An der Spinnenbörse Angst und Ekel vor den Tieren unter Hypnose loswerden

      An der Spinnenbörse Angst und Ekel vor den Tieren unter Hypnose loswerden

      Hallo zusammen

      Ich erlaube mir, hier einen Pressetext zu posten. Vielleicht kennst Du Personen in Deinem Umfeld die sich für die Therapie interessieren. Es würde mich freuen, wenn vor allem auch Besucher aus eurem Umfeld kommen, denn ihr kennt euch ja sehr gut aus und bestimmt habt ihr auch schon den einen oder anderen etwas schockiert, als ihr eure Leidenschaft bekannt gegeben habt.

      ---
      An der Spinnenbörse Angst und Ekel vor den Tieren unter Hypnose loswerden

      In unseren Breitengraden sehr weit verbreitet ist die Angst vor Spinnen, dennoch gibt es kaum einen Grund für diese Angst, denn unsere heimischen Spinnen sind nahezu harmlos. Bei den meisten Personen ist die Angst oder der Ekel "abgeschaut", also aus der Kindheit von den Eltern, im Kindergarten oder der Schule übernommen.
      An verschiedenen Spinnen- und Insektenausstellungen und -Börsen gibt es die Möglichkeit, dass sich Gross und Klein direkt vor Ort von Hypnosetherapeuten gegen diese Angst behandeln lassen können. Die Therapie ist bis auf den Eintrittspreis kostenlos und dauert ca. eine Stunde. Interessierte können sich beim Eingang melden, werden dort abgeholt und müssen nicht durch die Räumlichkeiten der Tiere gehen. Es werden ausschliesslich Einzelsitzungen durchgeführt (bzw. Gruppentherapien mit Familien), abgestimmt auf die persönlichen Ziele des Betroffenen. Nach der Therapie hat der Besucher die Möglichkeit, die vereinbarten Ziele zu testen, wobei vorab das Verhalten der Tiere genau erklärt wird.
      An der Börse sind auch Züchter anwesend, die diese spannenden Tiere sehr genau kennen und sie mit viel Motivation den Besuchern näher bringen und auf alle Spinnenfragen eine Antwort wissen.

      Bereits seit einem Jahr ist Ivo Rütsche zusammen mit weiteren Hypnosetherapeuten an verschiedenen Veranstaltungen (Kloten, Oberglatt und Wien) tätig und konnte schon vielen Besuchern die Angst nehmen und die Spinne wortwörtlich näher bringen.

      Die Hypnosetherapie ist eine seriöse, schnelle und sehr angenehme Möglichkeit um Ängste und Phobien abzubauen, da während der Therapie nie ein Kontakt zu einer Spinne stattfindet. Jeder Betroffene entscheidet nach der Therapie selbst ob und wie ein Kontakt stattfinden soll.

      An folgenden Ausstellungen sind Therapien gegen Spinnenängste möglich:
      - Sa. 25.9.2010 9:00-16:00 15. Internationale Insekten- und Spinnentierbörse Zürich-Kloten, Zentrum Schluefweg
      - So. 24.10.2010 10.00-16.00 Uhr Terra-Expo in Oberglatt in der Chliriethalle
      - Sa./So. 27./28.11.2010 10:00-16:00 16. Vogelspinnen- und Insektenbörse Olten im Schulhaus Frohheim (mit Vortrag über Spinnen jeweils am Nachmittag)
      - So. 19.12.2010 10.00-16.00 Uhr Terra-Expo in Oberglatt in der Chliriethalle

      Weitere Details zur Therapie und Terminen: hypnosepunkt.ch/ausstellung
      ---

      gruss ivo
      Ich hatte dieses Jahr zum zweiten mal Ängste und Phobien behandelt an der Klotener Insektenbörse. Wir hatten zu zweit zwischen 9 und 16 Uhr zwölf Personen die Angst vor Tieren nehmen können, dass meiste waren Ängste und Phobien mit Spinnen. Ich bin manchmal selbst überrascht mit welcher Selbstverständlichkeit die therapierten Besucher danach gerade auf den praktischen Teil warten.

      Da möchte ich mich an dieser Stelle auch mal bei den Züchtern bedanken, die das ermöglichen und mit viel Motivation ihr Wissen über die Tiere weitergeben. Ich denke gerade auch dieser Abschluss der Therapie verhilft den Besuchern, eine Faszination an den Tieren zu entdecken. Von vergangenen Börsen an denen ich gearbeitet habe, haben mir bereits zwei ex-Phobiker nach einigen Monaten mitgeteilt, dass sie sich über die Tiere noch genauer informiert haben und sich eine Spinne zugelegt haben.

      Auch die Berichte über die Selbstversuche von Reporterinnen, die sich an der Börse behandeln liessen, liest man nur positives - zum Glück :) Das wäre sonst auch ein kleines Debakel für die Organisatoren, bei denen ich mich ebenfalls bedanken möchte, dass wir kommen dürfen und sind auch gerne wieder nächstes Jahr in Kloten dabei.

      Ich freue mich auch schon auf die nächsten Börsen in Oberglatt und Olten.

      Liebe Grüsse

      Ivo