Beiträge von Mr. Gibbs

    Moin Neuling1992,

    Hamorii = Wüste?

    Ich habe mein Terra für die Hamorii nach Trockenwald ausgerichtet (so steht es hier auch im Artenteil - danach habe ich mir orientiert). Über das Habitat habe ich mir Bilder im www angeschaut.


    Bevor meine Hamorii ins große Terra einzog hatte ich es auch wüstig eingerichtet. Blumenerde mit Lehmanteil grabfähig und darüber ein Sand/Lehmgemisch (nicht mehr grabfähig- Sie kam super mit zurecht

    Deine Fragen und Gedanken finde ich aber interessant.

    Haben die dir im Zoogeschäft übrigens gesagt, dass die Futtertiere aus der Verkaufsverpackung (Heimchendose) rausmüssen und auch mit Feuchtfutter versorgt werden müssen?

    Liebe Grüße

    Irene

    Oh jaa...Futtertiere sind immer sehr durstig wenn man sie aus dem Laden holt. Die armen Dinger.

    Ich hatte das mal angesprochen im Laden weil ich das unmöglich finde. Die Mitarbeiter haben mir gesagt das sie die Futterteiere geliefert bekommen und dann nicht aufmachen dürfen. Nicht mal um den was zu saufen zu geben.

    Hallo,

    Mir wurde auch versucht im Mega Zoo diese Perlen zu verkaufen (vor kurzem erneut) und das die Vitamine wichtig sind. Aber in der Natur haben die ja auch keine Perlen, sondern Pfützen oder Tau oder Luftfeuchtigkeit. Meine Brachy hockt sich auch mal gern über den Wassernapf und genießt die Feuchtigkeit wenns mal trockener war im Terra. Wenn man den Trinknapf mit Größe und Tiefe anpaßt sollte es auch kein Ertrinken geben oder Gefahr dessen.

    Es gibt soweit aber auch Vitaminpulver was man über die Futtertier streuen kann, ob es was bringt weiß ich nicht. Ich habe so etwas noch nie gebraucht und die Große ist jetzt 12 jahre (habe ich gekauft als sie 2 jahre alt war)

    Ich habe am Anfang Blumenerde genommen und mit etwas Lehm gemischt so das sie graben konnte.

    Viele grüße von

    Mr. Gibbs

    Hallo,

    also ich habe gute Erfahrungen gemacht mit Nematoden. Obwohl ich derzeit auch noch mit vereinzelten Tieren zu kämpfen habe. Sogar im Wüstenterrarium. Da scheint das bissl überlaufen am Wassernapf zu reichen das die Überleben.

    Nematoden gegen Trauermücken gehen nicht auf die Spinne, dennoch achte ich peinlichst darauf das die nicht im Trinknapf landen wenn ich diese einsetze. (Sicher ist sicher)


    VG

    Mr. Gibbs

    @Wolfram: ich hatte darüber die letzte Zeit nachgedacht mit dem Boden unten feucht halten...und schwupps gestern lese ich davon in deinem Beitrag -

    schon lustig...

    da eines meiner Terras recht groß ist weiß ich noch nicht wie es klappt...aber versuch macht Klug

    @Matthias: schleße mich Wolfram an...manchmal ergibt sich das so aus dem mitgeteilten das man "abschweift"...sorry dafür

    VG

    Mr. Gibbs

    Wolfram das ist eine gute Idee

    das Wasser zwischen Scheibe und Substrat hatte ich auch schon überlegt, hatte aber noch davon abgsehen, aber wenn Du das so handhabst probier ich das auch mal.


    Ich benutze Schildkrötenerde mit Walderde

    oder Blumenerde


    Viele Grüße

    Mr.Gibbs

    Eine Frage hab ich noch : mein Ihr ich könnte den kaputten Farn (nicht im Trockenwaldterrarium) gaaaanz vorsichtig ausbuddeln und einen neuen Versuch mit einer Pflanze wagen? Ich frage deshalb weil die Seemannie direkt unterm Farn Ihren Höhlengang Gang hat...möchte Sie ja nicht begraben...


    Wegfangen für die Arbeit oder in Heimchendose festsetzen kann ich das Tierchen derzeit nicht, die ist bei der geringsten Störung in der Höhle und die ist schneller darinnen als ich gucken kann. Zumal sie nie ganz aus der Höhle sich zeigt.


    Nun ja sonst lass ich den da einfach so stehen. Sieht nicht besonders toll aus aber hilft ja nicht.

    Sehr Informativ alles. Das das Thema Licht Uralt ist, denke ich mir. Dennoch immer her mit dem Senf 😊

    Bin auch schon überall am lesen gewesen in den anderen Threads.


    Die Efeutute hatte ich nicht aus dem Baumarkt, die kam von der Fensterbank. Die Mutterpflanze steht im Schatten und gedeiht super ausserhalb des Terras, und das mit "hab-ich-mal-wieder-vergessen-zu-Gießen". Also wird sehr trocken gehalten. ...Ich werde da nochmal probieren, vielleicht ne andere Sorte oder so... Sukkulenten sind auch nicht so meins und die brauchen glaub ich wieder viel Licht?! na gut so schnell geb ich nicht auf...also weitermachen und probieren und optimieren ;-)


    Danke für Eure Posts und Zeit

    Ich tendiere dazu das mit den Unterbauleuchten aus dem Baumarkt mal probieren. Einfach direkt übers Terra legen, gell?

    Gibts noch was, was man beachten muß? Warmweiß, Kaltweiß, Lumen , Kelvin? 🤔


    Sorry für die blöde Fragerei, aber ich hab von der Materie Licht (noch) keine Ahnung)


    Viele Dank Euch allen für Eure Hilfe. 👍

    Ich kann von jedem hier was für mich mitnehmen

    Ok Danke, Farn und Efeutute sind kaputt. Den Farn kann ich nicht ausbuddeln und tauschen, denn direkt darunter verläuft die Höhle von der Manni (Seemannie) Kann da kein Risiko eingehen...


    Efeu lebt noch ein bissl


    Bei der Manni habe ich übrigens eine 10 Watt LED Tisch- Lampe überm Terra aus dem Baumarkt. Bei der Brachy ist es von LuckyReptile Halogen Sun Mini 20 Watt Lampe. Spinnchen platziert sich je nach Wärmebedarf für die Pflanze ist das nix