Beiträge von herbie

    Also Gesamtfazit ihr würdet das Tier behalten, beobachten und nicht noch einmal zu dem Shop gehen?


    Hab auf meiner Messe hunderte Tiere gesehen, die hatten alle keinen Befall und die ausgestellten Tiere in dem Shop auch nicht.

    Falls du das Tier zurück gibst, musst du auch dein ganzes Zeug reinigen, Terrarium neu einrichten…

    Sprich Erde und Blätter wegschmeißen, Terrarium reinigen, und Kork und Hölzer reinigen? Reicht das oder müssen die Hölzer/Kork auch weg?


    Aber vielleicht können da die anderen Forenmitglieder besser helfen.

    Wäre jedenfalls schade, wenn du schon am Anfang deiner Spinnenhaltung mit solchen Ungeziefer kämpfen musst. Noch dazu, wo du alles neu kaufst. Wie ärgerlich. Kann dir leider keinen richtigen Rat geben, außer: Bitte lass dich von deinen Startschwierigkeiten nicht unterkriegen :super:

    LG, Irene

    Ja das finde ich auch, das kaputte Terrarium hab ich abgedichtet und damit kann ich Leben, aber mag einfach zu Beginn ein Tier, dass ich einfach bewundern, füttern und halten kann und jetzt nicht jeden Tsg sorgen machen muss, da ich ja erstmal nur max 3 VS halten werde....


    ok, es beruhigt mich ein wenig. Tatsächlich sind die am Carapax fest (oder vielleicht tot - kann nicht sehen ob sie saugen aber rein logisch betrachtet wäre es taktisch unklug die undurchdringlichste Stelle zu wählen. Vielleicht leben sie dann tatsächlichnur auf der Spinne bis sie in ein frosch gemachtes Terrarium kommen). Vielleicht kennt sich ja der Halter/Züchter aus und kann mir bestätigen dass die das kennen und sie nicht parasitär sind, anderseits hätte er mir das dann ja beim Kauf gesagt....

    Wie dem auch sei wenn das Tier gesund ist und du sie gut pflegst werden ihr die paar Milben keinen wirklichen Schaden zufügen. Natürlich gibt es keine Garantiie dafür aber ich würde da vorerst keine Panik schieben. Bei der nächsten Häutung werden sie einfach mit gehäutet, wenn sie sich bis dahin nicht ohnehin schon zu adulten Raubmilben entwickelt haben.

    ok...such das beruhigt ein wenig. Bin einfach nir immernoch geschockt dass man nem Anfänger so n Tier gibt ohne Vorwarnung. Irgendwie is halt so die ganze Vorfreude weg...

    Was meinst du mit guter Pflege? Also die üblichen Dinge? (Temp, feuchtigkeit, Futterr3ste weg, Wasserschale frisch, etc...) oder meinst du zusätzliche Pflege in meinem Fall?


    Händler mit großen Sammlungen und Wildfängen schleppen sich vermutlich ab und zu solche heimischen/exotischen Mitfahrer ein, bzw haben unbemerkt einen Dauerbestand in der Sammlung. Wenn sie natürlich vermehrungstechnisch explodieren dann könnten sie zum Problem werden. Lass also einfach nicht zu viele Futterreste im Terrarium liegen bzw, halte deine C. cyaneopubescense etwas trockener, was man bei der Art ohnehin macht.


    Ich finde ja persönlich du könntest in all deinen Terrarien etwas mehr Erde vertragen... zumindest bis zum Steg rauf ansonsten sieht aber alles gut aus.

    Ok, da für mich das Füttern noch etwas sehr besonderes ist, bin ich da eh dabei und sammel die Heimchenreste ein. Und ich halte sie recht trocken. Habe nur die Wasserschale vorne als Feuchtigkeitsquelle, die Erde befeuchte ich nicht extra. Und durch die gute Belüftung passt es mit der Feuchtigkeit.


    Das mit der Erde habe ich mir auch schon gedacht. Teilweise an den Seiten gehe ich bis zum Steg oder drüber, meine Idee war halt an den Seiten hochziehen, damit ich die Spinnen von beiden Seiten aus sehen kann.



    Noch ne letzte Frage: bleiben so Milben dann im Terrarium oder muss ich mir sorgen machen dass sie meine angrenzenden Pflanzen geil finden und sich in der Wohnung ausbreiten?


    LG und Danke für die zahlreichen Tipps und Antworten <3


    Nebenbei: Kauft man sich ein kleineres Tier und zieht es selbst auf, wächst man in den Umgang mit Tier rein. Die Reaktionen beim Umsetzen überraschen einen dann nicht so schnell, hat man mit der Kleinen ja schon geübt. Wäre bei Euch beiden ( Du und Spinne) gerne Mäuschen gewesen ;) .

    haha ^^ Um ehrlich zu sein es gibt Videos, das Mäuschen spielen wäre also möglich. Am Ende sind wir aber "zusammengekommen" und sie ist Schritt für Schritt aus der Box raus und ich hab ihr die Zeit gelassen. Nur die beiden ersten Situationem waren von ihr und mir schreckhaft. Dann wurde es ruhiger und langsamer und sie kam vorsichtig raus.


    Nun darf ich ihr grad beim Erkunden des Terrariums zusehen, auch wenn ich natürlich etwas besorgt bin wegen der Viehcher....


    Danke dir schonmal für die hilfreichen Tipps. :blume:

    Also es sind definitiv Viehcher, sie haben zwei kleine Fühler und bewegen sich, und sind vermehrt auch am Übergang zwischen Opistosoma und Prosoma zu finden. Am Carapax sieht es aus wie so feststeckende Zecken.


    Hier mal eine Detailaufnahme:


    Man sie sieht so wunder wunderschön aus. Aber wenn sie nach dem Kauf direkt Viehcher hat ist das doch echt blöd.....klar wenn ich Pech hab, kann man ja argumentieren dass ich sie ja anschauen durfte....

    Würdet ihr die behalten und geht das weg und ist gar nicht schlimm?


    Aber geh da morgen definitiv hin, weiß nur nicht ob mit oder ohne der VS. Dann könnte er sie gleich austauschen. Aber Fotos zeigen und besprechen ....

    Hallo liebe Spinnenfreunde :)


    Meine Chromatopelma ist da und die Freude idt riesig. Ich muss sagen es war schwieriger als ich dachte sie ins Terrarium zu kriegen, da sie viel hektischer ist als meine hamorii und schon 4,5cm groß. Habe die Box geöffnet und sie ganz vorsichtig mit der Pinzette berürt und bin dann ein zweimal richtig erschrocken weil sie sich erst langsam und dann beim zweiten Mal vorsichtig anstupsen schlagartig umgedreht hat. Theorie und Praxis sind halt doch zwei Dinge. Mir ist bewusst ich kann die offene Box auch einfach reinstecken und warten, aber wollte es versuchen. Jetzt ist sie drin und versucht das Terrarium zu erkunden.


    So zum eigt. Thema, habe sie mir im Terrarienshop geholt. Und als ich sie in der Box beliebäugeln durfte, saß sie zusammengekauert da, so dass ihre ersten Beinglieder den Carapax und den Ansatz des Opistosomas verdeckt haben. Die Beine waren tiefblau und sahen frisch gehäutet aus.


    So seit sie im Terrarium ist darf ich sie in ihrer vollen Pracht bewundern. Allerdings ist mir aufgefallen, dass da etwas ist. Sieht aus wie so kleine gelbe Viehcher oder so. Sie bewegen sich nicht. Nach dem Pech mit den zwei defekt gelieferten Terrarien war ich gleich richtig frustriert weil ich mir dachte oh man schon wieder nicht einfach alles normal.


    Könnt ihr euch das mal ansehen? Sollte ich in diesem Fall gleich wieder zum Shop zurückgehen? Und ihm die Bilder zeigen? Oder sind das "Schönheitsfehler" meiner Chromatopelma (damit kann ich leben, finde sie super hübsch).


    Danke für euren Rat, bin grad bisschen verzweifelt. Mag net schon wieder dahin morgen um das zu Klären, aber wenn es Viehcher sind geht das ja gar net. Für sowas geh ich ja in den Terrarienshop


    Danke schonmal für eure Hilfe.



    Ps: wenn ich in den Shop muss sag ich ehrlich, weiß ich nicht wie ich die da wieder rausbekommen soll, besser Respekt als jemand der die einfach direkt anpackt ohne Erfahrung, aber ich dachte mir das fällt mir wesentlich leichter....hab da doch wohl noch krass Respekt wegen der Größe und der Reaktionsschnelligkeit.

    So, kleines Update, die Kabelleisten sind installiert und jetzt ist alles aufgeräumt, das neue Terra ist eingelaufen, hat unterm Spot max. 28°C /~50% rel. LF und an der Falltür 24°C und 60-70%. Die Chromatopelma kann kommen :)


    Jetzt fehlt noch das letzte Terra, habe telefonisch nachgehakt, und bekomme nen Ersatz geschickt. Bin mal gespannt ob das in einem Stück und ohne Makel ankommt 🤣 gerne Daumendrücken :)

    Hammer Bilder, dafür, dass es kaum einsehbar war. Das gefärbte find ich besonders spannend, da sie ja dort in ihrem Versteck ist und das wohl etwas über ihr Verhalten zeigt, was sie nicht außerhalb der Höhle macht. Gegen Ende scheint sie ja aber doch zutraulich geworden zu sein.


    Was die Chelizeren und die "Fütter-Theorie" betrifft, ich könnte mir vorstellen, dass das Weibchen zulässt, dass ihre Jungen zu ihren Cehlizeren kommen, und diese lediglich die Reste rausputzen, bzw. das was hängen bleibt. Viel zu Essen brauchen die ja im Vergleich zur Futtergröße der Mutter nicht. Sprich eher ein selbstständiger Trieb der Jungtiere und die Mutter lässt es zu, dass sie ihr die "Zähne putzen" ^^


    Andere Frage: hältst du mehrere M.Balfouris in dem Terra künftig? Scheint ja recht groß zu sein, oder ist der Plan genug Platz für die kleinen zu haben? Würde mich interessieren was so geplant ist für das Terra, sieht auf jeden Fall cool aus mit den kleinen Felsspalten. :popcorn:

    Hi Marie,


    Haste doch wunderbar hinbekommen Herbie!

    Danke dir, mir gefällt es auch richtig gut. Vor allem was deutlich anders ist als das Terra der B.Hamorii ( die übrigens jetzt seit 2 Wochen in ihrer Höhle ist. Ab und zu lüftet sie - in meiner Fantasie - indem sie die Höhle einen Spalt öffnet und dann wieder schließt. Ist halt eine saubere Mitbewohnerin). Jetzt muss ich mich noch 3 Tage gedulden bis mein Terra Shop wieder öffnet dann kann ich mir die nächste Spinne holen. Das ist ja eine richtige Qual und Vorfreude diese Warterei.


    Habe übrigens immernoch kein Retourenticket für das zerbrochene. Ich hasse das wenn sich sowas zieht.


    Wenn du mal ne Scheibe abschleifen musst, auch gerade bei abgesprungenen Ecken/Kanten - kann ich übrigens wunderbar empfehlen, Nassschleifpapier zu kaufen - das schneidet man in Streifen, legt es dann 10-15 Minuten in Wasser ein und damit kannst du dann sogar indoor arbeiten, weil der Glasstaub im Wasser gebunden wird.

    Super tipp, falls zum beispiel beim Ersatz Terra ne Scheibe nicht geschliffen ist oder ich auch so mal Nachfeilen muss!



    LG und schönes Rest-WE

    Also Silikontrockenzeit ausgehalten und jetzt mit Basteln losgelegt. Jetzt läuft es gerade ein und dann ist es bald soweit :)

    Danke nochmal für die wertvollen Tipps gestern, Irene!

    Das Ist die Rückseite, Wasserschale steht auf der anderen Seite. Und Kabelsalat ist nur provisorisch gefixt:

    Hi Irene, Danke für den Input. War bei nem Kumpel der hatte noch welches. Hab mir Zeit gelassen und es vorsichtig und sauber gefixt , dass die Scheiben ja nicht was abkriegen. Ist jetzt zwar nicht schwarz, aber man sieht es kaum vom außen. Danke!


    Sollte eigt auf die Antwort von dem abwarten, hab Nachlass gefordert. Aber dafür bin ich zu ungeduldig. Mag endlich die nächste Spinne :liebe2:

    Das zerbrochene muss er zurücknehmen....

    Von vorne sieht man es nicht, sobald da mal erde drauf ist und ne Spinne da durchwackelt sieht dad kein Mensch. Damit kann ich dann leben :)


    Trockenzeit am besten ne Nacht warten oder?

    Danke für die schnelle Antwort ... Kann ich da jeden Silikon nehmen? Also den handelsüblichen aus dem Baumarkt?


    Auf dem Bild sieht man nur das Terrarium, fairerweise: sie haben alles in Eierkartons gepackt, sorry für meine Laune: aber wenn man zu dumm ist die lose Falltür zu fixieren, einfach bisschen crepeband, braucht man sich nicht wundern ...

    Die Pakete mit den Terras sind angekommen, und beide haben Makel ;( ;( ;( Hab mich so drauf gefreut es heute einzurichten und einlaufen zu lassen.

    Das erste 1) wurde komplett zerstört geliefert :cursing:


    2) Das zweite hat keinen Sprung, aber dafür sind die zu blöd den Kleber/Silikon zu verarbeiten. Hab kein Problem wenn das oben wäre. Aber unten, wo die Erde mal feucht ist .....glaubt ihr man kann das zweite retten? Anderseits bin ich grad echt wütend, und wenn ichs reparieren muss kann ichs ja eigt gleich selbst basteln. Oder ist das normal/ok und relativ wurscht?


    Hier noch ein test mit 1cm Wasserstand: perfektes Leck wie es im Bilderbuch steht...


    Hab mich schon mit meiner neuen Spinne gesehen dieses Wochenende ;(

    Ach cool ok, danke für eure Beiträge dann ist das ja alles nicht so weit hergeholt wie ich dachte ^^ Hab ne Pflanze die eigentlich dem Tode geweiht war und sich jetzt irgendwie doch wacker schlägt, bleibt gleichgroß aber geht auch nicht ein, mir der könnte ich es mal probieren und weiße Asseln einsetzen:)

    Hallo,

    mal ein komplettes off-topic Thema. Habe in meinem Terra weiße Asseln als Bodenpolizei in die feuchte Erde gesetzt um und unter meine Wasserschale für die Vogelspinne. Der Verkäufer meinte, die können nicht abhauen, da sie in der feuchten Erde bleiben und anderswo sterben würden.

    Mir kam der Gedanke als ich vorher die Erde meiner Zimmerpflanzen gesehen habe: Kann man die Asseln nicht auch zweckentfremden und zu den Pflanzen in die Erde machen in den Topf sozusagen? Fressen die nicht sogar dann lästige Trauermückenlarven, Tripse, etc weg? Besser als die Chemiekeule und es läuft quasi automatisch :dance2: Im Terra hat man ja auch lebende Pflanzen und die Bodenpolizei säubert die Erde.


    LG Herbie

    Danke für die viele wirklich hilfreichen Antworten. Am Ende entscheide ich natürlich selbst, könnte mir die Chromatopelma ja auch einfach für 100€ holen. Aber 1. macht es mir Spaß mich darüber auszutauschen mit Menschen die meine neue- alte (wollte seit ich 5 bin eine Vogelspinne, hatte eine plastik-hamorii) Begeisterung teilen und ich freue mich wenn ich was dazulernen darf 2. Denke ich dass durch eure Antworten meine Kaufentscheidung deutlich leichter fällt.


    Bevor ich alle einzeln hier reinzitiere, das würde denke ich den Rahmen sprengen, einfach mal ein paar Gedanken dazu:

    - Also das mit dem Bock schließe ich aus, will nämlich schon eher ein Tier mit 4cm KL

    - mein Bedürfnis ist einfach eine relativ große Spinne zu haben, muss aber nicht adult sein, ein Jungtier ab 4cm ist cool. Habe ja meine hamorii jetzt mit 2,5cm, aber finde so schade dass sie immernoch nach 7 Tagen in ihrer Höhle sitzt, ich vermiss sie richtig, so bescheuert das klingen mag :winken: Ich wollte unbedingt aber die Hamorii und mich mit einer kleinen Spinne rantasten, auch was das handlung beim Terrarienalltag zu lernen und das Vertrauen, da passt die kleine Brachypelma super. Aber irgendwie mag ich mich an mehr rantasten. Was mir fehlt ist aber dieses imposante auftreten dass größere Spinnen ab 4cm schon haben. Seit sie in der Höhle ist dachte ich mir: bis sie endlich aus der "Pubertät" ist hol ich mir ne etwas größere ^^, daher denke ich ich bleibe bei den 4cm

    - Natürlich kam auch die Begeisterung und der finanzielle Aspekt an, einen spiderling großzuziehen. Ich halte mir das mal im Hinterkopf, für später mal, wenn ich meine 3 Terrarien gefüllt habe :grins: (ey ich sagst euch vor 4 Wochen wusste ich nicht mal dass ich EINE halten werde :bier:)

    - denke ich als blutiger und begeisterter Haltungsanfänger finde es einfach immernoch super faszieninierd, dass es so große bunte Spinnen gibt und kann es kaum erwarten diese Spinnen vom Bett aus beobachten zu können. Wobei das Flaschendeckel stapeln das süßeste ist was ich je gehört hab

    - Der Aspekt mit dem Wohlfühlen beim Händler ist denke ich wichtig, und auch der Aspekt den Terrarienshop von nebenan zu unterstützen. Bin einfach erschrocken bei der PreIsdifferenz zwischen 60 und 100€. Ich war vor 2 Wochen in Hockenheim auf einer Messe und ich muss sagen, ja war geil die ganzen Spinnis mal live zu sehen. Aber dieses durgeschoben werden und einfach dir schnell ne Spinne in ne Hand drücken zu wollen gefällt mir gar nicht. Wird nicht meine letzte sein (Weinstadt ist sicher drin :S 8o ), ist super interessant, aber mir taten die ganzen Spinnen in den mini boxen leid, die von jedem zweiten in die hand genommen werden. Und ich war schockiert von manchen Händlern, die an komplett uneingelesene newbies P.metallicas aufdrücken wollten und meinte es sei kein Stress, oder so Aussagen, dass die alle ähnlich sind (?!), da waren vielleicht 50 verschiedene Spinnen am Start, finde scho dass man erwähnen sollte dass eine T.blondi im Vergleich zu einer B.hamorii ein kleiner T-Rex ist und kein Hamster. Und richtig ins Gespräch gekommen bin ich nur mit einem Händler, die anderen wollten viel verkaufen. Da ich nur 3 plane, fühlt man sich da schon gehetzt.


    Jetzt ist halt die Frage, ob ich noch zur Messe Warte oder vorher zuschlage, nicht dass ich es dann bereue. Aber anderseits ich weiß nicht ob ich es solange aushalte :grins: Kann sie ja direkt kaufen in einer Woche wenn meine Terrarien da sind und eingelaufen sind


    Und zu deinen Preisen - unterscheiden die Tiere sich sicher nicht in der Größe?


    Es handelte sich dabei um 4cm Weibchen, also laut Angaben nein. Lediglich die Händler unterscheiden sich.


    Mal noch ne andere allgemeine Frage, habe mir ja als erste Spinne eine B.hamorii 2,5cm KL geholt, wahrsch. Ein Weibchen, mit der werde ich jetzt erst einmalnlange Spaß haben. Was wären denn die Vorteile wenn ich bei der Zweitspinne auf den viel günstigeren Bock gehe. Wäre der Vorteil dass ich dann, da ich nur 3 Plätze plane, auch bald wieder eine neue Spinne holen kann,ä und sie nicht gleich >10 Jahre alt wird oder holt man sich die Böcke eher um zu züchten im Hobbie?

    Also der Logik nach und damit auch vom Gesetz her muss dir jeder Händler einen Herkunftsnachweis liefern. Sprich du forderst ihn ein und wenn er sagt nö, weißt du ja wie seriös er ist.

    Liebe Spinnenfreunde,


    Für meine zweite Vogelspinne liebäugel ich mit einer C.Cyaneopubescens :liebe: . muss sagen ich fand ihre Aktivität als Webspinne etwas Gewöhnungsbedürftig, da teilweise ja auch Dreck in den Spinnenweben hängt, irgendwie finde ich es jetzt aber spannend und hoffe ich darf ihr dabei zu sehen. Und die Farben sind einfach viel zu schön und sie passt auch zu mir als Halter.


    Bei der Recherche (Online Shop oder Terrarienshop vor Ort) habe ich unterschiedlichste Angebote bekommen. Ich suche eine C.Cyaneopubescens 0.1 ca. 4cm Körperlänge.

    Die Angebote dafür lagen zwischen 60 über 100€ bis 139€ :/ Muss sagen wenn ich mich jetzt entscheiden müsste, würde ich die für 100€ nehmen, da ich sie mir ansehen kann und NULL Erfahrung mit Online Shops habe und die nächste Börse zu lang hin ist in meiner Nähe, und wenn ich 2h fahre kostet der Sprit den Aufpreis für die Spinne.


    Findet ihr 100€ für ein Weibchen mit KL 4cm gerechtfertigt? Muss sagen bei den 60€ wurd ich misstrauisch. Warum ist der so viel günstiger? Verschickt der nur die Haut oder sind die schlecht gehalten? Oder die anderen Händler maßlos überteuert?


    Danke für eure Meinungen


    Schönes WE und viel Spaß mir euren Terrarien und deren Mitbewohner :)

    Hallo theEgo,


    bei bestimmten Brachypelma Arten wurde der Herkunftsnachweis ja eingeführt, weil die Arten durch Wildfänge bedroht waren. Wissen tu ich es nicht, aber rein logisch betrachtet muss international laut diesem Abkommen ein Händler einen Nachweis erbringen können. Macht ja kein Sinn das nur auf DE zu beschränken, da dann andere Länder die Spinnen aus Mexico entnehmen :/ :/

    Hallo ihr beiden,


    Danke für die schnellen und hilfreichen Antworten. Habe sie längst gelesen, nur noch nicht geantwortet, da ....*trommelwirbel* ....ich direkt zugeschlagen habe und mir die Terras (Typ 1) geholt habe und mir eure Meinungen nochmal bei der Entscheidung unterstützt haben. Außerdem habe ich schon die Inneneinrichtung für das nächste Terra besorgt :grins: Ich will meiner Hamorii die "me time" lassen die sie in der Höhle grad brauch, aber ich halte es nicht so lange aus und ich möchte wieder einer Spinne begeistert zusehen :blume: Glaube die nächste lässt nicht lang auf sich warten, müssen nur noch die terras ankommen und "einlaufen".


    Zu euren Antworten

    1) habe ja den ersten Typ (Einfachlüftung) selbst im Gebrauch. Es ist ein super Terrarium, toll gefertigt, aber da meine Wohnung vergleichsweise feucht ist fehlt mir wie gesagt die Doppellüftung, daher wollte ich ja auf jeden Fall einen der beiden oberen.

    2) Glas auf Glas geht gar nicht!

    Die Variante zwei hab ich mal mitgekauft und ist auch schön. Ich mag es aber nicht besonders, wenn Glas auf Glas stößt, wie bei diesen Falltüren.

    Find ich auch. Habe zwei kleine Schläuche aus Hartplastik längs eingeschlitzt und über die untere Scheibe gestülpt mit zwei Funktionen: kleiner Schlitz um zumindest den Kamineffekt anzudeuten, und dass es nicht jedes mal Glas auf Glas berührt.

    3) Zum Thema, dass ich mir versuche viel Info zu holen, wenn ihr wüsstet wie viel ich mir vorher Gedanken gemacht habe, welche Spinne zu meinem Haltungsstil passt (bin hin und wieder auf Geschäftsreise, da sind Avicularien z.B. einfach zu empfindlich), welche KL, welche Gattung, usw. Freut mich wenn das hier geschätzt wird. Bin auch sehr dankbar dass es so ein Forum gibt. Bis auf die Doppellüftung bin ich auch sehr zufrieden mit meiner (ersten) Wahl: Meine kleine Hamorii könnte ruhig schon größer sein, da bin ich etwas ungeduldig, aber dafür kann ich sie öfters sehen wie sie sich häutet. Dafür wird die nächste einen Tick größer, peile so 4 cm an :)

    4) Esthetik und Einheitlichkeit der Terrarien ist mir auch sehr wichtig.

    aber wenn im Nachtbar-Terrarium dann eine Brtachypelma Art sitzt die gräbt hätte ich dann doch lieber 20cm Bodengrund und das schaut dann blöd aus wenn die Terrarien nicht einheitlich sind... dann doch lieber gleich alle höher XD. Sind allerdings immer schwer zu bekommen bei Terrarien kommt anscheinend auch die Optik oft vor dem Nutzen...


    Viele Grüße,

    Wolfram

    Am besten lässt sich das mit einem Bild beantworten. Ich nutze ein Regal eines schwedischen Möbelherstellers :engel: als Raumtrenner. Oben drauf ist mein Dschungelpflanzen- Paradies, dass ich selbst vom Setzlingen gezüchtet habe da passt das hamorii- Terrarium thematisch rein. Nicht wundern, bei mir ist die Besonderheit, dass ich von beiden Seiten das Terrarium ansehen darf und will, daher keine Rückwand. Unten drunter habe ich noch zwei Plätze :liebe2: Für die cubes. Und die sind dann einheitlich (mit Doppellüftung). So ist es dann symmetrisch. Wollte eigt mal ein halbes Jahr warten und sehen ob ich mir ne 2. Spinne hole, 2 Wochen später hab ich die Meinung geändert :grins: Da ich aber ganz neu im Hobby bin, Mach ich dann denk ich erstmal langsam. Werde denke ich in Ruhe das zweite Terra gestalten und die Chromatopelma einsetzen, dann hoffentlich meine hamorii nach der Häutung kennenlernen und mal sehen was noch so spannendes passiert.

    Es gibt zwar eine eigene Terra- Bau - Bilder-Sektion hier im Forum, aber es hat grad thematisch reingepasst. Vielleicht poste ich dann da den Fortschritt, wenn es die community interessiert:)


    LG Herbie