Hallo aus Mittelfranken

Werbung - Partner für qualitativ hochwertige Futterinsekten!
  • Jetzt möchte ich mich doch auch mal vorstellen. Ich bin Irene aus Mittelfranken in Deutschland, 54 Jahre alt. Ich halte seit etlichen Jahren Vogelspinnen, seit einiger Zeit züchte ich auch. Ich bin von den Tieren seit Kindheit fasziniert und lerne trotzdem noch ständig dazu.

    Jahrelang habe ich in diversen Foren still mitgelesen. Im allerbesten habe ich mich jetzt angemeldet. Die Schweizer lassen ja glücklicherweise auch uns Deutsche mitspielen. Vielen Dank dafür.😁

    Auf viele anregende, nette und informative Gespräche!

  • Hallo Jannik,

    Ich habe das große Glück, dass ich über ein Terrariumzimmer verfüge: 6 große Schwerlastregale mit Terrarien, größtenteils selbst aus altem Fensterglas gebaut, beleuchtet mit LED - stripes. Ich halte Baum- und Bodenbewohner, aber eher die Größeren. Es sind wohl so um die 80 Tiere ( ohne aktuelle Nachzuchten). Meine Lieblinge sind eine sehr neugierige Aphonopelma bicoloratum, die ich seit N1 habe und die sich völlig artuntypisch noch nie versteckt hat, und eine sehr selbstbewusste Lasiodora parahybana. Leider darf man in Bayern offiziell keine Poecilotheria halten. Das bedauere ich sehr. Fan bin ich auch von den Pamphobeteus Arten, aber eigentlich von allen, die etwas selbstbewusster auftreten 😉 .

    Obwohl ich so viele Tiere habe, sind in allen Terrarien Wasserschüsseln und fast überall Pflanzen. Also richtig zeitaufwendig 😁.

  • Hallo Irene


    Ja das glaube ich dir zu gerne! In der Menge sind auch einfache Pfleglinge eine heiden Arbeit.

    L. parahybana, tolle Spinne! Hatte mich immer beeindruckt wie ein Tier solcher Grösse manchmal so flinke Aktionen gebacken kriegt.


    Gruss, Jannik

  • Hallo Jannik

    Ein tolles Tier. Ich hab meine Parahybana auf einer Börse gekauft und natürlich ins Filmdöschen geschaut. Da saß ein Winzling, wohl N2. Alle anderen Nymphen kauern sich in dieser Situation ängstlich zusammen oder verstecken sich wenn möglich. Sie hat bombardiert! Gegenwehr bei einer Größe von 3mm.

    Bestimmt das mutigste Tier in der ganzen Tierwelt. Ich war hingerissen.

    Viele Grüße

    Irene

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!