Avicularia Spiderling grossziehen

      Avicularia Spiderling grossziehen

      Hallo Freunde,

      Hoffe ich poste das hier in die richtige Kategorie...

      Ich hab nun etliche Stunden damit verbracht in Google und diesem Forum sowie Büchern nach Tipps zu suchen, jedoch nichts gefunden, was mir wirklich aussagekräftige Tipps gibt.

      Die Infos:
      Bin seit Sonntag Besitzer einer 0.0.1 Avicularia Versicolor. Alter weiss ich leider nicht. Körperlänger (ohne Beine) beträgt jetzt 1cm.
      Momentan halte ich das Tier in einer kleinen Plastikbox, welche zum Transport benutzt werden. Das Tier ist quicklebendig und rennt meistens immer da hin wo ich mit den Fingern den Deckel abmachen will wenn ich das Wasser wechsle. Als Futter habe ich Micro Flügelheuschrecken. Fressen habe ich sie noch nicht gesehen, jedoch kann ich aber auch nur noch eins der beiden (es ist ausversehen ein zweites futtertier rein geraten) Futtertiere sehen.

      Das Spiderlinghaus:
      Eingerichtet ist die Box mit einem Gemisch auf Torf und feingehackter Rindenmulch. Damit es was zu klettern gibt etwas Plastilkefeu. Für wasser sorgt momentan ein Petflaschendeckel mit Klo- resp. Haushaltspapier. (Ich weiss dass dies nicht grad das beste ist). Das Wasser wird täglich gewechselt weil sich das Papier ja auflöst.
      Momentan ist auch noch der Deckel oben drauf. Wird jedoch in Kürze durch einen Strumpf ersetzt wodurch ich ja dann den petflaschendeckel auch entfernen kann und dann einfach den Strumpf besprühen werde.

      Das spätere Zuhause:
      Ebenfalls mit Torf und feiner Rindenmulch eingerichtet. Einige Korkrindenäste zum klettern und plastikefeu, damits nach Baum aussieht.
      Temperatur im Terri konstant bei 25 Grad und Luftfeuchtigkeit konstant bei ca 65% (wird dann 1 woche vor einzug hochgesetzt auf 70 – 80%).

      MEIN Heim:
      Konstant 24 Grad bei 45% Luftfeuchtigjkeit.


      Die Fragen:
      Nun lese und höre ich dauernd, dass Avicularia Spiderlinge schwer gross zu kriegen sind, da diese sehr empfindlich auf Feuchtigkeit reagieren.
      Leider finde ich nirgends brauchbare erfahrungswerte und hab nun etwas angst um mein süsses tierchen.

      • Kann mir jemand Tipps geben wie ich mein tier am sichersten durch die empfindliche Zeit bringen kann?
      • Ist die „empfindliche“ phase bei der grösse meiner spinne schon vorüber?
      • Ist das für das tier in Ordnung, wenn ich die kleine box in der sie nun ist, ins grosse Terri lege oder ist eine Luftfeuchtigkeit von ca 65% für eine 1cm (ohne beine) kleine avicularia zu hoch?


      Bin über konstruktive Tipps sehr erfreut.
      Was ich nicht benötige sind Sätze wie „kauf dir ein buch“ oder „benutz die suchfunktion“, denn diese dinge sind wie anfangs erwähnt alle schon erfolglos geschehen (kann auch sein das ich nicht grad nen guten suchbegriff verwendet hab, dann wär ich für einen guten Link ebenfalls dankbar).

      Zu meiner Enttäuschung gibt es die Seite Avicularia.com ja leider auch nicht mehr...
      Hallo

      Genau die Site die du am Ende erwähnt hast, hab ich auch grad wieder gesucht, aber irgendwie ist die wie vom Erdboden verschluckt.

      Meine Erfahrungen mit Avicularien sind wiefolgt:
      Die Tiere sind sehr heikel. Einmal zu viel oder zu wenig Wasser kann schon verheerende Wirkungen haben.
      Was zu funktionieren scheint ist eine sehr gute durchlüftung. Also viele Luftlöcher.
      Wasser nur wenig auf den Boden, wichtiger ist, mehrmals die woche, das Netz etwas feucht machen. Also nicht nass, sondern feucht. Was bedeutet 1-2 Tropfen ins netz hängen ;) Ist schwer zu beschreiben.

      Bei einer KL von 1 cm bei einer Versicolor ist sie wohl in der 3ten bis 4ten Fresshaut. Dies bedeutet, das schlimmste ist eig. überstanden. Mir ist noch keine versicolor in der Grösse gestorben.

      Die Box ist denke ich ok. Ist es eine HD Box oder wie gross ist diese? Wenn es eine HD Box ist oder der Behälter ähnliche Dimensionen hat ist das optimal. Dann hast du das kleine ding auch immer in sicht. Ein Terrarium wäre imo übertrieben.

      Grüsse und viel Glück

      Philipp
      Visit my flickr

      Die Welt in 2D...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fenriswolf“ ()

      Hi (Name wäre nett ;) )

      Also die Kategorie passt ;)

      Deine Vorbereitungen hören sich für mich schon mal gut an. Auch die Einrichtung deiner Box und die Parameter (Lf und Temp.) sind prima.

      Wichtig bei Avicularien:

      Für eine gute Durchlüftung sorgen, ohne dass es zieht. Dazu kannst du auf der einen Seite Löcher unten und auf der anderen Seite oben machen, damit die Luft zirkulieren kann. Die Idee mit dem Strumpf ist nicht schlecht, deine Avi wird es sich aber wie fast alle am oberen Rand gemütlich machen. Wenn sie einmal den Strumpf mit der Box versponnen hat, wird es mit dem Füttern usw. etwas mühsam.
      Avicularien werden oft zu feucht gehalten. 60-70% Lf reichen durchaus aus, wenn du ab und an so sprühst, dass an der Wand oder im Gespinst einige Wassertröpfchen haften bleiben. Ich mache das ca. 1 Mal in der Woche, was ausreicht. Auch füttern tu ich ein Mal in der Woche, wobei ich Mittelmeergrillen oder Heimchen verwende. Ich bin von den kleinen Heuschrecken nicht so begeistert, da sie oft stark springen und die kleinen Avicularien eher erschrecken als sich als Futter zu präsentieren.
      Die Heimchen sollten bei deiner Box die Möglichkeit haben, auch das Gespinst der Spinne zu erreichen. Da werden sie gut angenommen und du musst dir keine Sorgen machen, ob sie an ihr Futter dran kommt oder nicht. Wenn sie grösser sind, werden sie auch mal Beute am Boden machen, vorher aber eher weniger.
      Die kleine würde ich noch eine Weile in der Box lassen. Umsetzen so bei ca.3 cm Kl. Dann kannst du ihr ein Terri gönnen, denn bis dahin sollte auch das Geschlecht bekannt sein ;)

      Die heikle Phase wie du schreibs, überlebt sie am besten wenn sie nicht zu feucht hat. Bei Avicularien verpilzen oft die Buchlungen und dann gehen sie ein. Also lieber ein wenig trockener halten und schön warm bei ca. 25-27°C dann wird sie auch recht schnell wachsen und du deine Freude daran haben. :]

      Ich möchte dir am Ende meines Beitrags trotzt Aufforderung es nicht zu tun, ein Buch empfehlen. KLICK MICH!
      Es ist günstig und wirklich prima um dich in die Haltung der Avicularien einzulesen. Wenn du es bestellen willst, kannst du dich gleich an Aron wenden, er würde es dir bestimmt gerne nach Hause schicken ;)

      Beste Grüsse

      Basti
      Hi Ihrs,

      na das find ich mal echt gute Antworten. Ich bin mir von anderen Foren so einiges andere gewohnt. Danke euch für die ausführlichen Tipps!

      Ich denke ich werde von der kleinen Box in der sie jetzt drin ist und vom späteren zuhause fotos machen und euch mal zeigen, das ihr seht wies genau aussieht.

      Die Sache mit dem Strumpf hab ich mir auch überlegt. Ein Kollege meinte auch er hätte angst das die dann den strumpf "aufknabbern" und dann entfliehen...

      ich werde dann wohl eher noch ein paar löcher in den deckel machen.

      Die Box in der sie jetzt drin ist, ist lediglich eine kleine Plastikbox in der vorher mein Brachy Auratum Bock drin war. Die welche man halt an jeder Bösre kriegt...ich werd Fotos machen :super:

      Was ich noch gerne wissen würde ist folgendes:

      Im moment habe ich die kleine Box im terri drin wo sie später rein kommt. Im grossen terri ist eine LF von ca. 60 bis 70% und 25Grad warm.

      Die LF in der kleinen box kann ich ja nicht gut messen denn so ein kleines hygro hab ich nicht.

      ist dies nun für die kleine so ok oder zuviel??

      aus der kleinen Box kommt sie natürlöich erst wenn sie so ca 3cm gross ist. Jetzt setz ich einfach die Box ins terri.

      Weshalb ich das so mache hat einerseits den Grund dass ich Katzen zuhause hab, welche sich sicherlich an der kleinen Box erfreuen wenn die sehen dass da was krabbelt und andererseits weils in den anderen Räumen bei mir zuhause (Büro und Schlafzimmer) klar unter 20 grad warm ist. Wohnzimmer ist der einzige bereich wo ichs um die 24Grad hab.

      Gelesen hab ich dass die Avicularias (adulte tiere) eine LF von 70 bis 80% benötigen....aber irgendwie hab ich den eindruck da jeder eine andere meinung dazu hat.

      Besprühen tu ich oder hab ich bisher nicht gemacht. Die kleine hat noch kein gespinst gebaut und als wasserquelle dient vorläufig noch der Petflaschendeckel mit Papier drin. Wäre es besser gar keinen Pet-Deckel zu nehmen und einfach in einer ecke etwas wasser dran sprühen?


      Wenn ich schon grad dabei bin:
      Beim Auratum Bock hab ich ne Schale mit wasser drin. Gespinnst hat der auch noch keins gemacht. Ist die Schale da in ordnung??
      Mir fällt auf, dass ich, wenn ich den kleinen mal sehe er immer auf der einen Seite des terris verweilt. Da wo ich das efeu hab (da ist auch die wasserschale) hab ich ihn bisher noch nie gesehen.
      der Bock ist 4 jahre alt aber immernoch quicklebendig.

      @Basti:
      Den Buchtipp werd ich mir heut abend zuhause mal anschauen gehn.
      Es war von mir keine aufforderung mir blos keine buchtipps zu geben sondern eher eine bitte auf sätze wie "kauf dir ein Buch und lies das mal durch" zu verzichten.
      Wenns konstruktiv ist und auch ein guter Tipp mitgegeben wird hab ich selbstverständlich nichts dagegen wenn jemand so etwas erwähnt.


      Nun zu deiner Bitte Basti: :D

      Steven ist mein Name.


      gruss und nochmals danke
      Steven
      Hi Steven ;)

      Ja mach doch mal Fotos, ist immer einfacher sich das vorzustellen wenn man ein Bild vor sich hat.

      Wegen dem "Aufknabbern": Würde ich eher für unwarscheinlich halten. Höchstens Futtertiere wie Heimchen oder Grillen würden mit Sicherheit Löcher reinfressen und dann der Spinne den Ausweg sozusagen frei machen. Andere Möglichkeit wäre da Fliegengitter aus Drahtgaze.

      Also ich finde deine Idee mit der Box ins Terri stellen recht gut. Die angegebenen Werte reichen völlig aus. In der kleinen Box wirst du aber sicher eine noch etwas höhere Lf vorfinden als im Terri aber das schadet auch nichts. Einfach schauen, das die Luft gut zirkulieren kann, ansonsten könnte es sein, dass die kleine darin eingeht.

      Petflaschendekel kannst du eigentlich streichen. Oft gehen sie kaum daran. Ein wenig ins Gespinst oder an die Wand sprühen ist da effektiver, dort gehen sie hin und trinken gut.

      Adulte Tiere werden oft auch ein wenig zu feucht gehalten. Ich würde eine rLf von 60-80% empfehlen. 80% erreichst du ja nur nach dem Sprühen oder Giessen, diese Zahl senkt sich dann wieder während der Woche auf 60%.

      B.auratum:

      Ja Wasserschale ist sicher angebracht. Einfach schauen, dass das Terri nicht zu feucht ist. Ansonsten eine halbe Korkröhre als Versteck anbieten, dann sollte er sich auch wohl fühlen. Spinnen tun die praktisch kaum. Also keine Sorge.

      Gruss Basti
      Das mit den Wasserschalen ist, wie ich finde eine Glaubensfrage. Meist reicht es auch, die LF gut zu halften und dabei eine Ecke im Terrarium oder eine Stelle immer etwas feucht halten. Nachdem mir sämtliche Spinnen denen ich ein Trinkgefäss spendiert habe, dieses immer wieder mit Dreck voll geschaufelt haben, habe ich es mitlerweilen aufgegeben. Das war für mich ein Zeichen hehe.

      Gruss

      Philipp
      Visit my flickr

      Die Welt in 2D...
      Tach zusammen,

      Also Fotos kommen noch. Hab nur grad wenig zeit dafür, denn ich sollte noch ein paar Artpics fertig stellen.

      Ich werd mal schauen wo ich n angemessen kleines stück Fliegengitter her bekomme und pepp das dan neinfach mit nem Ringgummi drum rum.

      Im moment geb ich noch Micro-Kurzflügelgrillen. Hab aber den eindruck das die mittlerweile zu klein sind. Bei einer grösse von 1cm könnte ich doch bereit kleine Heimchen geben oder?

      Als ich anfangs Woche eins verfüttern wollte ist mir noch ein zweites mit rein geraten....ich seh nun noch eins rumwuseln, weiss aber nicht ob die spinne das eine nun gefressen hat oder nicht.

      Ich werd dann den Deckel mal rausmachen und die wand besprühen.

      B. Auratum (Eugen):
      Der fühlt sich Pudelwohl...hat ne etwas längere Korkhöhle die er zu seinem lieblingsversteck gemacht hat. die etwas grössere kork halbröhre will er irgendwie nicht.

      Mein Eugen scheint sehr sauber zu sein *grins*...weder dreck noch sonst was schaufelt der in sein "Wasserloch"...

      gruss
      steven
      hi fenriswolf

      das mit den trinkschalen ist effektiv ein zeichen, eine zu tiefe lf.
      die spinne reguliert so die lf im teri selber, wenns zu trocken ist schmeisst sie das wassergeschirr um oder füllt es mit erde.

      @steven

      wir haben sehr gute erfahrungen gemacht mit avis, wenn man sie nicht zu warm hält ca. 20° bei all unseren nz max. 1% verlust

      gruss mery
      Original von blackwidow
      @steven

      wir haben sehr gute erfahrungen gemacht mit avis, wenn man sie nicht zu warm hält ca. 20° bei all unseren nz max. 1% verlust

      gruss mery


      Hi mery,

      bisher haben immer alle nur davon gesprochen, dass die LF kritisch ist und nicht die Temp.

      gut meine avi scheint ja das schlimmste hinter sich zu haben so wie basti sagt. Aber wie sieht es denn aus bei "frischen" spiderlingen dieser Art?
      Gibt es da konkrete Zahlen was die LF betrifft das möglichst viele überleben?? (Das nicht immer alle überleben ist mir klar *fg*)

      gruss
      steven

      Aufzuchtbox für Spiderline


      Habe schon mal diese Box von der Fa. ROTHO für Aufzucht verwendet, aber damals mit Erde. Würde diese Box für die Aufzug von Spiderlingen (1FH) Versiclor u T-Gigas genügen ? Ist L10 x B10 H7 cm Göße reichen. Möchte diese mit Seeamis füllen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ncharly@gmx.at“ ()

      Hi,

      willst du das Forum auf den Arm nehmen?

      Du bist seit ca. 2,5 Jahren Mitglied und du stellst immer wieder in Etwa die gleichen Fragen! Klar mit Abstand dazwischen.

      Ohne es nachgelesen zu haben, du bist kaum einen Schritt weiter gekommen in Sachen Wissen u. Praktik. (Solche Member wie du behalte ich im Hinterkopf, auch mit diskret verändertem Nick)

      Du hast ja noch andere Hobbys....

      Gruss Gene

      P.S. Hast du dir auch schon überlegt, warum du eigentlich keine Antworten bekommst, oder keine mehr?
      Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind.
      Charles Bukowski