Futter für's Futter

Werbung - Partner für qualitativ hochwertige Futterinsekten!
  • Hallo zusammen,


    ich poste hier mal 2 meiner Futterrezepte für meine Futtertiere (Schaben und Grillen).

    Sicher sind die Rezepte etwas aufwändiger als viele andere, aber ich denke es lohnt sich in jedem Fall.

    Zum einen sind unsere Futtertiere auch Tiere für die wir die Verantwortung übernommen haben, und damit sind wir in meinen Augen auch verpflichtet sie bestmöglich zu versorgen, zum anderen garantieren nur wirklich gut versorgte Futtertiere auch, dass unsere Achtbeiner bestmöglich ernährt werden.


    Proteinfutter für Schaben und Grillen:

    3 El Katzentrockenfutter

    3 El Koifutter (Pellets)

    3 El Forellenfutter (Pellets)

    1 El getrocknete Seidenraupen

    1 El getrocknete Gammarus

    1 El Krillflocken

    1 El gemahlene Sepiaschalen


    Alles bis auf die Gammarus, die Krillflocken und das Sepiapulver im elektrischen Mixer kleinmahlen.

    Das Sepiapulver unterrühren und dann die Gammarus und die Ktillflocken mit den Fingern grob zerbröseln und ebenfalls unterrühren.

    Mit diesem Proteinfutter ist es mir gelungen, das Kanibalismusproblem bei meinen Grillen weitestgehend zu verhindern, und meine Schaben gedeihen prächtig.


    Jelly für Schaben und Grillen:

    1 Banane

    ½ Avocado

    ½ Süßer Apfel (mit Schale)

    1 Stk Süßkartoffel

    3 Tl brauner Rohrzucker

    3 Tl Honig

    300 ml Obstsaft (Orange, Ananas.o.ä.)

    1 - 3 Tl Agar Agar oder Gelatine


    Alle Zutaten mit Ausnahme von Agar Agar in ein Gefäß geben (ggf. vorher raspeln oder kleinschneiden) und fein pürieren.

    In einen Topf umfüllen, Agar Agar (Gelatine) zufügen und gut verrühren.

    Unter rühren aufkochen und 1 – 2 Minuten köcheln…dabei rühren.

    Jetzt können nach Bedarf noch Vitamine zugegeben werden.

    Die Masse in Eiswürfelformen gießen und etwas abkühlen lassen. Danach im Kühlschrank ca. einen halben Tag fest werden lassen.

    Ich stelle mir immer eine größere Menge her und friere ein, was ich nicht in den nächsten Tagen verbrauche.

    Alles Obst, bzw. Gemüse muss natürlich vor der Verwendung gründlich lauwarm abgewaschen werden!!!


    Viele Grüße und gutes Gelingen beim Ausprobieren,

    Boris

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!