Beiträge von Frudel

    Der Grund könnte zu hohe feuchtigkeit sein, aber auch die Mischung aus der der Boden besteht. Das Problem hatte meine B. albopilosum auch und nach 2 Wochen hat sie sich wieder beruhigt. Bei ir mochte sie das Moos nicht. Du musst gucken ob du zu einer anderen Mischung greifst oder einfach erst Mal wartest, was zu Empfehlen ist. Sie muss sich erst einmal orrientieren. ^^

    Hallo zusammen,
    ich wollte mir eine Pamphobeteus sp. tigris blue kaufen, habe aber das problem das ich keinen Eintrag im Artenteil oder im restlichem Internet gefunden habe und auch in keinem meiner Sachbücher und wollte fragen ob sich hier jemand auskennt. Das heißt welche Luftfeuchtigkeit und Temperatur usw.
    Danke schon Mal im vorraus und viele Grüße. :)

    Wie hast du dich eigentlich auf die Haltung von Vogelspinnen vorbereitet? Bücher? Internet? Freunde / Bekannte?


    Egtl nur übers Internet und relativ oberflächlich. Wenn ich mich für Dinge speziell interresiere, dann ist für mich das Internet die erste Anlaustelle. Da ich häufig nicht sonderlich viel zeit habe, ist es für mich einfacher einfach einen Thread zu schreiben als groß zu recherchieren. ;)

    Seit einiger Zeit ist bei mir eine L. parahybana eingezogen. Der Vorbesitzer hat gesagt, dass sie sich bald häutet. Der Sling ist gute 6 cm groß und hat seit gut 2-3 Wochen ein neues Terrrarium. In seinem Vorheriegen hatte er kein Vertseck, dashalb hat er sich darüber sehr gefreut. Allerdings hat er sich am dritten Tag in seinem neuen Terrarium komplett verbarikadiert und den Eingang zum Versteck kommplett zugegraben und versponnen. Ich werfe ihr jede Woche noch ein Heimchen rein, die sie bisher immer gefressen hat. Jedoch bin ich mir bei dem letzten nicht sicher. Da die Spinne während der Häutung in einer hochsensieblen Fase ist, will ich sie nicht stören indem ich das Versteck anhebe, ich will jedoch auch nicht, dass das Heimchen sie verletzt. Hat wer Vorschläge?
    Danke schon Mal im vorraus und viele Grüße.

    Hallo zusammen,
    erstmal Formal: Ich weiß, dass das Wort "akzeptiert" egtl nicht ganz richtig verwendet wurde, da Spinnen mahr Instinktgesteuert sind. Jedenfalls habe ich letztes Jahr im November eine B. albopilosum genannt Berta sammt Terrarium bekommen. Wenn ich das richtig vertanden hatte, wurde das Terrarium erst 2 Mal in vielen Jahren, so in etwa 6, gesäubert. Also habe ich micht vorletzte Woche dazu entschieden die Erde frisch zu machen und das Glas zu putzen. Bis heute konne sich Berta nicht ganz damit abfinden. Sie läuft immer an den Wänden lang und meidet den Boden, dabei sprühe ich sie nicht ein und die Erde ist auch nicht mehr feucht. Das Substrat besteht aus einer Mischung aus Kokosfaser, Aufzuchterde nur mit Naturdünger und ein bisschen lehmiger Erde von der Nachbarsbaustelle. Hat jemand Tipps oder wird sie sich von alleine beruhigen?
    Schöne Tage noch und viele Grüße. :winken:

    Hallo zusammen,
    ist schon ne weile her, dass ich was auf dem Forum gemacht habe, aber ich glaube, dass etwas mit meiner Grammostola rosea nicht stimmt. Sie frisst nämlich keie Heimchen. Ich weiß nicht, wie ihr fressverhalten bei ihhrem Vorbesitzer war, aber ich weiß, dass sie da Schaben bekommen hat. Ich kann sie mit bewegungen mit der Pinzette auf dem Boden locken, aber sie nimmt keine Heichen an. Sie hat beiher 3 Heichen bekommen (eins pro Woche) und davon nur das erste komplett gefressen. Das zweit hat sie nach einer Zeit fallen gelassen und das dritte nich mal angerührt. :( Dabei reagiert sie auf bewegungen, die von Beutetieren stammen könnten. Im großen und ganzen ist sie eine entspannt Spinne und macht nicht gerade den Eindruck, als würde sie sich bald Häuten. Hat jemand eine Idee?
    Viele Grüße und schönes Wochenende. :winken: :saint:

    Guten Tag allerseits. Wie ihr ja hoffentlich wisst habe ich einen Spiderling. Ich füttere meine Vogelspinnen gerne am Wochenende (feeding time!! :kette: ). Ich habe auch die Anzahl an Futtertieren (Heimchen) auf "1 pro Woche" runtergeschraupt, wobei ich bei zwei meiner Spinnen sogar auf "keins pro Woche", da sie dringend abnehmen müssen. Egal. Jedenfalls wollte ich den Spiderling heute mal füttern. Er ist eine N. cromatus und kommt nur Nachts oder spät Abends raus. Zudem sieht man sie manchmal am frühen morgen wenn es noch dunkel ist. Ich wollte wissen ob ich warten soll bis es dunkel ist oder das Heimchen einfach in die Hlhle werfen soll. Zudem wüsste ich gerne ob ich das Heimchen am leben lassen soll ode einfach den Kopf zerdrücken soll.
    Danke schon mal im Vorraus und viele Grüße.

    Da ja jetzt der Fall eingetreten ist. Ich habe ja schon sehr gute Vorschläg bekommen. Danke dafür. Aber meine Nhandu cromatus ist schon etwa 4-5 cm. Ich habe zwar Drosophila, welche nicht fliegen können, aber ich denke die sind schon zu klein. Ich würde sie/ihn gerne mit Heimchen füttern aber ich hoffe, dass sie/er die Heimchen sofort nimmt, da jene dann ja nicht mehr zappeln.
    Danke schon mal im Vorraus und schönes Wochenende.

    Meine Annam-Stabschrecken sehen sehr ähnlich aus wie Deine. Sie legen gerade Eier. Ich kann Dir gerne welche schenken


    Das fänd ich echt cool. Das Problem wird sein das ich sehr weit wegwohne (Niedersachsen, Deutschland, Nachbardorf von Göttingen) und es draußen noch sehr kalt ist.


    Ich habe gestern meinen Stabschrecken nachwuchs ein bisschen auf mir rumklettern lassen und dabei ist mir aufgefallen das meiner größten Stabschrecke beim mittleren, linken Bein, d.h. Fuß, die "Krallen" fehlen sodass sie sich nicht sonderlich gut festhalten kann. ;( Was hat das für folgen für das Tier und wird es sie groß beeinträchtigen?

    Ich habe letztes Jahr im Sommer zwei Stabschrecken bekommen. Die eine war etwa ein Jahr alt und ist vor etwa 5 Tagen gestorben. Die zweite, die damals noch 1 Monat war, ist heute gestorben. Neide waren schon ausgewachsen und haben Eier gelegt, aber die zweite, war noch relativ jung. Ich füttere sie mit Brombeeren uns sprühe sie zwei Mal am Tag ein. Die Jungtiere sind gut gewachsen aber noch nicht ausgewachsen. Hat jemand eine Idee? Ich freue mich über jede hilfe.
    Danke schon Mal im Vorraus,