Beiträge von Bernd

    Hallo Lars sei erst mal recht herzlich gegrüßt .

    Ich habe mit einer T.albopilosum angefangen und war von ihr so begeistert das ich nach einem Jahr schon 130 Vogelspinnen hatte .

    Ich habe bis auf meiner ersten alle alls Slings in der ersten Fresshaut gekauft da sind sie halt billiger jedoch meist unbestimmt so habe ich sehr viele Böcke großgezogen. Nu nach 5 Jahren habe ich 55 Adulte Vogelspinnen und 56 angezogen P.murinus. Wenn ich dir zu ber ersten raten würde dürfen ich schon zu ner L.parahybana oder ne T.albopilosum raten obwohl ich finde den Begriff Anfängerspinne auch unzutreffend ich habe Spinnen wo erweist ganz ruhig und gut zu handhaben da immer friedlich und meine sind so was von aggressiv und angriffslustig is halt von Spinne zu Spinne unterschiedlich auch Spinnen haben Karaktere . Aber es sind denoch wunderbare Tiere die man halt immer mit Respekt und Vorsicht behandeln sollte so kann es vorkommen das eine ganz ruhige und immer entspannte mal zumeist weil irgend was sie erschreckt hat oder ein Geruch für sie unangenehm war .

    Ich wünsche dir jedoch viel Freude in diesem Hobby und was ich dir mit auf dem Weg geben möchte bevor du dir eine neue Spinne zulegst lese im Internet alles was über diese Spinne steht von wegen Herkunft Parameter Ernährung und versuche ihr so gut es geht ein natürluches Habitat nachzustellen und du wirst viel Freude an deinen Spinnen haben .

    Alles Gute Gruß und Ciao Bernd.

    Allso bei diesen Bildern kann ich nicht wirklich was erkennen. Aber bei der P.sazimai kannst du das Geschlecht recht gut so bestimmen wenn dise adult sind ist das kein Problem beim Bock sind die Haken und Bulben gut sichtbar zumal der Bock längere Beine und ein kleineres Abdomen hatt . Ich hatte mir drei zugelegt in der ersten FH da waren die echt winzig aber nach ca 2,5 Jahren haben sich alle drei alls Böcke rausgestelt was zwar ärgerlich ist aber kann passieren. Wenn du das genau wissen möchtest und das ziemlich früh frag einen erfahrenen Züchter ob du ihm die Häute zur Bestimmung zuschicken kannst die meisten machen das gerne sind ja fast alles nette menschen im Hobby klar Ausnahmen gibt es immer aber die sind selten .

    Alles Gute viel Glück und sei gegrüßt Ciao Bernd.

    Hallo ich habe 6 C.versicolor in der ersten Fresshaut gekauft . "Ich hatte schon mal eine einzelne gekauft habe diese auch ohne Probleme groß bekommen. "

    Darum habe ich mir Nu vorgenommen mit diesen 6 nachzuzihen. Ich achte immer darauf das eine gute Belüftung gegeben ist denn Staunässe oder zu trocken vertragen die C.versicolor überhaupt nicht es sollte mit der Feuchtigkeit darauf geachtet werden das wenn der Boden befeuchtet wird dieser in 2bis3 Tagen wider trocknet das ist dann eigentlich ideal eventuell vor der Häutung etwas feuchter halten hilft ihr da gut durch zu kommen . Ich hab von einem Bekannten mitbekommen der hat seine trockener gehalten die haben die Häutung geschafft sind aber zwei tage später Tod im Gespinst gelegen . Und ich füttere meine sehr gut da es gute futterverwerter sind so wachsen sie auch gut kurz vor der Häutung hören sie auf zu fressen das ist immer ein sicheres Zeichen das sie sich in der nächsten Zeit häuten. Meine 6 sind Nu ein Jahr alt und haben eine Größe von 2 bis 2,5 cm reine Körperlänge und alle sind schon umgefärbt . Ein bekannter von mir hat auch eine im gleichen Alter jedoch füttert er nur knapp ein Drittel von dem was ich gebe und seine ist erst 1,3 cm groß und noch blau ziemlich blass bit beige Flecken. Obwohl seine sich auch gut häutet wächst diese sehr schlecht . Liegt an zu wenig Futter denke ich mal .Und das mit dem Gespinst ist unterschiedlich manche bauen das trotz reichlichen Möglichkeiten einfach ans Glas direkt unterm Deckel andere nehmen die Röhre an und bauen darum riesige Netze mit dem Eingang zur Röhre im Mittelpunkt dann gibt es Experten die ihr Gespinst immer wider an der Türe bauen auch wenn es bei jeder Fütterung kaputt geht wird es wider dort weiter gebaut .Zur Zeit habe ich P.murinus Nachwuchs das Weibchen war nicht so groß von daher waren wohl im Kokon nur 56 kleine drinnen die am 28.9 geschlüpft sind ich habe den Kokon erst entnommen alls das Weibchen ihn geöffnet hatte es waren erst 12 raus die habe ich auch ohne Probleme rausholen können obwohl die P.murinus ja recht aggressiv scheint war die Verpaarung recht friedlich und das entnehmen des Kokon hatt sie ohne zu drohen geschehen lassen ,was mich schon gewundert hatte ich hatte mit heftigsten Gegenwehr gerechnet. So das reicht Nu auch fürs erste bis dann Gruß und Ciao Bernd.