Keller isolieren

      Keller isolieren

      Hallo Leute :)
      Ich würde gerne errechnen, was es mich Kosten würde, einen 20qm Kellerraum zu isolieren.
      Es geht dabei nur darum, höhere Temperaturschwankungen im Winter zu vermenden.
      Der Keller ist 20qm gross, hat eine 20cm dick Aussenwand aus Beton und die Innenwände, ebenfalls aus Beton, keine Ahnung wie dick ;)
      Der Besitzer meinte, im kalten Winter hätte der Raum so 6-8° und im SOmmer sei er angenehm kühl...

      Könnt ihr mir bitte Helfen, betreff Materiel (sollte ja auch Feuchtigkeitsbeständig sein) und nicht gerade das Kostenintensivste high-end premium Produkt :grins:
      Kann man da einfach gewöhnliche Styroporplatten an die Wände kleben? :grins: Oder soeine Filzmatte dazwischen? Oder am Besten gleich ein ausgeklügeltes Stecksystem?
      Wichtig ist auch, dass ich das ohne grössere Spuren zu hinterlassen, auch wieder entfernen kann...

      Kann mir jemand sagen, mit was für Kosten ich da zu rechnen habe? Hat evtl. sogar jemand schon Erfahrung damit?
      Die verarbeitung würd ich gern selber vornehmen...

      Liebe Grüsse
      :blume: Nadine
      Lebe, als würdest du morgen sterben. Lerne, als würdest du ewig leben.
      Hi!

      Ich würde Styrofoamplatten nehmen. Robuster als Styropor. Bei einer dicke von 5cm, kostet der m2 ca. 16.-sfr.
      Zu beziehen z.B. bei Coop Bau und Hobby oder Hornbach. Wenn du alle Wände und die Decke isolieren möchtest, macht das 60m2, sprich fast 1000.-sfr
      Dazu musst du die Platten noch befestigen mit Dübel oder Kleber= Kosten?
      Bei der Dübelversion solltest du die Platten ohne grosse Verluste wieder wegnehmen können. Beim Kleber nicht!

      Eine weitere Lösung wäre ein Holzraster an die Betonwand zu verschrauben und die Zwischenräume mit Glaswolle (ca.8cm Dick) zu füllen. Danach als Abdeckung Holzplatten verschrauben.
      Glaswolle ca. 350.-sfr, Holz und Schrauben ? Kommst aber auch auf 1000.-sfr. Diese Variante kannst du aber sicher schadensfrei wieder abmontieren. Übrig bleiben einfach paar Löcher im Beton.

      Ich hoffe du hast mit diesem Budget gerechnet...etwas günstigeres und einfacheres fällt mir nicht ein.

      Gruss Reto
      Hi ich hätte Dir den gleichen Tipp wie Reto gegeben!!!! :dance: Styrofoamplatten mit Kleber und zusätzlich mechanisch befestigen 2 Schirmdübbel pro Platte! Dann mit einem Kombimörtel ein Netz einbetten! Bei der Variante mit Netz kannst du aber problemlos Sagexplatten nehmen... Um diese Arbeit zu machen, brauchst Du aber dass nötige Knowhow. Dicke der Sagexplatten je nach Klima dass du möchtest...Boden und Decke wirst Du auch isolieren müssen, sonst nützt die ganze Übung nichts... Habe meinen Hobbyraum genau auf die selbe Art isoliert! Kostenpunkt bei 20qm mit Decke ca. 2000.- beim Boden müsstest du Sagex und einen selbstnivilierenden Mörtel nehmen! Grossbaustelle!!!!!!!! Alles in allem min 2000.- :S Spuhren wirst du so oder so hinterlassen... Und bei Feuchtigkeit bleibt dir nur die Variante Sagex mit Mörtel und Netz einbetten!!!Holzständer mit Glaswolle...würde ich Dir nicht empfehlen! Alles andere ist basteln! Hier sprechen 25 Jahre Bauerfahrung!
      Hellou :D

      hmm... ja mit den Kosten hab ich tatsächlich nicht gerechnet...
      Würde es im Prinzip auch schon reichen, wenn ich die eine Aussenwand und den Fussboden isoliere? Mein Freund meinte das reicht...
      Im Stockwerk obendran sind Wohnungen mit Bodenheizung, ich denke da wäre eine Deckenisolation ebenfalls nicht nötig...

      Eine externe Heizung muss sowieso erfolgen, da keine Heizkörper vorhanden sind. Ich werde das mit Radiator und den Terrarienlampen lösen, wie bisher.

      Das mit dem Netz einbetten sagt mir irgendwie gar nix... owzu dient denn das Netz? Zur Wärmedämmung wegen den Kammern oder zur stabilisierung?
      Eine einfche Lösung mit Filzmatte und Styrofoamplatten an der Aussenwand, mit Kleber und Schirmdübel, und einer Kostengünstige Lösung für den Boden gibts net?? :/
      Ich hab eigentlich mit 200-300 Fr.- gerechnet -_-"

      Es ist ja kein feuchtkeller oder so, sondern ein unbeheizter Hobbyraum... hätt mir das jetzt echt nicht so Kostenintensiv vorgestellt :/
      Lebe, als würdest du morgen sterben. Lerne, als würdest du ewig leben.
      Hi, das Netz musst du Dir so vorstellen, wie bei einem Haus wenn man Aussenisolation macht. Stabilisiert und schützt die Platten und überbrückt die Stossfugen der Platten und du hast auch nicht ständig die weissen Sagexdinger die rumfliegen. Ich bin eben ein Perfektionist wenns ums Bauen geht. Weil ich weiss wie nervig es ist, wenn man etwas nur so hopphopp und möglichst günstig machen will. Und am Ende ist das Ergebnis nicht befriedigend und man nervt sich rum und muss nochmals über die Bücher. Ich bin der Meinung dass es sich lohnt etwas mehr zu investieren. Und mit 200-300.- kommst du auf keinen Fall klar!! Aber ich versteh auch dass Du nicht viel ausgeben willst. Ich würde noch warten und sparen und dann richtig bauen. Ich kenne aber den Raum nicht und so ist es schwierig den Aufwand und die Kosten zu beurteilen. Also mein Tipp ist sicher gut und du kannst Dir Heizkosten sparen, aber es kostet seinen Preis. Und der Vorteil, du könntest es so stehen lassen, auch wenn du mal ausziehst...Weil es auch sauber aussieht. :thumbsup:
      Hallo Nadine

      Was heisst "Aussenwand" für Dich? Ist dahinter Erdreich oder Aussenluft? Ich werde Dir am Sonntag einen Kellerraum zeigen, der ebenfalls nachisoliert werden musste. Dort wurde nur eine Wand gedämmt, und zwar diejenige, die eben zur Aussenluft hin gelegen ist. Eine Wand grenzt an Erdreich, zwei Wände zu anderen unbeheizten Kellerräumen. Dort wurde nicht isoliert. Der Raum ist 22 m2 gross und kann problemlos mit einem einzelnen Elektroradiator beheizt werden.
      Übrigens war der Grund für die Isolierung nicht in erster Linie der Wärmeverlust, sondern die Kondensation und die damit zusammenhängende Schimmelbildung.

      Gordon
      Der Keller ist so Halb halb, ich schätze so 1.40 unter der Erde, der Rest an AUssenluft.

      Ok, supi, dann schau ich mir das dann ebenflls mal genauer an ;)

      Vielen Dank DANY71 für deine Ratschläge :) Werde die in Anbetracht der Notwendigkeit sicherlich zu Herzen nehmen :)
      Lebe, als würdest du morgen sterben. Lerne, als würdest du ewig leben.