Mittelmeergrillen / Gryllus bimaculatus (Mikrogrillennachschub)

      Mittelmeergrillen / Gryllus bimaculatus (Mikrogrillennachschub)

      Hallo zusammen!

      Da ich relativ viele Spiderlinge aufziehe, habe ich oftmals das Problem, dass mir die Mikroheimchen ausgehen. Zudem finde ich, sind die schon ganz schön teuer. Eine komplette Zucht wollte ich aber dann doch nicht anfangen, Schaben reichen mir für's Erste. (Ist mir zu mühsam mit den Grillen ;) )

      Da ich ja ab und an wieder grosse Grillen kaufe, habe ich mir gedacht, dass ich ja eigentlich nur die Mikros nachziehen könnte. Gesagt getan.

      Man nehme einen Steckmoosblock, welchen ihr in jedem Floristikladen oder sogar in Bauzentren findet. So einen wie diesen hier:



      Der kostet ca. 2.50 oder so was in der Art, also ziemlich günstig. Danach schneidet ihr einfach Würfel aus dem Block. Die sollten so ca. 4x4 cm oder so was haben.



      Dann einfach noch richtig nass machen. Den Würfel ins Wasserbad oder einfach unter den Wasserhan halten, bis er komplett aufgesaugt ist. Anschliessend den Würfel in den Behälter mit den Grillen geben.





      Dann nach ca. 1 Stunde den Würfel wieder entfernen und in eine Heimchendose packen. Diese an einen warmen Ort stellen und nach ca. 2-3 Wochen habt ihr viele kleine Grillen oder Heimchen. Easy und kostengünstig.

      (Wenn ihr den Würfel zu lange drinnen lässt, fressen die Heimchen die Eier direkt wieder auf und es schlüpfen keine Jungen. Also nur ca. 1-2 Stunden drinnen lassen.)

      Gruss Basti
      Hallo Basti

      Muss man den Würfel noch von Zeit zu Zeit nachbefeuchten oder reicht das gespeicherte Wasser für die ganzen 3 Wochen?

      Hab mir zwar das Futtertierzuchtbuch bestellt und gehofft ich komm um die Fragerei rum, aber das Buch is noch nicht eingetroffen und die Heimchen fangen an lästig zu werden (grigrigrigri). :band: :dance:

      MFG
      Benz
      Life is to short... und ausserdem sau teuer.
      Hallo zusammen,

      als ich noch Heimchen gezüchtet habe, habe ich auch die Steckschaummethode verwendet (beschrieben in einer Reptiliaausgabe bezüglich Futtertierzucht). Ist in der Tat sehr ergiebig. Man kann den Steckschaum auch länger bei den adulten Tieren belassen, wenn er durch Fliegengitter/-netz geschützt wird. Gerade vor kurzem habe ich es sogar ohne Schutz ausprobiert, da ich lediglich 3 Spiderlinge zu versorgen habe.

      @spinner: Ich bin zwar nicht Basti, weiss aber zu berichten, dass du regelmässig kontrollieren solltest, ob der Schaum noch feucht genug ist. Gerade jetzt bei den tiefen Luftfeuchtigskeitwerten im Winter trocknet der Schaum bei mir sehr schnell aus.


      MfG Gebe
      Hoi Basti

      Generell mal eine Frage zu deren Wachstum. Deine kleinen Micros die Du dann hast, wie lange brauchen die in etwa, bis die ca 1,5cm Körperlänge haben?

      Mittlerweile ist ja ein bisschen Zeit vergangen.. Nimmt mich nur wunder, denn so kann man echt Geld sparen... :grins:

      Grüessli Fäbu :]