Bakterien bei Leos für Kornnatter gefährlich?

      Bakterien bei Leos für Kornnatter gefährlich?

      Hallo zusammen

      Ich habe mal eine Frage. Und zwar hat mich an der Börse in Oberglatt ein Schlangenzüchter ausdrücklich davor gewarnt, zuerst im Leopardgecko Terri und dan ins Kornnattern Terri zu fassen. Angeblich hätten Leos Bakterien an sich, welche tödlich für Kornnattern sind. Und ich solle die Tiere nicht alle am selben Tag füttern es sei zu gefährlich... Ich bin nun ein bisschen verunsichert, kann mir aber beim besten Willen das ganze nicht vorstellen, da ich seit mehr als 10 Jahre Reptilien halte und noch nie sowas gehört habe. Kann mir jemand weiter helfen?

      Lg Rahel
      Hallo Rahel

      da geb ich dem züchter recht,die leos tragen alle einen virus! .. dr auch für die kornnattern gefährlich werden kann, daher solltest du nach kontakt mit den leos grüntlich die hände waschen und auch desinfizieren.. mach ich persöndlich sowiso immer. um was für einen virus sich da handelt, kann ich dir leider nicht sagen.. ?( ich kenne jemanden, dem das passiert ist! ihm sind alle kornnattern eingegangen, der virus hat er von den leos über die hände zu den kornis gebracht.. wurde auch vom tierarzt bestätigt.
      Bakterien oder Viren? Was den nun? Demfall muss ich ja auch alle meine Pinzetten immer schön putzen. Du sagst Bartis können das Virus auch haben? Na dann hoff ich mal dass ich mein Terri in welchem die Kornis nun drinn sind genug geputz habe. Hatte vorher meine Bartis da drinn... :thumbdown: Naja wir werden sehen. Danke auf jedenfall für deine Antwort.

      Lg
      bakterien und virus ist nicht das selbe! meine pinzetten und hilfsmittel werden nach jedem gebrauch geputzt und desinf. .. genauso wie jedes terri oder boxen bei einem tierwechsel.. ich rate dir das daher dringend, die hygiene einzuhalten deinen tieren zu liebe und deinem potemonaie!

      gruess :thumbup:
      Hallo
      Also wenn beide Tiere gesund sind steht es für mich ausser frage das sie nicht neben einander stehen können.
      Ich habe seit Jahre meine Leos neben oder zwischen Schlangen einquartiert und noch nicht ein Problem gehabt.
      Ich finde solche Äußerungen sehr fragwürdig...
      Neben bei ist es selbst verständlich sich zu reinigen bevor man die Tiere anfasst.
      Ansonsten blühen einem halt gewisse Ärgernisse in den Terris.
      Wenn ein Tier krank ist ist es ja klar das man es in Quarantäne stellt und den Virus oder was auch immer nicht noch verbreitet.
      Was man auch mit neu erworbenen Tieren machen sollte!!
      Da man ja leider auf die Verkäufer nicht immer viel geben kann...

      @ Marc:
      Was für ein Virus ist das den bitte??
      Denn ich möchte schon wissen an was sie, deiner Meinung nach, leiden..
      Du könntest ja deinen Freund mal anfragen.

      Ich kann auf jeden Fall sagen das für die Verschleppung immer der Mensch schuld ist.
      Auch wenn ein Tier krank ist..
      Aber chronisch kranke Leos, Bartis , dass einfach Schwachsinn!!
      Entweder Krank oder gesund aber das gleich verallgemeinern ist doch echt nicht wahr...

      Mfg Pascal
      [/url]
      Ich habe meine Leos alle seit 12 Jahren und sie sind alle fit. Aber das ich mir die Hände wasche und auch die Pinzetten reinige bevor ich ins Terri von (vorallem neuen Tieren) fasse ist mir klar. Was der Züchter auch noch meinte war, Schildkröten seien noch VIEL gefährlicher als Leos.. Wie auch immer, ich nehme mir morgen eine grosse Flasche desinf.mittel nach hause und dann wird desinfiziert was das zeug hält... 8o Oder so...
      Hoi
      Das sind alles nur Vermutungen...
      Die Tiere haben auch alle eine andere Darmflora.
      Welche einer anderen Art schon gefährlich werden könnte.
      Aber wer wirft Schildkröten Kot zu Leos oder Kornis ins Terri?? Oder anders herum??
      Frisch sollte der Kot auch sein...
      Wenn du desinfizierst ist alles ok und du hast nichts zu befürchten..
      Mfg Pascal
      [/url]
      Hoi Marc

      Das ist vorbildlich immer alles zu desinfizieren. Cryptosporidien verteilen sich durch die Luft, leider bringt da alles vorbeugen nichts.

      Ich habe eine super Tierärztin die auf Reptilien spezialisiert ist, die mit dem Forschungsinstitut in Deutschland in Verbindung steht. Leider gibt es bis heute kein Heilungsmittel. Es wird jedoch sehr intensiv geforscht!

      Zwei meiner Schlangen musste ich einschläfern, die anderen vier leben nun schon seit vier Jahren mit der Krankheit. Solange sie nicht grossem Stress ausgesetzt sind, wird es hoffentlich so bleiben.

      Lg Bea
      @Marc Huber
      Nein du hast absolut unrecht!!!!!
      Nicht alle Tiere (Leos) besitzen dass Virus!!!
      Ausser dem gibt es Tiere die Immun sind dagegen, dafür als Brandherd fungieren...
      Marc ich würde dir raten bei dem Thema mehr auf wissen zu setzten als auf hören sagen...

      Das Virus kann man zu dem bis jetzt,also auch heute, nur in Deutschland testen lassen!!
      Gegenmittel = 00.0

      Wenn sie dass hat sterben eh, in den ersten 3 Monaten, 95% des ganzen Bestandes!!!
      Ich weiss sehr genau wo von ich und Bea da reden.

      Neben bei noch, wenn die neben der ETH was hätte, wüsste das auch unser Tierarzt....
      Mfg
      [/url]
      Woa wenn man das hier alles so liest kann man ja direkt Panik kriegen! Ich habe erst seit kurzem zwei Schlangen und von daher bin ich noch sehr unerfahren in diesem ganzen Bereich...

      Von diesen Cryptosporidien hör ich heut ehrlich gesagt zum ersten Mal! Da werde ich mich gleich noch mal ein wenig schlau drüber machen...Besser, man ist auf alles vorbereitet!
      Hoi
      Also einlesen ist sicher nicht schlecht.
      Mach dir einfach keine sorgen was diese Krankheit angeht.
      Sie kommt sehr selten vor, meisten handelt es sich um Flagelaten wenn irgend was ist.
      Jedes Reptil hat das im Körper, nur wenn ein Überschuss an den Flagis herst geht es den Tieren schlecht.
      Dass kann durch Stress sehr schnell passieren.
      Zum Beispiel, wenn du zu wenig verstecks Möglichkeiten hast oder die Tiere täglich heraus nimmst gegen ihren Willen.
      Wenn du Crypos hast ist eh alles vorbei...
      Mfg Pascal
      [/url]
      Hallo

      Flagis haben nichts Mit Cryptosporidien zu tun! Das sind zwei verschiedene paar "Schuhe". Was Rastaspinelli meint ist, dass in den meisten Fällen es sich um Flagis handelt und die kann man gut behandeln.

      Bei Cryptos sieht es da anders aus. Es gibt einfach noch nichts dagegen. Meine Kornis leben aber wie schon gesagt, schon seit ca.4-5Jahren mit dieser Krankheit! Das A und O ist einfach gute Haltung und keinen Stress verursachen.

      Lg Bea