Beiträge von Joel Christen

    Halli hallo!


    Vielen vielen Dank für die vielen Antworten! Ich schätze das wirklich sehr! :)


    Ich möchte hier aber kurz erwähnen, dass das Bild wohl etwas irreführend war. Die Haut ist NICHT offen, es ist alles geschlossen und zu, bloss nackt und am hinteren Bereich steht es etwas raus wie ein kleiner Pickel, das, und dass die Lunge auch betroffen ist, ist was mir am meisten Sorgen bereitet. :S


    Ich möchte sie auch nicht zu sehr füttern, da ich nicht sicher bin wie stabil das Ganze nun ist. Nicht dass sich das Abdomen dann zu sehr spannt und die Wunde sich wieder öffnen könnte.


    Danke für die Hilfe, Leute!

    Danke für die Info!


    Leider ist der Arzt zu weit weg um ihn erreichen zu können, da ich kein Auto habe. Notfalls wird es dann wohl doch irgendwie gehen.


    Die Ursache der Verletzung weis ich nicht, ist nun aber auch relativ egal. Ich bin nicht einmal sicher ob sie sich diese bei mir zugezogen hat, oder schon vor dem Kauf, hab' sie nie von Unten angeschaut damals - frag mich nicht warum! :P
    Wichtig ist nun einfach ob das ein normaler Genesungsvorgang ist oder nicht. Ich werde aber sicherlich den empfohlenen Arzt kontaktieren, danke für den Vorschlag!


    Fressen tut sie auch noch nicht, Häutung war am 10.05.2015. Von daher kann das auch noch daran liegen.


    Hat sonst noch wer Tipps?


    Liebe Grüsse und danke für die Hilfe!

    Hallo Community!


    Meine Dame hat sich vor 1 Woche erfolgreich und eigentlich problemlos gehäutet, habe bereits da eine kahle Stelle am Unterleib des Abdomens entdeckt... :/ Ich wollte sie erstmal in Ruhe lassen. Jetzt ist eine Woche vergangen und ich habe sie mal in die Hand genommen und von Unten angeschaut - zu meinem Erschrecken. ;(


    Das sieht nun nähmlich so aus:


    [Blockierte Grafik: https://scontent-frt3-1.xx.fbc…b1538feaaab2b&oe=574401C2] (Edit: 23.07.2017: reupload hier zu sehen: http://i.imgur.com/Ju4oPWE.jpg)


    Als ich die Haut in Wasser eingelegt hatte, habe ich die Innenseite des Abdomens entfaltet. In der selben Form war eine schwarze, harte Kruste zu sehen.


    Ist das ... "normal" wenn eine Spinne eine Verletzung hatte? Oder ist das eine Infektion? Besuch beim Tierarzt? Wenn ja, welchen empfehlt ihr mir??? Ich bin restlos überfordert und will nicht schon wieder ein Tier verlieren ... Hänge sehr an ihr! ;(


    -> http://www.arachnomedicine.de/liste_schweiz_de.html


    Danke schonmal für eure Hilfe, ich hoffe sie wird wieder gesund :/


    Liebe Grüsse!
    - Joel

    Guten Tag!


    So, heute hat mich die Dame mal wieder an sich ran gelassen :D , ganz ruhig und ohne bombardieren etc ^^ .


    Ich habe dann mit einem durchfeuchteten speziellen Wattestäbchen (sterilisierter Stieltupfer) versucht es "abzuwischen". Sie tat auch nichts dergleichen, wenn ich sie berührte oder fein druck ausgeübt habe, also denke ich nicht, dass sie Schmerzen haben könnte.
    Ich habe dann zum Vergleich noch die gesunde Haut "gestreichelt", die sich seidig und weich anfühlte. Die andere Stelle fühlt sich hart und verkrustet an, so ungefähr wie vertrockneter Weissleim oder sowas.


    Auf dem Schiefer zum Sonnen hat es wie eine vertrocknete Flüssigkeit, keine Ahnung ob ich nun Paranoid werde und das schon immer da war (Verfärbung), ob es nur Kot ist, oder ob sie durch einen ca 20cm Sturz sich verletzt haben könnte. Der Schiefer ist eigentlich flach und nicht scharf, aber man weis ja nie :S Sie sonnt sich da eig immer, aber nach 10 uhr geht sie oft zur ausgeschalteten Wärmelampe. Vielleicht ist sie blöd gefallen?


    Wie auch immer, ist das nun schlimm wenn das nun eine Verletzung ist? Ich gehe davon aus, dass dies mit der nächsten Häutung easy verheilt, aber sollte ich auf etwas acht geben? Ich liebe meine Tiere sehr und will ihnen nur das Beste! :love: Vorsichtshalber geb ich ihr mal weniger zu essen, sodass sich die Stelle nicht spannt, vielleicht ist das auch der Grund warum sie bereits ein paar Monate kein Futter mehr annimmt (letzte Malzeit: 29.10.15). Trinken tut sie aber immer mal wieder. :) Ich habe das Tier ja von dir, bei mir hat sie sich bisher noch nie gehäutet, von daher weis ich noch nicht wann es wieder soweit sein wird.


    Liebe Grüsse und danke für die Hilfe!
    - Joel :)

    Hallo zusammen! :)


    Gestern habe ich an der Unterseite des Abdomens meiner B. Auratum eine krustenartige Fläche entdeckt und würd gerne von euch etwas Erfahrung sammeln was das sein könnte.
    Ich konnte leider kein schärferes Bild machen, vielleicht sieht man genug, wenn nicht werd ich es später nochmals versuchen. :S


    Meiner Meinung nach eine Verletzung ... ? Aber vielleicht kennt das einer von euch genauer und weis worum es sich hier handelt.


    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe! :)
    Liebe Grüsse


    Joel


    Tut mir leid um dein Tierchen :(


    Ich kann hier auch nur sagen, dass eine volle Wasserschale meiner Meinung nach Pflicht ist. Ich halte meine Terris immer dem Tier entsprechend feucht und selbst meine frisch Gefütterten trinken oft am Tag darauf etwas aus der Wasserschale. Es schadet ja nicht, es hilft nur!


    Gruss
    Joel :)

    Danke schonmal für die schöne Antwort! :)


    Könnte ich also noch von meiner Kokoserde nehmen und mit Lehm mischen? Sollte ja auch gehen dann - ist das sicher ausreichend stabil?
    Ausserdem will ich lieber nichts von der Natur selbst holen, wer weis was für Pilzsporen sich darin befinden :) Also Lehm aus der Tierhandlung^^


    Ich freu mich so auf mein neues Tierchen ^.^

    Heyhey, es ist ne weile her seit ich in 'nem Forum für Vogelspinnen geschrieben habe, bin also relativ neu hier. :D Ich würde gerne ein paar Expertenmeinungen zum Thema Terrarienerde hören, eventuell sogar für spezifisch für B. Auratum! :)


    Da ich vor ein paar Monaten eine meiner beiden Spinnen ins Jenseits geben musste (B. Smithi, meine erste Spinne, hatte sie 10 Jahre, seit ich 14 war), steht nun ein Terra leer und die grosszügigen 60x40x40 sollen wieder gefüllt werden!
    Am kommenden Wochenende möchte ich mir eine B. Auratum besorgen. Da es aber schon sehr lange her ist, seit ich das letzte mal ein Terra eingerichtet habe, würde ich gerne mein Wissen etwas auffrischen, bevor ich von irgendwelchen Terra-Erde Verkäufer was aufgelabert bekomme. :P


    Ich habe damals Kokoserde für meine B. Smithi gehabt, da diese - so der Verkäufer - für grabende Spinnen geeignet wäre, da Kokoserde beim leichten austrocknen eher Hart wird und nicht zusammenbricht. Ich habe aber oft gelesen dass normale Blumenerde besser sei, bzw. der Standard ist. Doch habe ich Bedenken, dass wenn die Blumenerde nicht von Nässe durchtrieft ist, sie brüchig wird und die Höhle meiner Auratum einbrechen könnte? Wie regelt ihr das? Ich möchte dass sie tief buddeln kann, wenn sie will, und ich möchte ihr nicht schon ein Loch vorgraben. Auch hab ich vereinzelnd gelesen, dass Blumenerde eventuell Asseln und Springschwänze mit sich bringen würden. Sind diese gefährlich? Soll ich doch lieber erneut Kokoserde benutzen? Oder Kokoserde unten und Blumenerde oben? Meine grössten Sorgen handeln vom Einstürzen der Höhle, wie also kann man das gezielt und sicher verhindern? :)


    Vielen Dank schonmal und hoffe auf ein paar guuuute Tipps :)
    - Joel :)

    Na super ... nun ist es zu spät ;( Dann habe ich mein Tier also quasi nicht eingeschläfert sondern getötet ... Ich weis nicht ob ich wütend oder traurig bin aber das nun echt beschissen :(((( .........

    Ok danke.


    Ich hätte da noch eine Frage: Als ich sie vor 10 Jahren gekauft habe, hat mir der Verkäufer gesagt sie wäre 3 Jahre alt. Damals hatte ich natürlich 0 Ahnung, aber wenn ich jetzt meine 10 jährige Chromatopelma anschaue ... Naja die Smithi war damals schon grösser :| (Charapax). Smithis sind ja generell etwas grösser als Chromas aber sie wachsen doch auch langsamer. Meine hat sich zum Schluss in folgenden Abständen gehäutet:


    24.10.10
    08.02.13
    18.03.14


    Wie alt war sie denn wirklich? Ich bezweifle mittlerweile sehr dass sie "nur" 12 war :<

    Ich habe sie nun auf den Rücken gelegt und lasse sie so mal einen Tag liegen. Vielleicht schafft sie es ja noch von sich aus und wenn nicht ... wie bestattet / lässt man eine Spinne angenehm sterben? :/


    Wie kann so ein Häutungsfehler nur passieren ... ich dachte ich habe immer alles richtig gemacht. .. Ich bin halt kein Züchter, ich habe eher selten eine Häutung hier. Das ganze stimmt mich so traurig ... Für manche ist es nur eine Spinne oder ein Zuchttier ... aber ich hab sie so lieb wie andere ihren Hund oder ihre Katze.


    Ich danke allen herzlich für die bisherigen Tipps und für die Hilfe.

    Also eingerissen ist die Haut nirgends, das am Abdomen ist die "alte" Haut gefaltet. Sie hat sich ja nicht mal auf den Rücken gelegt. Sie war einmal aus ihrer Höhle gekommen, trank, sonnte sich und ging am nächsten Tag wieder runter, und blieb an Ort und stelle ohne sich zu bewegen. Das ist doch kein suizidtier, ich versteh die Welt nicht mehr :(


    Region Luzern / Nidwalden (Wolfenschiessen)
    Ich wäre über jede Hilfe enorm dankbar! :(