Beiträge von Lara Gerber

    Hallo zusammen


    Ich habe wider eine Frage, diesmal betreffend des Hygrometers. Neromin und ich spielen mit dem Ding quasi PingPong. Ich stelle es gerade hin, so dass ich es bequem lesen kann und wenn ich das nächste Mal ins Terrarium schaue, hat meine Kleine es umgekippt oder sogar etwas eingebuddelt. Weil ich dachte, dass es ihr womöglich im Weg steht, habe ich es dann wo anders plaziert, aber auch da hat sie es immer wider umgeworfen. Jetzt habe ich sie am Samstag ins neue Terrarium umgesetzt und habe das Hygrometer ganz aussen an die Scheibe gestellt, so dass es ihr bestimmt nicht mehr im Weg steht. Jetzt hat sie es zwar nicht umgeworfen, dafür hat sie sich draufgelegt!



    Was soll das?! Gibt das Gerät irgendwelche elektrischen Wellen ab, die sie stören, oder will sie mich damit nerven? Es ist ja irgendwie lustig, aber trotzdem nerft es, wenn sie das Ding immer eingräbt.
    Soll ich es rausnehmen?


    Danke im Voraus für die Antworten
    LG Lara

    Hallo Joachim


    Neromin ist eine Eigenkreation meinerseits und war ursprünglich als Name für einen Charakter in dem Buch, das ich schreibe gedacht. Eine spezielle Bedeutung hat er nicht, es klang einfach nur schön. Da Nero auf italienisch aber Schwarz heisst und meine kleine ja auch grösstenteils schwarz ist, dachte ich mir dass das doch eigentlich ganz gut passt. Und darum hat sie jetzt einen Namen, der wohl eher nach Fantasykrieger als nach Vogelspinne klingt. :)


    LG Lara

    Hallöle Zusammen


    Ich glaube ich schliesse mich der Vorstellungsrunde auch mal an. Kurz zu meiner Person: Ich heisse Lara, bin 17 und komme aus Münsingen. Ich gehe ans Gymnasium, will einmal Tierärztin werden und gehöre zur Punk Szene. Und ich neige dazu, unendlich lange und verschachtelte Sätze zu schreiben, aber das merkt ihr noch früh genug :D
    Seit 10 Wochen wohnt jetzt meine Neromin bei mir (B. Emilia, weiblich, 3Jahre alt) und ich bin überglücklich mit ihr. Ich habe mich schon als Kind für Spinnen interessiert und mit etwa 13 habe ich dann beschlossen, dass ich später auf jeden Fall eine Vogelspinne haben möchte. Vor zehn Wochen erfüllte sich dieser Wunsch dann völlig überraschend. Im Landdienst durfte ich das Terrarium für eine neue Vogelspinne einrichten. Als diese dann ankam durfte ich sie sogar benennen. Am Ende des Landdienstes wurde mir dann das Terrarium mitsamt neuem Bewohner mit den Worten "Du darfst sie mitnehmen, wenn du willst" übergeben und wer bin ich schon dazu nein zu sagen. Kaum war Neromin bei mir, habe ich mich durch diverse Bücher, Zeitschriften und Foren gelesen um mir möglich schnell das nötige Wissen anzueignen. Dabei bin ich auch auf dieses Forum gestossen. Jedenfalls wächst meine Zuneigung und Faszination für die Achtbeiner beinahe täglich und ich bin froh hier beigetreten zu sein, um auch die Ratschläge und Informationen zu bekommen, die ich für ein glückliches und zufriedenes Zusammenleben mit diesen wundervollen Tieren brauche. In dem Sinne schon einmal danke im Voraus für alle, die mir bei meinen Fragen mit Rat und Tat zur Seite stehen!


    LG Lara

    Hallo Basti


    Tja, und so schnell merkt man, dass man eben doch noch ein ganz schöner Anfänger ist :D Das Erste was ich gemacht habe wenn ich nach Hause gekommen bin war die LF überpfüfen und wehe die war mal unter 65% Muss gerade selbst über mich lachen. Jedenfalls danke für die Auskunft, jetzt kann ich die ganze Sache auch etwas entspannter nehmen, wenn ich mal ein paar Tage ausser Haus bin!


    LG Lara

    Hallo Michael


    Mit der Luftfeuchtigkeit kämpfe ich gerade etwas. Bin heute Morgen weg gewesen und hab die Beleuchtung angelassen. als ich zurück gekommen bin war die Temperatur zwar super, die LF ist mir aber auf etwa 55% abgesackt. 8| Irgendwie hab ich das Gefühl meine Lampe verdampft mehr, als dass sie heizt, daher kommt der Tipp mit dem Kork ganz gelegen, also danke! Habe heute morgen auf dem Markt per Zufall ein neues Terrarium gefunden und auch gleich mitgenommen. Das richte ich jetzt schön ein (mit mehr Boden!) und setzte meine Spinne dann einfach um. Das Alte hat nämlich das Lüftungsgitter an der Frontscheibe so tief unten, dass es kaum geht, den Bodengrund tief genug einzufüllen ohne das Gitter zu verstopfen oder einen echt steilen Hang aufzuschütten. Und selbst dann wären nur die hintersten 10 cm tief genug zum graben :|


    LG Lara

    Hallo Gene


    Danke für die schnelle Antwort! Ich bin echt erleichtert, dass ich anscheinend nichts falsch gemacht habe. Die Wasserschale habe ich schon nach dem ersten Bad gewechselt, zum einen weil dadurch die LF auch etwas konstanter blieb und ich nicht immer sprühen musste zum andern, dass meine Kleine etwas mehr Platz hat.
    Das sie einen Bezug zu mir hat, glaube ich weniger, aber wenn es stimmt dass sie durch Bewegung angelockt wird, könnte dass ja auch der Grund für die "Anpassung" an meinen Tagesablauf sein. Jedenfalls bin ich froh, dass ich sie so oft sehe, ist ja definitiv schöner als eine Spinne die sich nie Blicken lässt!


    LG Lara


    PS. Sie hängt schon wieder neben mir an der Scheibe :)

    Hallo Michael


    Den Boden möchte ich in näherer Zukunft noch etwas aufstocken, da er doch recht dünn ist (7cm). Bis jetzt hat sie aber noch nicht begonnen zu graben, bloss unter dem Rindenstück hat sie ein wenig Erde zur Seite geschoben, damit sie besser Platz hat.


    LG Lara

    Hallo zusammen


    Ich habe eine Frage wenn es um das Verhalten meiner Brachypelma Emilia geht. Ich habe sie jetzt seit etwas mehr als zwei Monaten und anfangs hat sie sich so verhalten, wie ich es von einer Vogelspinne erwarten würde. Sie hat sich in ihrer Höhle versteckt, ist tagsüber kaum draussen gewesen und hat sich verzogen, sobald ich in die Nähe des Terrariums kam. Mit der Zeit hat sie dann ihren Tagesablauf an meinen angepasst, sprich, wenn ich am Morgen aus dem Bett steige kommt sie aus der Höhle gekrochen, verbringt den ganzen Tag mit klettern und "Runden drehen" und kriecht abends, sobald ich das Licht lösche zurück in ihre Höhle. Ich freue mich darüber, dass ich sie so den ganzen Tag betrachten kann, immerhin ist es meine erste Vogelspinne. Sie hat auch ihre anfängliche Scheu abgelegt und stört sich nicht daran, wenn ich im Terra herumhantiere. Es gib aber zwei Eigenschaften aus denen werde ich nicht schlau. Zum einen badet sie und ich meine auch wirklich baden. Sie setzt sich volle Kanne in den Wassernapf mit Abdomen und allen Beinen. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sie dann nicht trinkt, weil sie zum trinken nur den Vorderkörper und eventuell ein oder zwei Beine in den Napf stellt. Meine Frage daher, ist die Luftfeuchtigkeit (meist zwischen 65%-70%, nach dem Sprühen etwas höher) zu tief? Zum anderen, und das Szenario spielt sich auch jetzt gerade ab, kommt sie zu mir an die Scheibe. Ihr Terrarium steht auf meinem Schreibtisch (Die Sonne scheint zu keinem Zeitpunkt ins Zimmer!!) und wenn ich Hausaufgaben erledige, zeichne oder sonst etwas an meinem Schreibtisch mache, klettert sie an dem Punk, der mir am nächsten ist ein zwei Zentimeter an der Scheibe hoch und bleibt da, bis ich wieder weg gehe. Anfangs fand ich es noch süss, jetzt mache ich mir Sorgen, ob vielleicht die Temperatur im Terra zu tief ist und sie wegen der Körperwärme die ich ausstrahle zu mir kommt?(Ist das überhaupt möglich ?( ) Die Temperatur halte ich am Tag kontant auf 24-26 Grad (Meine Zimmmertemperatur, manchmal helfe ich mit einer Heizlampe nach) und nachts sinkt sie dank des daneben geöffneten Fensters auch im Hochsommer auf etwa 20-22 Grad ab. Wie oben schon geschrieben bin ich ein echter Anfänger und habe mich daher einfach auf LF und Temparaturangaben verlassen, die ich in Büchern und Foren als "ideale" Umstände für eine B. Emilia gefunden habe. Daher habe ich mich auch nicht getraut, die Angaben zu stark zu variieren. Ich habe die Temperatur mal kurzfristig auf 28 Grad erhöht. Als meine Spinne dann aber irgendwie weniger aktiv war als sonst, habe ich sie sofort wieder gesenkt. Ich wäre froh, wenn jemand einen Rat für mich hätte oder Entwarnung geben kann, das meine Vogelspinne einfach nur gerne bei mir ist. Aber ich glaube das ist Wunschdenken.


    Danke schon mal im Voraus und es tut mir leid, dass ich so viel geschrieben habe!
    LG Lara

    Mein erstes Terrarium... ich muss zugeben, im Vergleich zu den andern Terrarien die ich hier im Forum anschauen konnte, sieht meines irgendwie recht bescheiden aus :/ Zu meiner Verteidigung darf ich jedoch anmerken, dass sich meine kleine Neromin (Brachypelma Emilia) pudelwohl fühlt. Besonders den Schädel mag sie, auf dem kann sie so schön herumturnen. :thumbup: Und unter dem grossen Rindenstück hat sie sich eine kleine Höhle gegraben in die sie sich abends immer verzieht. :sleeping:



    Tut mir Leid wegen der schlechten Bildqualität!