Werbung - Partner für qualitativ hochwertige Futterinsekten!
  • Hoi Zämme


    Nando hat recht! Es ist Gluvia dorsalis!


    Beschrieben 1817 von Latreille, da hat uns Jannik den Beschreiber im Namen seines Tipps geliefert.


    Bin ich eine "echte" Spinne? Vielleicht wäre ich das gerne aber aktuell gehöre ich zu einer Ordnung von Bauarbeitern.

    Bauarbeiter wegen Walzenspinne


    Ich bin ein halber Inselbewohner (wegen der Iberischen Halbinsel) und mag weisses Ufer sehr. Mein Finder hat mich vor über 200 Jahren beschrieben und nach vergleichsweise kurzer Zeit wusste es dann schon einer besser und steckte mich in eine andere Gattung (Latreille beschrieb sie zuerst als Galeodes dorsalis).


    Wen man bedenkt, dass mein Beschreiber einen Vater hatte, dessen Namen aus 6 Teilen bestand (inkl. Apostroph) (Baron d’Espagnac Jean Joseph Sahuguet d’Amarzits) ist es traurig zu wissen, dass heute nicht einmal dessen Mutter bekannt ist und er selber verwaist sowie mittellos war.


    Nando? - Du bist LOL


    Liebe Grüsse


    Roger

  • Hallo Leute,

    Ich hätte mal was einfaches anzubieten und nutz die Gelegenheit der vakanten Stelle 😁:


    Ich bin einer der großen Schrecken

    Mein Bruder ist stämmig und stark

    Ich kam erst später dazu

    Und bin in der Mitten schwarz

    Wer beschrieb mich als Erster

    Und wie hieß ich damals


    Viele Grüße

    Irene

  • Hallo Joachim,

    an die habe ich nicht gedacht. Mein Gedankengang war viel einfacher. Wenn du es nicht sofort errätst, habe ich hoffentlich keinen Fehler reingebracht oder einen veralteten Namen verwendet.

    Sie steht hier im Artenteil aber unter diesem Namen.

    Das war jetzt aber ein großer Tipp.🤭

    Liebe Grüße, Irene

  • Wenn man mal den Begriff "Arachnophobie = meißt unbegründete Angst vor Spinnen - der sich sachlich besehen lediglich als Ekel definieren läßt - mal außen vor läßt und den mythologischen Hintergrund betrachtet, bleibt in Kurzform nicht viel übrig.


    Erwähnt wurde er in etwas abgewandelter Form von Homer in der Ilias wo die griech. Götter Phobes = Furcht und Deimos = Schrecken zusammen mit Ares allerlei Hader verbreiteten, der überhaupt nicht soldatisch ist. Sie - die Soldaten - hauten ab und gingen nach hause. Weit kamen sie allerdings nicht, denn die Ilias handelt nur von den letzten 10 Tagen des trojanischen Krieges.


    Die Sache mit Arachne und Pallas Athene, ist eine andere Angelegenheit und ging nicht besonders gut für sie aus. Man soll sich eben nicht mit allzueng mit Götter anlegen. Übermut tut selten gut. Sie krabbelt aber noch allerorten herum und sorgt für Freud und Leid. Sie kann sich den schwarzen Fleck auf ihrer Weste eben nicht wegwischen.


    Gruß

    Joachim B.

  • Hallo Joachim,

    Ich bin immer wieder schwer beeindruckt, wie gebildet und belesen du bist. Und ich meine das ohne jede Ironie. Ich lese ja schon länger im Forum mit und bin immer wieder fasziniert.

    Mir völlig klar, dass ich da nicht mithalten kann. Ich kann kein bisschen griechisch und kenne auch die Mythologie nicht.

    Für mein kleines Rätsel hab ich mir ganz einfach das Vogelspinnenbuch von Herrn Klaas geschnappt.

    Übrigens fühle ich mich sehr geehrt, dass einer meiner Vorbilder mitten in der Nacht über mein Rätsel nachdenkt.😁

    Liebe Grüße, Irene

  • Hallo Rätselfans,

    Hat noch jemand eine Idee zu dem gesuchten großen Schrecken?

    Falls nicht werde ich am Mittwoch Abend die Lösung verraten, da ich die Rätselseite nicht unnötig lange blockieren will.

    Würde mich aber freuen, wenn es noch jemand löst.

    Viele Grüße

    Irene

  • Hallo Rätselfansin


    Ich bin einer der großen Schrecken
    Gattung Megaphobema: gr. megas = groß; gr. phobema = der Schrecken

    Mein Bruder ist stämmig und stark
    M. robustum lat. robustus = stämmig, stark

    Ich kam erst später dazu -- Und bin in der Mitten schwarz
    M. mesomelas gr. meso = mitten; gr. melos = schwarz

    Wer beschrieb mich als Erster
    O. Packard-Cambridge, 1892

    Und wie hieß ich damals
    Eurypelma mesomelas


    Hier noch eine andere (Teil) Lösung


    Megaphobema:
    < (gr.) mégas = groß + tò phóbema = der Schrecken => "großer Schrecken"

    mesomelas -- < (gr.) mésos = mitten, in der Mitte + mélas = schwarz
    "in der Mitte schwarz"

    robustum -- < (lat.) robustus = fest, stark "von kräftigem Körperbau"


    Gruß

    Joachim B.

  • Das neue Rätsel


    Vom Augenhügel ausgehend zieht sich eine birnenförmige,gelbliche Zeichnung spitz zulaufend bis zur Thoraxgrube. Diese ist ebenfalls gelblich gefärbt, mit strahlenförmig abgehenden Linien auf dem schwarz-braunen Carapax.Grundfarbe des Opisthosoma ist Schwarz und die Beine sind hellbraun. Zwischen Petiolus und Brennhaarfeld befinden sich drei gelbe Flecken, die mit ebenso gefärbten Linien verbunden sind. Seitlich am Opisthosoma sind fünf gelbe Flecken bzw. Streifen unterschiedlicher Stärke vorhanden. Das Brennhaarfeld ist dreieckig und hat längere Haare. Wer bin ich.

    Gruß

    Joachim B.

  • Hi, dann versuche ich einmal mein Glück.


    Wenn ich nicht total daneben liege muss es sich um eine Hapalopus sp. handeln aber welche?


    Die wohl bekannteste Art unter Haltern ist wohl die Hapalopus sp. "Columbia" wobei man hier noch zwischen "groß" und "klein" unterscheiden muss. Die meisten Bilder die ich gefunden habe zeigen eine Verbindung zwischen den 3 Punkten im anterior-dorsal Bereich des Opisthosoma und einen eher herzförmigen Brennhaarspiegel während die unbekanntere Variante "klein" auf bildern eher der beschreibung entspricht. Beide Tiere weißen eher orange Färbung auf. Leider besitze ich keine der beiden genannten Arten, Unterarten oder Lokalitäten (ich kenne mich da leider nicht wirklich aus) und bin auch generell nicht bewandt mit dem Genus. Ich schätze die Zeichnung variert zwischen Individuen und eventuell auch mit jeder Häutung?


    Mit anderen Arten des Genus bin ich leider noch weniger bewandt daher bleibt es bei meinem Tipp auf.



    H. sp. "klein".


    Edit: Oh, ich habe mir nochmal die Beschreibung durchgelesen und musste feststellen das der Strich durch die 3 Punkte doch beschrieben war. In diesem Fall nehme ich meine Antwort zurück und tippe auf die Art:


    Hapalopus sp. Columbia "groß"


    (wie funktioniert die Apostrophsetzung bei doppelten Trivialnamen, ...)




    Grüße, Wolfram.

    4 Mal editiert, zuletzt von Wolfram1 () aus folgendem Grund: Edit + Rechtschreibung

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!