Aller Anfang ist schwer...!

      Aller Anfang ist schwer...!

      Hallo liebe Spinnenfreunde

      Ich erlaube mir, mich ‚kurz‘ vorzustellen...: im Oktober 2007 erfüllte mir meine Freundin einen lange dagewesenen und fast schon vergessenen Traum – sie erlaubte mir die Haltung einer VS. Ohne mir etwas zu sagen vereinbarte sie mit Basti (den ihr alle kennt :D) einen Termin und wir durften einen Abend lang seine unzähligen Spinnen bewundern und erhielten die ersten Eindrücke, Erfahrungen und Tipp’s vom Meister persönlich. Nach einigen Büchern (da durfte ich auf die Hilfe von Aron zählen) und vielen Stunden in diversen Foren fühlte ich mich fit genug, einer VS eine artgerechte Behausung bieten zu können. So kaufte ich mir eine B.smithi-Dame; einen gerademal 1,5 cm (KL) kleinen Spiderling.

      „Elvira“ schien keine Probleme mit ihrer neuen (und noch etwas geräumigen) Umgebung zu haben, nahm den von mir vorbereiteten Unterschlupf sofort an und liess sich auch die Belohnungs-Heimchen nicht entgehen. Doch nach nur einer Woche stellte sie meine Anfänger-Nerven stark auf die Probe. Sie vergrub sich in ihrer Höhle, schloss den Eingang mit Erde zu und verharrte sechs lange Wochen untertage. Obwohl so eine Aktion nichts Aussergewöhnliches ist, stellte ich mir immer die Frage, ob es ihr auch tatsächlich gut gehe und hoffte darauf, dass ihr ‚Untertauchen‘ mit einer möglichen Häutung zu erklären sei. So war es auch. Frisch gehäutet kroch sie schliesslich aus ihrer Höhle hervor und stärkte sich an den nun etwas grösseren Futtertieren.

      Nach etwa einer Woche begann dann das Spielchen von Neuem... Nach rund einem Monat ist sie nun letzte Woche aus ihrem Versteck gekrochen – wieder frisch gehäutet. Auch diese Häutung verlief unproblematisch. Zurzeit beträgt die LF noch 60-65% (habe sie während der Häutung etwas höher gehalten) und die Temperatur tagsüber ca. 26-27° (in der Nacht ca. 22-23°). Am Abend gönne ich ihr jeweils in einer Ecke ein bisschen Wärme mit einer Rotlichtwärmelampe, was ihr zu gefallen scheint, da sie sich unmittelbar nach dem Anzünden zu dieser warmen Stelle begibt.

      Ich hätte nicht erwartet, dass ein so kleines Tier eine so grosse Faszination auslösen kann…

      Anbei zwei Fotos. Für Hinweise oder Tipp’s bin ich sehr dankbar!



      Für das endloslange Volltexten auf diesem Forum möchte ich mich bereits im Voraus entschuldigen, dachte mir aber, ich teile meine Freude mit Gleichgesinnten.

      Liebe Grüsse und eine gute Nacht
      Lukas

      PS: sieht man sich am 10. Februar in Winti? Meine Freundin hätte gegen ein weiteres achtbeiniges Haustier nichts einzuwenden… :tongue:

      Edit Basti: Habe dein Thema zu den Vorstellungen verschoben. ;)
      "Das Glück verfolgt mich, doch ich bin schneller....!" ?(
      Hallo Spidermurphy!

      Erstmal ein herzliches Willkommen bei uns im Forum!
      Es freut mich, wieder mal einen "Spinner" begrüssen zu dürfen. :]
      Viel Spass schonmal hier!

      Dein Bericht war schön geschrieben und das Verhalten der B. smithi ist absolut so, wie ich es auch erlebt habe. Bei Höutungen ziehen sie sich gerne zurück und spinnen den Eingang zu. Das machen natürlich auch viele andere Arten so.
      Das mit den Temperaturen/Luftfeuchtigkeit passt wunderbar.
      Die Wärmelampe wird gern angenommen, habe mit Lavalampen (sehen auch noch gut aus neben dem Terri) bei Brachypelmen und Avis sehr gute Erfahrungen gemacht.

      Ich würde sagen, weiter so und viel Spass! :super:

      MfG
      Benny (avi25)
      :spinne::spinne2:
      HI Lukas
      Auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen ;)
      Für das endloslange Volltexten auf diesem Forum möchte ich mich bereits im Voraus entschuldigen

      .....dazu ist das Forum doch da.... und wenn ein Bericht mit soviel Begeisterung für die Achtbeiner geschrieben wird,
      hat hier sicherlich keiner was dagegen :D

      Gruss Gianni

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gian Sposato“ ()

      Hallo Lukas

      Ich begrüsse dich ebenfalls herzlich.

      Wenn ein Bericht so sorgfältig geschrieben ist wie deiner, brauchst du dich dafü sicher nicht zu entschuldigen.

      Ich wünsche euch viel Spass mit euer Spinne.

      David

      PS: Pass bloss auf mit Börsen- und Stammtischbesuchen. Aus einer Spinnen werden schnell Dutzende, vor allem wenn die Partnerin auch Gefallen an den Viechern findet :)
      Hallo Lukas

      Ja, so fängt es an. Erst eine, dann zwei/drei und bald hörst Du auf zu zählen... So ging's bei mir - und glaube mir: Ich hatte den strickten Vorsatz, nach vier Tieren aufzuhören!

      Mittlerweile, keine zwei Jahre später, sind 39 daraus geworden (aber jetzt isch Schluss ;-)).

      Ich halte u.a. auch eine B. annitha und eine B. boehmei Dame. Letztere war meine erste Spinne und die hat sich gleich verhalten, wie Deine smithi. Nun sind beide Brachys gross, absolut ruhig und immer zu sehen. Ihre Verstecke haben beide aufgegeben (wo dies doch früher die Hauptbeschäftigung meiner boehmei war).

      Wünsche Dir noch viel Spass in Deinem neuen Hobby! Kleiner Tipp: Eine gute Börse ist die Int. VS-Börse in Kornwestheim (D, bei Stuttgart) - findet im April statt, siehe Börsentermine. Da kriegst Du fast alles (wenn Du's noch toppen willst: Hamm - ist aber ca. 6 Stunden Fahrzeit von hier).

      Greets & have fun!

      Mike
      ************************************************* :spinne1:
      Neu: Vogelspinnenstammtisch Ostschweiz - Have a look, join us!
      Infos: www.poecilotheria.com/vogelspinnenstammtisch_ostschweiz.html
      Hallo Allerseits

      Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen, die tollen Tipp's und euer freundliches "welcome"! Habe mich sehr darüber gefreut...

      @Benny
      ...habe mit Lavalampen (sehen auch noch gut aus neben dem Terri) bei Brachypelmen und Avis sehr gute Erfahrungen gemacht.

      Hey, prima Idee, das werd' ich doch gleich auch einmal ausprobieren. Allein schon wegen dem Aussehen :idee:

      @David
      PS: Pass bloss auf mit Börsen- und Stammtischbesuchen. Aus einer Spinnen werden schnell Dutzende, vor allem wenn die Partnerin auch Gefallen an den Viechern findet smile

      Ja, ja, das haben alle gesagt... ;) Meine Rede war immer: "eine reicht mir vollkommen!" Naja, muss wohl ein Virus sein, für den es kein Gegenmittel gibt :krank:

      @Tani
      hm.. was hast du denn da für ein Bodensubstrat

      Das Substrat ist mit "Repti Terra-Substrat" beschriftet und gemäss Verkäufer für die VS-Haltung geeignet (habe es an der Reptilienbörse in Basel [Okt. 07] gekauft). Naja, bin auch nicht ganz zufrieden damit. Als ich es frisch eingesetzt habe, war es noch feucht und machte einen deutlich feineren Eindruck; wie Blumenerde. Nun, nachdem es etwas trocknete, scheint es ziehmlich grob zu sein und nimmt auch die Feuchtigkeit beim Besprühen nicht so richtig auf. Wenn "Elvira" etwas grösser ist und in ein neues, grösseres Terri umzieht, werde ich ein geeigneteres Substrat verwenden... :)

      Nochmals allen ein herzliches Dankeschön und weiterhin viel Spass mit euren achtbeinigen Freunden...!

      Liebe Grüsse
      Lukas
      "Das Glück verfolgt mich, doch ich bin schneller....!" ?(
      Moin Lukas,

      Nun, nachdem es etwas trocknete, scheint es ziehmlich grob zu sein und nimmt auch die Feuchtigkeit beim Besprühen nicht so richtig auf.

      nuja, großartig sprühen brauch man bei der smithi ja nit,
      die mögen nämlich keine nassen füsse ;)

      ich mach das immer so, dass ich die wasserschale bissel
      überlaufen lass und sprühe eher selten.

      gruss tani
      Guten Morgen Tani

      Vielen Dank für deine Antwort.

      nuja, großartig sprühen brauch man bei der smithi ja nit,


      ...da hast du natürlich auch wieder Recht... :D Ich versuche jeweils, eine Ecke etwas feucht zu halten. Das mit dem Überlaufenlassen der Wasserschale klingt nach einer tollen Alternative - werd' ich doch gleich mal so machen.

      Vielen Dank für den wertvollen Tipp und einen positiven Freitag.

      Liebe Grüsse
      Lukas
      "Das Glück verfolgt mich, doch ich bin schneller....!" ?(