Beiträge von Martin.Suhner

    So habe ihr heute das neue Terri gerichtet.
    Ich denke sie wahr im Ecken da sie es einfach zu trocken hatte.
    Nun das neue ist besser nach ihren Bedürfnissen gestaltet, weniger Abluft, also weniger schnell trocken.
    Auf jedenfall ist sie im alten Terri in dem Ecken gesssen wo es am feuchtesten wahr, darum diese Stellung, da hattes du recht mit deiner Aussage, Basti.


    Im neuen hat sie sich nun in einer Korkröhre versteckt und ist heute auch schon mal auf erkundungstour, ich denke es ist viel besser so von LF wie auch einrichtung.


    Danke dir, Basti, nochmals für die Tipps und Hilfe, man lernt eben doch nie aus ;)


    Werd dich auf dem laufenden halten, wie es ihr geht...

    Ok, werd mich Morgen dran machen.. bin am überlegen ob soll das andere Terri ready machen für sie. Wäre halt dann nochmal Stress wenn ich sie zügle müsste.
    Sonst abdichten ist wie du es erwähntest auch ne möglichkeit.
    Werde aber ersteres wahrscheinlich bevorzugen.. Hoffe ist kein zu grosser Stress für Sie. ?(

    Musste leider das Terri anderst hinstellen damit es vom Platz her besser hinkommt für weitere Terrarien.
    Werde sie jetzt mal sein lassen,
    Wobei wenn ich die LF auf 80% halten möchte muss ich mehr Sprayen, oder ich schaue das der Boden mehr feuchtigkeit speichert.
    Sonst muss ich evt die Dame nochmals zügelen in ein anderes Terrarium wo oben mehr geschlossen ist, damit die LF besser bleibt.

    Salü zusammen


    Meine P. irminia verhaltet sich seit den letzen Tagen komisch, als ich sie geholt habe hatte Sie sich eine Platz in der Röhre gesucht.
    Nun ist sie seit paar Tagen vorne bei den Schiebescheiben unten im Bodengrund Ecken eingegraben mit zusammengezogenen Beinen. Sie bewegt sich auch manchmal in ihrem Loch, streckt mal das einte oder andere Bein, dreht sich auch mal ab und zu.
    Ich hatte ihr vor kurzem Moos ins Terrarium gelegt, damit die LF besser bleibt. Könnte das evt ein zusammenhang haben?
    Vorher wahr sie doch sehr Aktiv und immer wieder mal anzutreffen.
    Sie ist noch eine juvenile.
    Terrarium Tempi ist bei 23-25° Tagsüber,
    Nacht ca 20-21°
    LF liegt bei ca 60-70%
    Bodengrund; Waldboden gemischt mit Blumenerde.


    Kann sein das Sie sich bald Häuten wird evt? Sie liegt aber nicht auf dem Rücken..


    Wer kann mir da evt weiterhelfen?


    Gruss Martin

    Salü Sabrina
    Wir halten schon einige Jahre Kornis.
    Also das wo Rastaspinneli geschrieben hat, kannst dich sehr gut daranhalten.
    Wärmemätte raus vorallem über Nacht, da sollte die Temp ca 20-22° haben, das mögen die Kornis.
    Tagtempi nicht über 28-29° Punktuell.
    Luftfeuchtigkeit so zwischen 50-70%
    Viele Versteckmöglichkeiten für die kleinen Würmer, da sie doch sehr scheu sind.


    Wegen Fressen, meine Nachzuchten vom 2011 haben mir 2stk fast 3Monate nicht gefressen, irgendwann haben sie es dann geschnallt das sie fressen muss zum überleben.
    Ich möchte nur sagen das Schlangen schon mal paar Monate auskommen ohne Futter.
    Ich würde aber evt mal eine Untersuchung beim TA machen lassen, oder mind. eine Kotprobe. Wird zwar schwer wenn sie nicht frisst.
    Was machen kannst sie auf die Waage legen und mal gucken ob das Gewicht stark runtergeht von Woche zu Woche.


    Füttern immer wieder versuchen, im abstand von 4-6 Tagen. evt mal nicht in einer Kunstoffbox sonder mal in einer Schachtel versuchen.
    In der Regel sollten die kleinen Kornis schon gut fressen und Hungrig sein, denke ein Besuch beim TA bleibt dir nicht erspart.


    Gruss Martin

    Erstmal Hallöle an alle...


    Wir, meine Frau und ich lesen und schon ein weilchen durch im Forum.
    Meine Frau hat sich bei der letzten Börse Frauenfeld, von Ivo Rütsche die Spinnenphobie per Hypnose behandeln lassen.
    Was super funktionierte. seit dem ist sie nun fasziniert von Vogelspinnen, von den kleinen Hauspinnen noch nicht so.. :D
    Ich konnte leider nicht dabei sein an dem Tag, da ich gerade im Spital lag.
    Habe aber alles per Whatsapp und Fotos mitbekommen.


    Nun ist es so, dass ich eigentlich schon lange Vogelspinnen wollte, nur wegen der Spinnenangst von meiner Frau ging das nicht.


    Nun werden wir heute Abend 2 Arten holen gehen.
    -Brachypelma albiceps
    -Grammostola rosea
    Terrarien haben wir letzte Woche eingerichtet. (Bilder folgen noch)
    Infos haben wir auch schon einige gesammelt und hoffen das ganze dann auch gut umzusetzen.


    Im Terrarienbereich haben wir auch Erfahrungen, diese Reptillien halten wir Zuhause, Bartagamen, Schlangen und Stirnlappenbasilisken.


    Ich freu mich wie ein kleines Kind auf die Spinnen :grins:


    Freu mich auch hier auf gute Gespräche und auch Ratschläge von den erfahrenen Spinnenbesitzer.


    Grüessli Martin