Beiträge von Goon

    Mal mein kleiner, bescheidener Tipp: Hottentotta polystictus oder Hottentotta trilineatus um mal zwei konkrette Tiere zu nennen.


    Sind zwar ein bischen potenter vom Gift her, jedoch sehr Stechfaul und flüchten in der Regel anstatt zur Verteidigung über zu gehen. Auch werden diese Tiere sehr aktiv sobald das Licht aus ist. Gruppenhaltung ist ohne weiteres ab dem Adultstadium möglich, bei noch nicht adulten Tieren würde ich jedoch dringend davon abraten>>> kommt sehr häufig zu kannibalismus. Aber wie gesagt bei adulten Tieren absolut kein Problem. In einem 40x30 Terra kannst du gut 5-6 Tiere halten.

    Anhand von Fotos ist die Farbe meistens schlecht einzuschätzen......


    Eines von beiden wird es sein. Wohl eher B. ibericus, aber 100%-ig kann das wohl niemand beantworten.

    Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Entweder der in Portugal beheimatete Buthus ibericus oder von Spanien eingeschleppt ein Buthus occitanus. Aber laut meiner Infos ist nur Buthus ibericus in Portugal zu finden.

    das ganze sieht ja ganz gut aus. aber ich muss ein bischen kritik anbringen. die plastikplane dort drinn stört das tier zwar nicht, aber ich find es sieht einfach nicht gut und vorallem unnatürlich aus. desweiteren würde ich auch noch pflanzen reinsetzen. sieht besser aus und hilft gleich mit die lf zu regeln.


    anbei mal ein foto eines terras von mir:


    [Blockierte Grafik: http://www.abload.de/img/dsc00018nfb0.jpg]


    das war gerade nach dem einrichten. die pflanzen entwickeln sich dann mit der zeit super weiter und es sieht aus wie im dschungel.

    hi


    also das terra reicht ohne probleme, da werden sie sich sicher wohl fühlen. wegen dem umsetzen kannst du es machen wie du es schon beschrieben hast. oder mit einer pinzette ihn am schwanz packen und so umsetzen.
    einsetzen kannst du sie beide zusammen, sollte keine probleme geben.


    aber was ist drainige??

    hallo


    ein patentrezept um sie zu finden wirst hier wohl nicht bekommen.


    jedoch kann ich dir sagen dass sie in deiner wohnung problemlos einige monate überleben kann. hab auch schon eine nach 3 monaten flucht noch topfit wieder einfangen können.


    problematisch könnte es einfach werden wenn es ein trächtiges weibchen war. dann hast plötzlich noch ganz viel kleine unterwegs. deswegen würde ich sie schon versuchen zu finden.

    freilassen würde ich sie wirklich nicht. heimchen zählen ja zu den schädlingen und allein deswegen kann es schon nicht gut sein die rauszulassen.


    wenn du wirklich überschuss hast denn du nicht wegbringst wirfst sie besser in die gefriertruhe.

    ich frag mich einfach immer wie können tiere "einfach so einmal" abhauen oder gar ein terra öffnen? klar, kleine jungtiere können schnell mal aus einem spalt entweichen von dem man nicht mal wusste das er da war. aber bei grösseren tieren bringe ich kein verständnis auf.


    vorallem bei dem fall der poeci87 beschrieben hat ist für mich unverständlich. wie kann es sein dass ein androctonus australis sein terra einfach aufbringt? ich weiss die antwort: das terra war zu 99% nicht gesichert. bei einem buthiden, vorallem einem so potenten finde ich das schwer fahrlässig.


    man muss ja nichtmal ein schloss verwenden. mit einer büroklammer kann man ganz schnell eine effektive türblockade bei schiebetür-terras machen und sogar für falltürterras gibts spezielle sicherungsmittel.


    sorry für die vielleicht härteren worte, aber bei so sachen rege ich mich einfach auf.

    Hi Basti


    also es ist keine "richtige" nachzucht. es ist ein wildfang der einfach geworfen hat. es ist aber trotzdem die erste geburt in gefangenschaft.


    an die tiere kommt man über normale wege einfach nicht ran. kein grosshändler in afrika bietet diese art für den export an. frag mich jetzt nicht warum, ich habe keine ahnung.
    fakt ist dass ich, dank giorgio, neben ihm der einzige bin der diese art sein eigen nennen darf.


    wegen dem durchbringen muss ich sagen dass ich nur hoffen kann. es gibt null erfahrungswerte bei dieser art. es macht mir schon ein bischen kopfzerbrechen das ganze. aber jemand muss halt der erste sein und pröbeln.


    über den preis rede ich jetzt hier drinn nicht. wenn du es wissen willst kannst mich per pn fragen.


    ps: von jetzigen wurf werden keine tiere abgegeben. die behalte ich bei mir um den fortbestand dieser art im hobby zu sichern.

    Der Tierversand ist von der Post leider revidiert worden seit das neue Tierschutzgesetz letztes Jahr in Kraft getreten ist.


    Jedoch ist der Versand von Wirbellosen vom Gesetz her erlaubt und nicht eingeschnitten. Habe dazu auch schon das entsprechende Bundesamt angeschrieben und die haben mir das bestättigt. Leider macht es sich die Post sehr einfach und hat den Versand von ALLEN Tieren unter die gleichen Regeln genommen.
    D.h. der Versand wäre legal, aber leider blockiert die Post und weigert sich Wirbellose ins Ausland zu verschicken (wie auch Tiere vom Ausland her weiterzuleiten) obwohl es 100% legal wäre.


    Dieses Vorgehen finde ich ziemlich daneben muss ich sagen. Alle Freunde der Wirbellosen werden einfach in Ihrem Handeln zu unrecht stark eingeschränkt nur weil unser super Staatsunternehmen zu faul oder dumm ist die Unterscheidung von Wirbellosen und dem Rest zu machen X(


    Und wie oben gesagt lohnt sich nicht einen Kurierdienst anzustellen für den Transport weil das einfach zu teuer ist.

    stimme da mailo voll zu.


    ich z.b. kenn mich mit vogelspinnen überhaupt nicht aus und kann da auch nichts schreiben. der für mich interessante skorpionteil von diesem forum ist ziemlich tod, da geht es wahrscheinlich noch lange bis ich auf 10-20 beiträge komme.


    soll ich dann warten bis ich irgentwann die 10-20 qulitativ gute beiträge geschrieben habe oder soll ich dann einfach irgentwie spamen nur um die kleinanzeigen nutzen zu können?


    ich denke mal nicht dass diese massnahme die qualität des forums irgentwie hebt sondern ist die chance höher dass es in die andere richtung geht.