Beiträge von Spinne

    Salü zusammen


    Mein frisch adultes Pterinopelma sazimai Männchen wünscht sich sicher bald weibliche Gesellschaft. Er mag nur persönliche Übergabe im Raum Winterthur, Wil SG, St. Gallen, Schaffhausen oder Vorschlag. Nach erfolgreicher Romanze darf Murphy gerne heimkehren - fall er es überlebt hat. Dort verbringt er sein Lebensabend in seinem angestammten Quartier. Ich freue mich über einen Spiderling da Murphys Lebenserwartung nicht allzuhoch sein dürfte. Einfach melden bei Interesse.


    Liebe Grüsse

    Alexandra

    Salü


    Ich suche einige Männchen von der schönen Samtschrecke, da ich nur eines habe

    (ich würde aber auch Eier nehmen).

    Hier treffen sich viele, die auch andere Tiere neben Spinnen halten,

    darum dachte ich, ich könnte mal fragen. Am liebsten per Abholung in der Ostschweiz.


    Grüsse von Alexandra

    Salü


    Ich habe immer wieder Heimchen zur Abgabe, momentan frisch adulte und erste Larven. Für meinen bescheidenen Bestand sind es jedoch zu viele. Ich züchte Heimchen selbst aus Freude an ihrem fröhlichen Liebesgesang und aus Gründen einer möglichst artgerechten Haltung. Es gibt täglich frisches Futter, Wasser und ein hoher Grad an Hygiene ist gewährleistet. Ich dachte, wenn Du im Hinterthurgau unterwegs bist und gelegentlich mal einen Abschwenker gegen Eschlikon TG machen kannst, nimm doch einige mit. Du kannst Dein eigenes Behältnis/ Faunabox mitbringen und die Menge selber wählen. Ich habe regelässig Tiere aus respektvoller Haltung.


    Lieber Gruss

    Alexandra

    Salü


    Ich suche für das Terrarium (siehe Bild) eine juvenile Baumvogespinne. Grösse ist ca. 30/ 30/ 40, Luftfeuchte zwischen 70 und 75 %, Temperatur zwischen 18 und 26 Grad. Darf auch gerne ein junges Männchen sein.


    Ausserden suche ich 1-2 kleinere Glas Terrarien (ausgenommen Exo Terra). Statt nun alle möglichen Masse aufzulisten, schreib mir doch einfach, falls du Vogelspinnen Terrarien zur Abgabe hast. Eine Übergabe ist praktischerweise in der Region Wil SG , Winti oder Frauenfeld. Es wäre natürlich superpraktisch, wenn von einem Verkaufenden alles kommen könnte. Muss aber nicht zwingend so sein. Besten Dank im Voraus!


    Liebe Grüsse

    Alexandra

    Salü


    Schön von Euch zu lesen, cool!


    Ich habe nun mal ein paar Pflanzen hier (siehe Bild), sie erholen sich gerade vom Transport. Es hat Vielversprechende Exemplare dabei. Erkennbar wird dies aber erst, wenn sie schön gedeihen.
    Pflanzen mehr zu beschneiden als unbedingt nötig ist nicht so mein Weg. Ich suche lieber nach Gewächsen, die natürlich klein sind und langsam wachsen.
    Pflanzen, aus denen man Stecklingen machen kann, finde ich da sehr interessant. Ich habe Ficus in der Wohnung und entnehme regelmässig Stecklinge, also falls jemand Bedarf hat?
    Pilea glauce sieht sehr interessant aus! Die werde ich mir mal vormerken.
    Und allgemein wegen der Einrichtung und Gestaltung des Terrariums, es wird grundsätzlich so sein, dass es einen Bereich für die Spinne gibt und Bereiche für die Gewächse.
    So das beide Miteinander existieren können. Grundsätzlich wird die Dimension des Terrariums also eher eine Nummer Grösser gewählt werden müssen.
    Was konntet Ihr alles beobachten bezüglich Zusammenleben von Pflanzen und Spinnen?


    Lieber Gruss von Alexandra

    Salü


    Es gibt bei weitem nicht nur Moose und Farne zur Bepflanzung in Terrarien.
    Ich habe nun eine breite Auswahl an Pflanzen und unterschiedlichen Substraten organisiert. Auch eine Lampe ist unterwegs.
    Was ich jetzt noch suche ist, eine bodendeckende Pflanze, die nicht viel Feuchtigkeit braucht und sehr klein bleibt. Sie soll sehr dicht wachsen um
    möglichst alle Zwischenräume zu bedecken. Wer kennt so ein Gewächs?


    Lieber Gruss von Alexandra

    Hallo Alveus


    Die Krabbe ist auf jeden Fall grosse Klasse!
    Natürlich ist mir bewusst, welche Problematik Du mit Deinem Bild ansprichst :D Keine Kleinigkeit.
    Ich mache mir dazu ein paar Gedanken. Vielleicht fällt Dir oder einer anderen interessierten Person etwas zum Thema Bodengrundaufbau ein?
    Ich möchte mich an der Stelle noch Mals recht herzlich bedanken für Deine nützlichen Tipp und wichtigen Denkanstösse!


    Liebe Grüsse wünscht Alexandra

    Hallo Alveus


    Danke für Deine ausführliche Antwort! Den Tipp mit den Lampen aus dem Baumarkt finde ich sehr hilfreich!
    Ich nehme nun als Beispiel das Terrarium für eine Pterinopelma sazimai.
    Auf dem einen Bild siehst Du das Habitat der Spinne, auf dem anderen die Art, wie ich das Terrarium einrichten möchte.
    Die Haltungsbedingungen stehen gut beschrieben hier im Artenteil.
    Wo kaufst Du Deine Pflanzen in der Schweiz ein?


    Lieber Gruss von Alexandra

    Salü


    Die eine Frage beschäftigt mich besonders. Zum Beispiel suche ich schon länger eine schöne und hochwertige Beleuchtung für das beschriebene Terrarium. Es gibt so viele Angebote.
    Ich suche eine Lampe, die man sieht und denkt: "Wow, was für eine eindrucksvolle Beleuchtung!"
    Einige Modelle gefallen mir sehr gut, die Xavax Circle LED, oder die Hama Stick LED (gefunden bei Galaxus). Die beiden kommen jedoch nicht infrage, weile sie kein Tageslicht simulieren.
    Gibt es funktionale und dekorative Alternativen in dem Stil?


    Liebe Grüsse Alexandra

    Salü


    Ich habe grosse Freude an Bepflanzungen entwickelt und bin seit Längerem am ausbauen und ausprobieren. Nun möchte ich gerne ein kleines Test-Terrarium 40/40/30 cm umrüsten.
    Ich habe gedacht, vielleicht kennst Du Dich besonders gut mit Terrarien- Beflanzungen aus?
    Meine Fragen betreffen den Bodengrundaufbau (Erde/Drenage), Luftfeuchtigkeit, Düngung, Grow Lampen Auswahl, geeignete kleine Pflanzen/ Kombinationen (Bodendecker, Moose, Ranken, Blühpflanzen, "Gehölz" etc.) im Grunde zum komplette Programm :)
    Unten habe ich Dir ein paar Bilder eingestellt, mit einigen Werken und Anregungen von mir. Es ist ausbaufähig, dass weiss ich, darum brauche ich ja Deine Hilfe ;)
    Ich freue mich über Dein Fachwissen und Tipps! Vielleicht hast Du ein besonders gelungenes Werk, dass Du mir zeigen möchtest?


    Lieber Gruss wünscht Alexandra





    Liebe Nina und Laura,


    mein tiefstes Beileid für euren schmerzhaften Verlust,
    es hat mich ganz betroffen gemacht!
    Es ist nur schwer nachvollziehbar, wie es euch nun ergeht.
    Ich wünsche euch ebenfalls viel Kraft,
    liebe Menschen an eurer Seite und viel Sonne im Herzen!


    Alexandra

    Grüss Dich,


    Ja dann geht das leider nicht mit dem versenden, stimmt.


    Wegen dem fehlenden Fuss: Solange nur ein Bein betoffen ist, sollte das kein Problem sein. Viele Insekten können ganze Gliedmassen abwerfen. Etwa bei Gefahr aber auch bei einer schlecht verlaufenden Häutung.
    Daher solltest Du darauf achten, dass die Tiere genug Platz haben. Weil sie sich sonst versehentlich anknabbern können. Das passiert tatsächlich!


    Und natürlich die Luftfeuchte. Als Faustregel: Darf der Untergrund immer etwas feucht sein. Nicht nass, wegen dem Schimmelbefall.
    Ich verwende dazu bei meinen Jungen immer Tschentücher oder Zewa und keine Erde. Wegen der Hygiene.


    So, nun wünsche ich ein schönes Wochenende!

    Grüss Dich,


    Dann ist ihre Zeit vielleicht einfach abgelaufen. Die meiste Freude hat man schon mit jungen Tieren, die man beim Aufwachsen beobachten kann. Wie gesagt, danach sterben einige Arten recht schnell ab. Welche Du hast, kann ich Dir nicht sagen. Wo holst Du Dir die Brombeeren? Im Winter wird stark gesalzen (Winterdienst). Pflanzen in der nähe von Strassen könnten versaltzen sein!


    Meine Annam-Stabschrecken sehen sehr ähnlich aus wie Deine. Sie legen gerade Eier. Ich kann Dir gerne welche schenken.


    Freundlichst Alexandra

    Guten Tag Spinli


    Welche Art Stabschrecken hast Du denn genau? Und habe ich nicht ganz verstanden, sind sie ausgewachsen gestorben? Viele Nachzuchten leben nicht mehr lange, wenn sie adult sind. Es kommt halt auch teilweise darauf an, wie lange die Tiere schon nachgezüchtet wurden. Das können Jahre sein, natürlich auch ohne frische DNA oder durch Parthenogenese. Ich bin sicher keine Expertin. Das sind meine Erfahrungen, die ich gesammelt habe. Genau wirst Du es nie wissen, das müsste man im Labor untersuchen.


    Beste Grüsse und ein schönes kommendes Wochenende wünscht:
    Alexandra

    Grüss dich


    Einen Tipp habe ich leider nicht. Ich kann mir aber gut vorstellen, wie du dich fühlst!
    Es tut mir echt leid wegen deinen Tieren!
    Vielen Danke, dass du es mit uns teilst! Es ist sicher nicht jedem bewusst, wie schnell man was einfängt!


    Liebe Grüsse wünscht dir
    Alexandra

    Hallo Tobi


    Vermutlich handelt es sich bei deinen Pflanzen um Hauswurz, der bevorzugt allerdings meist europäisches Klima - also eine Gartenpflanze.
    Günstige Produkte sind meistens auch günstig produziert. Es ist gut möglich, dass deine Pflanzen mit einem hochtoxischen Insektidzid behandelt worden sind.


    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Gruss Alexandra

    Sali zusammen,


    ich habe eure Nachrichten erst jetzt gesehen. Vielen Dank dafür!
    Mittlerweile habe ich erste Versuche mit einer Lupe gemacht. Das habe ich als Tipp bekommen. Mit etwas Übung und Geduld funktioniert das auch mit der Zeit.
    An die Bilder von mygale wird es zwar nicht herankommen, aber es sind eigene Bilder. Im Anhang ein ganz primitiver Versuch einer Makroaufnahme (12- fach Vergrösserung).
    Ich wünsche euch einen schönen Sonntagnachmittag!


    Lieber Gruss Alexandra

    Guten Tag,


    ich arbeite an einer kleinen Dokumentation über Terraristik. Ich verwende ausschliesslich eigene Bilder dafür. Makroaufnahmen sind aber nicht möglich.
    Würde mir jemand ein gutes Bild von einem Vogelspinnenfuss mit den Krallen zu Verfügung stellen?


    Besten Dank und Gruss
    Alexandra

    Guten Tag


    Da bin ich aber beruhigt, dass ich mir keine Sydney- Trichternetzspinne ins Haus holen kann.
    Aber eben, es ist auch nicht leicht mit diesem komplexen Thema.


    Danke für die Korrekturen und die vielen Infos die zusammengekommen sind!


    Liebe Grüsse!