Terrariengrösse für juvenile Spinnen

      Terrariengrösse für juvenile Spinnen

      Hallo zusammen

      Ich als noch eher unerfahrener VS Halter frage mich zur Zeit, wieso juvenile Vogelspinnen immer in kleinsten Terrarien oder Heimchendosen gehalten werden?
      Macht man das nur aus Platzgründen oder ist es für die VS besser in einem kleinen Terri, statt direkt in einem definitiven, grossen Terrarium? Im definitiven Terrarium kann man ihr ja auch ein passendes Versteck geben, welches sie sich nach ihren Vorlieben einrichten kann...

      In der Natur sind ja die kleinen Jungs und Mädels auch direkt "im grossen Terrarium" und können frei rumlaufen?!

      Besten Dank und liebe Grüsse

      Marc
      Hi,

      Kommt immer ein wenig darauf an, was du unter juvenil verstehst. Spinnen bis 2cm Kl machen in einem grossen Terrarium einfach nicht viel Sinn, da man den Fütterungs- und Gesundheitszustand kaum überprüfen kann. In der Natur sterben auch viel mehr Jungspinnen durch andere Tiere weg als im Terrarium. Wenn das Heimchen bei der Häutung z.B. noch im Terrarium drin ist (und du hast es aufgrund der Grösse gar nicht gesehen), kann es durchaus sein, dass danach die Spinne fehlt.

      Machbar ist es schon, aber eine Minispinne in ein 60x40x40cm Terrarium zu pflanzen macht m.E. keinen Sinn.

      Ich hoffe, das ist ungefähr die Antwort die du dir erhofft hast.

      Gruss Basti
      Hallo Basti

      Das ist so in etwa die Antwort, die ich erwartet habe :) . Wir haben gestern auf der Terra Expo ein paar neue Mitbewohner gefunden und jetzt war die Frage, ob die ins definitive Terri sollen oder nicht... die Kleinen (Y. Diversipes, H. Pulchripes und B. Albiceps) haben eine KL von ca. 2-3cm. Auch ist neu eine Avicularia Braunshauseni dabei, die ist aber höchstens KL 1,5cm gross, die bleibt definitiv noch in einem keinen Übergangsterri. Bei den anderen wars noch die Überlegung zügeln oder noch warten.
      Aber dann werden wir noch etwas warten bis die sich 1-2 mal gehäutet haben.

      Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich freue mich sehr über den netten Umgang hier :bier: . Da ist die Angst, Fragen zu stellen und sich damit fast zu blamieren sehr klein :rolleyes:

      Gruss, Marc
      Hallo Joachim

      Dann heisst die kleine jetzt also Avicularia Avicularia Morphotyp 7...? Das kann man sich ja viel leichter merken... :huh:
      Ich habe mich da noch nicht so reingelesen, denn irgendwie liest man überall etwas anderes. Habe auch schon oft gelesen, dass die Zuchten gerne mal gekreuzt wurden und daher die Arten auch nicht mehr so klar abgegrenzt werden können. Ich freue mich einfach darüber, dass die Avicularias öfters „pinke Socken“ tragen, das findet meine Frau toll und will noch mehr Exemplare :engel:

      Gruss, Marc
      Hi Marc

      Avicularia sp. "braunshauseni" ist scho gut vom Namen her. Lies dir doch bei Zeiten unseren Artikel zu Avicularia im Hobby durch, wäre super - gerade wenn ihr euch noch weitere zulegen möchtet.

      Du kannst dich bei der Seite gratis registrieren
      wsc.nmbe.ch/pdfdownload/4732d0…03da501f869iobymII13Rk7kf

      Hildebrand, A., Hüsser, M. & Rast, B. (2020). Revision Avicularia und Änderungen fürs Hobby. Arachne 25(2): 22-38

      Beste Grüsse
      Martin
      Hallo Marc,

      wir waren auch an der Messe und ich habe mir auch eine Albiceps geholt :) Werden also Geschwister sein. Meine hockt noch ind er Heimchenbox, sie wird aber die nächsten Tage endlich umziehen. Habe ein 15cm x 15cm Terrarium, welches sie dann beziehen darf, bis sie einiges grösser ist. Ich bin mir ganz sicher, die Fläche der Heimchenbox reicht bei der Grösse auch noch voll aus, Aber eben..ist nicht hübsch anzusehen.
      Hallo Marc,

      das Terrarium war gestern endlich fertig, und sie ist dann auch grad umgezogen. Masse sind 15x15x20. Wie man sieht, ist sie auch grad in ihre Höhle und hat über Nacht zugemacht. Gefressen hat sie seit dem Kauf 2 kleine Heimchen. Abdomen sah mir bei meiner noch nicht so dunkel aus, aber da sie zugemacht hat, denke ich, das sie sich demnächt häutet.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Cery“ ()

      Bastian Rast schrieb:

      Hi zusammen,
      Zitat von Hardfecx: „ch hab meine 3cm grosse Harmorii gleich in ein 30*30*30 Terra getan, ist das jetzt schlecht und sollte ich etwas kleineres wählen?“
      Nein, nicht nötig. 30x30x30cm für 3cm Spinne passt doch <img src="https://vogelspinnenforum.ch/wcf/images/smilies/smile.png" alt=":)" />

      Gruss Basti


      Und wenn die Spinne mal Adult ist? Soviel laufen sie jacht rum...oder?
      Und mittlerweile bewohnt das Terra eine Nhandu chromatus von 5-6cm Köperlänge
      Hallo zusammen,

      ab 3cm KL (Körperlänge) kann eine VS ins Endterri.

      Terrigrösse:
      - Baumbewohner 20*30*40cm, oder 30*30*40cm

      - Bodenbewohner KL bis 5cm 30*30*30cm, Standart für
      fast alle VS, 40*30*30cm, Ausnahmen, sprich VS mit
      KL ab 9cm 60*30*30cm

      Gruss Gene

      P.S. Keine Regel ohne Ausnahme.
      Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind.
      Charles Bukowski