A.geroldi

      Wissenschaftlicher Name: Avicularia geroldi

      Unterfamilie: Aviculariinae

      Erstbeschreiber: Tesmoingt, 1999

      Grösse: bis 6 cm

      Herkunft: Brasilien

      Lebensraum: Baumbewohner

      Temperatur Tag: 25 - 26°C

      Temperatur Nacht: 20 - 22°C

      Luftfeuchtigkeit: 60 - 80%

      Grösse des Terrariums: 30 x 30 x 40 cm

      Bodengrund: Blumenerde

      Pflanzen: Siehe Pflanzenteil!

      Bemerkungen: Avicularia geroldi wurde 1999 von TESMOINGT, einem französischen Arachnologen, bestimmt und gehört wie andere Vertreter dieser Gattung zum "Avicularia avicularia Komplex". Ob und in wie fern sich A. geroldi zu A. avicularia tatsächlich unterscheidet, bzw. ob es tatsächlich eine andere Art ist, sei dahingestellt. Da in der ganzen Gattung Avicularia die Artzugehörigkeiten nicht oder nur schlecht geklärt sind, könnte in Zukunft diesbezüglich noch eine Änderung eintreten. Der Artname "geroldi" leitet sich vom Vornamen des Vaters von Andre Braunshausens ab.
      A. geroldi besitzt eine kurze, schwarze Behaarung auf dem Opisthosoma. Die Beine und Taster, sowie der Carapax weisen eine blauschwarz schimmernde Färbung auf. Auch die längeren Haare auf dem Opisthosoma weisen dieselben Farben auf. A. geroldi ist eine relativ grosse Avicularia-Art. So können Weibchen eine Körperlänge von bis zu 6 cm erreichen. Adulte Männchen dieser Art, weisen praktisch keinen farblichen Geschlechtsdimorphismus auf.
      Im Habitat von A. geroldi, dem Amazonasgebiet in Brasilien, herrscht ein feucht-tropisches Klima. Es ist ganzjährig sehr warm, und es kommt fast täglich zu Niederschlägen. So beträgt die jährliche Niederschlagsmenge an vielen Orten über 2'000 mm, was dem zwei- bis dreifachen des in der Schweiz und Deutschland erreichten Wertes entspricht. Die Durchschnittstemperaturen variieren ganzjährig nicht sehr stark und liegen bei ca. 26 - 28°C. Tageshöchsttemperaturen können jedoch fast 40°C erreichen, wobei diese in der Nacht nicht unter 20°C sinkt.
      A. geroldi sucht im natürlichen Habitat oftmals unter Rindenstücken oder in Blattverengungen grösseren Pflanzen oder Bäumen Unterschlupf. Kleinere Tiere wurden auch in Bodennähe in verschiedenen opportunistisch angelegten Verstecken gefunden.
      Im Terrarium sollte man darauf achten, dass bei der entsprechenden Luftfeuchtigkeit auch eine gute Luftzirkulation gewährleistet ist. So sind meines Erachtens nur Terrarien geeignet, welche über eine Doppellüftung (vorne unten und hinten oben) verfügen. Ist eine optimale Luftzirkulation nicht gewährleistet, kann es zu Verpilzungen der Buchlungen kommen, welche oftmals mit dem Tod des Tieres enden. Noch wichtiger ist diese Luftzirkulation bei Jungtieren. So konnte ich eine deutlich verringerte Ausfallrate feststellen, als die Luftfeuchtigkeit auf ca. 50% gesenkt und dafür entsprechend grosse Lüftungsflächen gesorgt wurde.
      Die Verpaarung von A. geroldi ist wie bei anderen Vertretern der Gattung Avicularia kein Problem. Männchen und Weibchen verhalten sich ruhig und der eigentliche Akt dauert nicht allzu lange. Ist die Verpaarung geglückt, bauen die Weibchen ca. zwei bis drei Monate später einen Kokon, welchen sie immer mit sich herumtragen. Weitere 8 - 10 Wochen später werden die vollständig entwickelten Nymphen aus dem Kokon entlassen. Eine anfängliche Aufzucht (ca. 2 - 3 Wochen nach dem Schlupf) beim Muttertier, haben sich als vorteilhaft herausgestellt. Später jedoch sollten die Tiere in entsprechende Behälter separiert werden. Selbst gezeitigte Kokons erzielten jeweils merklich schlechtere Ergebnisse, als wenn sie bei der Mutter gelassen werden. Die Anzahl der Jungtiere variiert je nach Grösse des Weibchens von ungefähr 100 - 160 Jungtieren.

      Foto:
      adultes Weibchen
      [imgintern]http://www.vogelspinnenforum.ch/index.php?page=Attachment&attachmentID=1354&h=7fc9a31c1ef059d7a43563b32fcc829b83791a3c[/imgintern]

      [imgintern]http://www.vogelspinnenforum.ch/index.php?page=Attachment&attachmentID=1355&h=22b4af7a207bf07d5701f5719a86032e755ef8d9[/imgintern]

      Verpaarung
      [imgintern]http://www.vogelspinnenforum.ch/index.php?page=Attachment&attachmentID=1356&h=71b881938181a6805341224eedd10cbb5abb87ca[/imgintern]

      [imgintern]http://www.vogelspinnenforum.ch/index.php?page=Attachment&attachmentID=1357&h=1e04c2233e5fae56129b82e79ddbd24e468364a0[/imgintern]

      Spermathek:
      [imgintern]http://www.vogelspinnenforum.ch/index.php?page=Attachment&attachmentID=2013&h=8661dc87bee739f7c062b66a0e8fe60a148a6999[/imgintern]
      Dateien