Wasser für Futtertiere

      Wasser für Futtertiere

      Hei Leute

      Hab an der Börse nen coolen Tipp gekriegt für ne Wassertränke. Eine kleine Flasche, Pfropfen mit Watte und fertig, aber irgendwie funktioniert das bei mir nicht. Jetzt hab ich mal einfach ein kleines Gefässchen mit Watte ausgefüllt und mit Wasser vollsaugen lassen. Die Tiere nehmens gerne an. Was meint ihr, ist des gscheiter als das Wassergel oder genau so unhygienisch. Gebt mal eure Tipps ab wie ihr das so macht. Die Dochttränke von daze hab ich auch schon ausprobiert, auch des funktioniert bei mir nicht wirklich (ich stell mich wahrscheinlich auch saudumm an :tongue: )
      Aber die Watte find ich irgendwie noch cool. Was meint ihr??

      Grüessli
      Doro
      :engel:

      RE: Wasser für Futtertiere

      Hallo

      Als ich während ca. 2 Jahren in meinem damaligen Hobbyraum erfolgreich Grillen gezüchtet haben, verwendete ich Vogeltränken aus der Zoohandlung. Dort wo normalerweise getrunken wird wird, habe ich ein Stück aus einem Haushalts-Schwamm zurechtgeschnitten und eingefügt. So konnten die Grillen nicht ertrinken und immer vom feuchten "Schwammteil" Flüssigkeit aufnehmen. Hat sich damals gut bewährt.

      Gruss
      Hallo Doro

      Den Tipp mit dem Reagenzglas hast du vermutlich von mir erhalten. Jedenfalls habe ich den in Winterthur einer Frau gegeben.

      Was hat denn nicht funktioniert? Bei mir funktioniert diese Methode seit Jahren einwandfrei. Meine Grillen und Schaben werden nur so (und natürlich mit Möhrenstückchen) mit Wasser versorgt.

      David
      Hi David

      dann warst du das :grins: ja es funktioniert nicht so ganz, der pfropf bleibt nicht pfropf sondern ruscht dauernd und irgendwie muss ich das glas aufstellen damit die watte feucht wird und dann kippt das ganze wieder........ :rolleyes:

      was ist denn der unterschied zwischen dem wattenpfropf und wenn man einfach das ganze gefäss mit watte füllt? ich hab das jetzt seit ner woche und bis jetzt hat sich weder schimmel gebildet noch sieht es sonst dreckig aus, ausser ein wenig heimchenkacke. also das wassergel sieht ja nach einem tag schon wie sau aus, aber die watte ist immer noch schön weiss und fluffig.
      :engel:
      Hallo Doro

      Wenn dir die Watte lange genug sauber bleibt, ist ja alles paletti.

      Trotzdem noch einmal zurück zum Reagenzglas. Hast du wirklich ein Reagenzglas genommen (auf einer Seite offene Glasröhren)? Dann füllt man das Reagenzglas mit frischem Wasser und verstopft die Öffnung mit 1 - 2 Wattepads (die Dinger, welche zum Entfernen von Makeup verkauft werden - natürlich ohne irgendwelche chemischen Zusätze). Die Wate muss ins Reagenzglas hinein gestopft werden und ganz nass sein. Dann legt man das Reagenzglas horizontal hin. Zu Beginn kann noch etwas Wasser auslaufen aber durch den Unterdruck der im Inneren des Reagenzglases entsteht, dichtet die Watte bald ab und bleibt über Tage bis Wochen feucht. Wenn die Watte verschmutzt oder das Reagenzglas leer, muss das ganze erneuert werden. Ist bei meinen Zuchten oft erst nach 2 Wochen der Fall.

      Lieber Gruss: David
      nein, ein RICHTIGES reagenzglas hatte ich natürlich nicht gerade zur hand (wäre übrigens auch gerne biolehrer, immer so an der quelle :grins: ) aber ich hab so ne kleintiertränke genommen und einfach das untere teil abgeschraubt, so hab ich auch ein fläschchen mit öffnung unten. ich test das nochmals aus, der teufel steckt im detail :grins:
      :engel: