Futtertiere langsam machen

      Futtertiere langsam machen

      Hallo zusammen

      Sicher kennen hier alle dieses Problem dass beim verfüttern die einte oder andere Grille davon hüpft und man diese dann schlecht wieder einfangen kann. Auch reagieren Spiderlinge recht ängstlich auf sehr nervöse Heimchen.

      Ich stell mir die anzahl Heimchen welche verfüttert werden für ne halbe Stunde in den Kühlschrank. Der Stoffwechsel der Tiere verlangsamt sich und sie fallen in eine Art Schlaf. So kann super mit den Futtertieren umgehen und die Spiderlinge haben auch keine Angst mehr vom Futter.

      Gruss Marc
      Die Zukunft gehört denen, die an ihre Träume glauben :]

      RE: Futtertiere langsam machen

      Hallo Marc

      dazu habe ich als Laiin ein Frage:

      Wie sieht es hier mit dem Wohl der Grille aus? Verstehe mich bitte nicht falsch, ich bin weder eine militante Tierschützerin, noch will ich dich hier anprangern. Vielmehr Frage ich mich einfach, wie das für die Grille ist, wenn sie "kühlgestellt" wird. Ist es auch für die Grille angenehmer, wenn sie sozusagen betäubt wird und den Stress nicht ganz mitbekommt, oder dient es nur euch zur einfacheren Handhabung und der Spinne, um ihre Beute müheloser zu erlegen?

      Wie gesagt, ich stelle diese Frage rein Interesse halber.

      Liebe Grüsse
      Nora
      Hi Nora,

      ich glaube diese Frage wird Dir wohl keiner wirklich beantworten können - Wer ist schon wechselwarm? Allerdings können sich die Grillen auch nicht aussuchen, wenn es tagsüber ca. 30 Grad sind und es des Nachts dann plötzlich nur noch 9 Grad sind.

      Das einzige Problem könnte also eher das plötzliche Abkühlen sein.

      Gruss,
      Marc.

      RE: Futtertiere langsam machen

      @ Nora

      Das kaltstellen der Grillen dient lediglich zum besseren Handhabung.

      @ Luna Selina

      Nehmen bei Dir alle Spinnen Steppengrillen an? Hab 2 Feinschmecker die nur Heimchen akzeptieren :rolleyes:

      Gruss Marc
      Die Zukunft gehört denen, die an ihre Träume glauben :]
      Hallo Marc,
      ich halte es wie Luna Selina, ich verfüttere auch fast ausschließlich Steppengrillen in allen Größen, außer die ganz kleinen slings bekommen Micro-Heimchen. Probleme, daß manche Spinnen die Grillen nicht fressen habe ich nicht. Auch nicht bei neu zugekauften Tieren. Im übrigen gilt bei mir der Grundsatz: Gefressen wird Das was ins Terrarium kommt! :grins:
      Gruß
      Dieter

      @marc, nöö hab gar keine Probleme. Ich füttere aber auch nicht übermässig, somit sind die Tiere schon hungrig wenn sie was kriegen. Bei den grossen Spinnen geb ich auch Heuschrecken. Das einzige was ich schon gehört habe ist, dass nicht alle Spinnen auf Steppengrillen reagieren weil sie sie nicht bemerken. Aber k.A. ob das wirklich stimmt, ich konnts jedenfalls nie beobachten. Bei den Mikros nehm ich auch lieber Heimchen, die Mikrosteppen mögen nichts vertragen und sind gleich mause wenn du die mit der Federpinzette anpackst :D

      Hab zwar grad im Fernsehen gesehen wie einer Fliegen mit dem Blasrohr angesaugt hat, das wär was für Mikros :D
      :engel: