Beiträge von Lasse

    Oft geschehen die Häutungen in den Höhlen oder an schwierig einsehbaren Plätzen, so dass ich oft nicht genau sehen kann was abgeht. Gestern war es jedoch so, dass sich meine B.hamorii Dame nicht in der Höhle und auch nicht unter der Korkröhre gehäutet hat, sondern auf der Korkröhre, so zu sagen auf dem Präsentierteller. So habe ich nicht gezögert und die Kamera aufgestellt und diese aufzeichnen lassen, was über die Nacht passiert. Die Häutung ist ca. 10h gegangen und die Spinne hat das prozedere gut überstanden. Das Filmmaterial habe ich etwas zusammen geschnitten und auf dass 1400 fache beschleunigt.


    Gruss Lars


    https://youtu.be/7eBdfJezM2k




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Hallo zusammen


    Wende mich mit folgendem problehm an euch:
    Meine N. chromatus 0.1 2008 hat sich vor ca. 9 wochen in die höhle zurückgezogen und den Eingang vollkommen verschlossen, dachte mir sie wird sich häuten, was zeitlich passen würde. Seit ca. 1. Woche hat sie die verschlossene höhle wider geöffnet und ist wider tw. in dem terrarium unterwegs. Jetzt habe ich festgestellt, dass das aptomen sich weiss-gelblich verfärbt hatte und grösstenteils nackt ist (vor diesen 9 woche hat sie ein durchgehend behartes abdomen und keine brennhaarebverlust). Vom wesen her ist sie eher eine welche sich schnell gestört fühlt und sich gleich zu wehr setzt. Aktuell scheint sie auf mich jedoch verlangsamt in der reaktion (sub. Einschätzung).
    Habe bereits im internett nach geschaut, dort wurde bei ähnlichen symptomen spinnenkrebs ausgeschlossen. Tw. habe ich gelesen, dass es bei der nächsten Häutung wider weg sei.
    Hat jemand eerfahrung damit oder kennt dies?
    Danke und gruss


    [Blockierte Grafik: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170427/9ca516a2ddfd5af28156053189e1e01f.jpg][Blockierte Grafik: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170427/9ca516a2ddfd5af28156053189e1e01f.jpg]



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


    Ok danke. Dass werde ich bald möglichst ausprobieren :)



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    @AndrEas Beier
    Super schönes und gelungenes Terrarium. Würde mich Wundernehmen, was du hierfür für einen Bodengrund verwendet hast (resp vieleicht auch wo du es eingekauft hats)? Hast du die Rück- und Seitenwände mit Auquariumkleeber gestaltet?
    Könnte mir gut vorstellen, so ähnlich mein M. balfouri Terrarium so ähnlich zu gestalten.

    Guten Tag in die Runde.


    Schon länger bin ich ein stiller Mitleser in diesem Forum.
    Diese möchte ich ändern, auch im Hinblick darauf, dass ich gerne an den organisierten Stammtischen teilnehmen möchte.
    Doch kurz zu meiner Person:
    Mein Name ist Lars Oertle und ich komme aus dem Zürcher Oberland. In meinem achten Lebensjahr kam ich zu einer Brachypelma smithi (heut B. hamorii), welche ich ca. 15 Jahre pflegte. Nach einer kurzen Pause ohne Vogelspinne, beschäftige ich mich seit vier Jahren wider mit Vogelspinnen und pflege ein paar Tiere.


    Mein aktueller Bestand:
    B. klaasi 0.1
    L. klugi 0.1
    B. albiceps 0.1
    A. geniculata 0.1
    G. pulchra 0.1
    B. hamorii 0.1
    N. coloratovillosus 0.1
    N. chromatus 0.1
    M. balfouri 1.1
    B. emilia 0.1
    L. parahybana 0.1
    G. pulchripes 0.1
    T. stirmi 0.1


    Würde mich freuen so einige von euch persönlich kennen zu lernen
    Bis bald
    Lars