Beiträge von Luca J

    Hallo Sven,


    Ich hatte einmal ein ähnliches Problem, da hing dem Skorpion ausgetrocknetes Wassergel mit Sand an den Beinen.
    Falls du Wassergel verwendest, am besten gleich auswechseln und versuch es zu entfernen mit einem gut nassen Wattestäbchen, damit es die Feuchtigkeit aufsaugen kann.
    Was auch geht ist eine Heimchendose mit nassem Haushaltspapier auslegen und ihn dann eine Zeit reinlegen damit er es vllt selbst wieder abkriegt.


    Grüsse Luca

    Du musst ja nicht alles durch nässen bei meiner L.klugi reichte 1-3 sprühen dann kam die un davon war die nicht ansatzweise nass oder dergleichen.
    Das mit der Behaarung ist mir auch klar. Aber ich nehme an in der Natur regnet es auch mal, daher wird es wohl weniger schlimm sein wenn sie kurz ein wenig angefeuchtet (nicht nass) wird.
    Ausserdem stört sie wohl eher Erde die auf sie runterfällt als ein feiner zerstäubter spritzer Wasser.



    Aber am besten wäre einfach warten. Da sowieso alles was man machst die Spinne "stressen" wird.
    Ob du sie jetzt zuerst ausbuddelst oder anspritzt, sogar wenn du wartest wird sie gestresst sein da du sie mit einem Behälter einfangen musst.


    Meiner Meinung nach ist "stess" sowieso überbewertet bei Vogelspinnen und sonstigen Spinnen.

    Hi Andrea,


    Stell dir mal vor du bist in einer Höhle dann kommt ein Riese mit einem Löffel, schaufelt Erde weg und dann nimmt er den Stützbalken weg und die Erde stürzt auf dich ;)


    Aber ja lassen wir das bitte mit den Vergleichen denn die sind sinnlos.
    Ausserdem wenn es warm wäre würde ich mich freuen wenn mich jemand mit einem Gartenschlauch anspritzt ;)
    Und wer hat gesagt mit einem Strahl ?
    Man kann einfach bei der Sprühnebelflasche/dem Wasserzerstäuber (oder wie auch immer das Ding nun heisst) ein stellen das es zerstäubt wird, denn so habe ich das nähmlich gemacht und das hat deine meine L. klugi genervt das sie raus kam.


    Grüsse Luca

    Hi Tanja,



    Versuch mal die X. immanis anzuspritzen, ich hab das damals bei meiner L. klugi so gemacht da die auch nicht rauskommen wollte.


    Falls du sie aber nicht anspritzen kannst, versuch einfach Wasser in die Höhle zu lassen. Nicht Fluten, einfach so das es zu ihr runter fliesst
    in der Hoffnung das es sie stören wird und sie dann nach draussen kommt.


    Dann wenn sie draussen ist, die Höhle abdecken und sie einfangen.


    Grüsse Luca

    Hi,


    Danke für die Links :)


    Schade das die Raupe auch mal zur Motte wird, so wie ich gelesen habe.
    Wäre interessant gewesen diese zu halten.


    Grüsse Luca

    Hi Kevin,


    Was ich noch machen würde ist den Besucherzähler entweder ganz raus nehmen oder ändern damit nur der Zähler selber ist ohne diesen Rand und die Verlinkung zu der Seite darin.


    Die Schrift würde ich einfach schlicht machen, also weisser Hintergrund und schwarze Schrift.
    Du kannst ja bei der Navigation noch einen schwarzen Rahmen nach unten machen, so das der Text nicht auf der ganzen Seite liegt sondern auch zentriert ist.


    und sonst wurde alles oben schon genannt.


    Grüsse Luca

    Hi Leute,



    Sie hat es leider nicht geschafft, ich wollte nach der Häutung noch ein wenig warten bis sie wieder ausgehärtet wär.
    Lag dann aber tot in der Heimchendose.


    Verbuddeln konnte sie sich nicht mehr, hab dann aber noch etwas über die Heimchendose getan damit sie auch einen Schattenplatz hat.



    Grüsse Luca

    Hi Michael,


    Das kam schon auf paar anderen Sendern, aber danke fürs Teilen.


    Das mit dem Taipan war doch der am 11. September oder ? Bin gerade auf der Arbeit und kann schlecht das ganze schauen und vorallem schlecht mit Ton :P
    Bei der Monokelkobra ist einfach wieder typisch Amerika, bereits ein Loch im Bauch aber noch unbedingt den Fragebogen ausfüllen... (oder war das eine andere Doku)


    Grüsse Luca

    Hi Nadine,


    Es hat sich doch herausgestellt das sie sich trotz der verbogenen beine Bewegen kann, nur das sie sich verbuddelt habe ich noch nicht gesehen.
    Von dem her ist schon eine Überlebenschance vorhanden und ich werde auch unter Beobachtung testen ob sie selber eine Grille/Heimchen erwischen kann.


    Grüsse Luca

    Hi,


    Danke für die Antwort, werde es mal so versuchen.


    Aufhängen müssen sie nicht unbedingt, hatte solche die sich einfach umgedreht haben im Sand. Die frage ist ob sie dies schaffen wird.


    Grüsse Luca

    Hi Leute,


    Eine meiner Sicarius terrosus ist während dem Häuten runtergefallen, nun hat sie so gut wie alle Beine krumm ausser vielleicht eins. Ich glaube au nicht das sie noch gehen kann und sich vergraben. Sie sitzt immer an der gleiche Stelle und bewegt sich kaum (dachte zuerst sie sei tot). Denke auch nicht das sie noch fressen kann


    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/20.07.13/pixb5aur4.jpg]


    Was kann man da noch machen oder soll ich sie gleich einfrieren?


    Grüsse Luca

    Hi Nadine,


    Mir ist auch schon ne Poeci abgehauen ohne das ich es gemerkt habe (hatte damals mehere Poeci in einem Terri, und zu viele Orte waren für mich nicht ersichtlich. Diesen Fehler mache ich nie wieder).
    Die war da recht lange frei in meinem Zimmer (wie lange genau weiss ich nicht) eines morgens als meine Freundin aufstand war sie am Spiegel und ich konnte sie einfangen.


    Aber mach es wie Gordon schon sagte, sobald das Licht im Terrizimmer aus ist warte noch so 30min-60min und dann geh mit einer Taschenlampe rein oder mach das normale Licht an und schau dich um. Meine blieb regungslos am Spiegel obwohl meine Freundin ca. 30cm an der vorbei ist um das Licht im Zimmer anzumachen. Ich denke Rotlicht wird nicht nötig sein ausser, Sparassidae sind sehr Licht scheu, das weiss ich nicht.


    Viel Glück, ich hoffe du findest sie.


    Grüsse Luca

    Hi Tino,


    Das eine Loxosceles Art gewesen sein könnte, kann ich mir auch gut vorstellen, sehr wahrscheinlich auch eine reclusa.
    Hab auch schon davon gelesen das in schlimmen fällen auch Organe angegriffen werden und eben wie du sagtest eine Amputation notwendig ist wenn sich die Nekrose zu weit ausbreitet.


    Wäre wirklich interessant mehr über diesen Fall zu erfahren da dies wirklich sehr wenig passiert, sobald du mehr gefunden hast lass es mich doch wissen oder schreib es einfach in den Thread hier.


    Grüsse Luca



    EDIT: Hab gerade gelesen das es wohl sich wohl um L.reclusa oder L.laeta handelt, welche zwar beide in dem Gebiet nicht vorkommen aber vielleicht hat sie jemand "eingeführt". Wobei L.laeta
    dort auch schon entdeckt wurde. Dazu hiess es noch es könnte auch etwas andere gewesen sein als eine Loxosceles.

    Hi Wolf,


    Auch von mir ein herzlich Willkommen :)



    Umlaute (ä,ö,ü) sind ja nicht überlebenswichtig


    Ich denke die hat er auf dem Layout seiner Tastatur gar nicht ;) deshalb wohl ae, ue und oe.


    Grüsse Luca

    Hi Leute,


    Also ich hatte zu hause bei meinen Eltern immer so 10h Licht bei den Spinnen. Nun wohne ich alleine und hab ein paar mitgenommen, zwar alles labidognathe, aber bei denen habe ich keine zusätzliche Lichtquelle da wir eine helle Wohnung haben, zwar ist es immer unterschiedlich hell (was es ja in Natur eigentlich auch ist). Das Licht ist auf jedenfall immer unterschiedlich hell, mal ist es früher dunkel mal später, halt nach den Wetterbedingungen. Vom Verhalten der Spinnen zu denen mit 10h Licht kann ich überhaupt kein unterschiedliches Verhalten feststellen.


    Grüsse Luca