Pamphobeteus ultramarinus Kokon

      Pamphobeteus ultramarinus Kokon

      Erstmal Hallo, bin neu hier bei euch im Forum :winken:

      Habe heute bei meiner Dame einen Kokon entdeckt. Sie hat ihn heute Nacht gemacht.
      Wann würdet ihr, ihr den Kokon wegnehmen? Pamphos neigen leider ja gerne dazu den Kokon zu fressen.
      In welchen Zeitraum verspeisen sie ihn gerne? Kann mir da jemand bitte helfen?

      Hatihati Kokon hab ich schon nach 10 Tagen entfernt weil es mir zu gefährlich war den Kokon bei ihr zu belassen. Haben sich vor drei Tagen alle zu Prälarven gehäutet.

      Lg Ali

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ali“ ()

      Hi,

      Hallo erstmal :)

      Schön, das ist ja nicht so oft der Fall. Das mit dem Wegnehmen ist immer so eine Sache. Wen es noch Eier sind, ist der Aufwand einfach relativ gross, da du den Kokon dann immer drehen musst. Sobald es Prälarven sind, hält sich der Aufwand in Grenzen, da man sie getrost aus dem Kokon nehmen kann. Ich würde also so 3-4 Wochen warten. Ohne Garantie natürlich, dass sie den Kokon während dieser Zeit nicht frisst ;)

      Gruss Basti
      Hi Basti
      Ich glaub ich werde ihn ihr in einer guten Woche wegnehemen. Es ist mir einfach zu gefährlich. Wer weiß lebt der Kokon überhaupt so lange?
      Bei Hatihati hat es bis jetzt super funktioniert. Haben sich wie gesagt alle zu Prälarven gehäutet aber da kann ja auch noch einiges schief gehen.
      Leider kam der Kokon zu einen nicht guten Zeitpunkt da ich am 24. Jänner nach Thailand fliege ?(
      Ein paar Daten zu der ultramarinus Dame: Verpaart am 1. August 2014, Kokon am 3.1.2015 gebaut.
      Bei welcher Temperatur würdest du den Kokon zeitigen? Die Temperatur wo sie ihn gebaut hat oder ein bisschen rauffahren mit den Graden?
      Lg Ali
      Hi,

      Ja wie gesagt, entscheiden musst du das am Schluss selber.

      Wie lange gehst du nach Thailand? Am einfachsten wäre es, den Kokon jemanden zu geben, der ihn betreuen könnte über diese Zeit. Anderenfalls, wenn du nicht so lange gehst, könntest du auch eine automatische Zeitigungsmaschine bauen. Wollte ich schon immer mal machen :)
      Nimm eine Styrobox, ein Hamsterrad und einen Elektromotor, bei dem du die Umdrehungen einstellen kannst. Dann das Hamsterrad innen montieren und mit dem aussenliegenden Motor verbinden. In der Styrobox für gutes Klima sorgen und den Kokon durch das Hamsterrad 1-2 Mal am Tag wenden lassen :)

      Ich würde die Temperatur und rLf genau gleich lassen, wie du die Mutter gehalten hast.

      Gruss Basti
      Hi,

      Also 10 Tage würde ich ihn sicher nicht ohne Bewegung herumliegen lassen. Dann eher eine Konstruktion mit einer feinen Gaze machen, wo du die Eier drauflegen kannst. Ich mach das meist wie folgt:

      Zwei grosse Dosen gleichen Typs nehmen / eine davon unterhalb des Deckelrandes (ca. 2-3cm) abschneiden / feine Gaze (Fliegennetz oder Ähnliches) ca. 5cm grösser als das Mass der Öffnung ausschneiden / Fliegennetz auf den intakten Behälter (Öffnung) legen / die zweite, zerschnittene Dose in die intakte Dose stecken

      So sollte sich das Fliegennetz ca. 2-3cm unterhalb des Deckels gespannt zu liegen kommen. Dort darauf kommen dann die Eier. Unten in der intakten Dose kannst du Seramis oder Vermiculite einfüllen und gut feucht machen. Anschliessend Deckel darauf und maximal 1-2 kleine Luftlöcher machen. Dann bleib die Feuchtigkeit problemlos für deine 10 Tage drin. Sicher nicht zu warm stellen, dann entwickeln sich die Eier langsamer und du hast eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass du wieder zurück bist, um den Rest dann zu begleiten.

      Wenn es dir zu umständlich beschrieben ist, ich kann sonst zu Hause mal ein Foto machen, wie ich das ungefähr meine ;)

      Gruss Basti
      Hi Basti

      Habe mir schon was gebaut. Dreht sich einmal in der Stunde um 360 Grad. Mit einem Uhrwerk.
      Ich glaube morgen nehme ich schon den Kokon weg und zeitige selber. Habe jetzt mehrmals gelesen dass der ultramarinus Kokon oft schon die ersten Tage gefressen wird.

      Lg Ali