Geschlechtsbestimmung G.pulchra

      Geschlechtsbestimmung G.pulchra

      Kann man anhand dieses Bildes schon eine begründete Vermutung zum Geschlecht äußern?

      Das Tier ist laut Verkäufer NZ 2018 und ca. in der 5.-6. FH. Die KL ist etwa 2,5 bis 3 cm. Mit meinem Buchwissen und dem Vergleich zahlreicher Bilder im Internet würde ich aufgrund der Epigastralfurche, die ich zu erkennen glaube, auf ein Weibchen tippen. Auf der anderen Seite sehe ich auf dem Foto auch zwischen den oberern Buchlungen einen ganz kleinen Punkt. Auf dem Foto erkennt man jedoch nicht, die Wölbung der Epigastralfurche, die ich meine beobachtet zu haben. Vielleicht ist aber eine Geschlechtsbestimmung ohnehin noch schwierig in diesem Entwicklungsstadium, oder?
      Ich werde die nächste Exuvie mit 70%igem Alkohol (oder lieber Wasser mit Spülmittel?) aufweichen und in diesem Beitrag ein möglichst genaues Bild posten. Allerdings kündigt sich die nächste Häutung noch nicht an und ich weiß nicht genau, wann die letzte Häutung war. Das wird also noch ein wenig dauern, denke ich.
      Trotzdem bin ich gespannt auf eure Meinung. In einem anderen Thread hoffe ich noch auf ein paar hilfreiche Tipps zur Haltung (Tipps aus der Praxis).
      0.0.1 G. pulchra, 0.0.1 B. smithi ex. annitha
      Hi,

      Naja, das Bild ist jetzt auch nicht gerade dort scharf, wo es sein sollte. Die Bestimmung anhand der Klaasschen-Methode ist immer etwas fragil, wenn man nicht ganz genau weiss, worauf man achten muss. Am besten hältst du dich an die Bestimmung anhand einer Exuvie. Diese ist sehr genau und kann problemlos auch in der Grösse schon zuverlässig gemacht werden.

      Gruss Basti

      Gleiche Frage nur von einer anderen Person.

      Da hier schon so ein thread offen ist dachte ich kann ich meins mal dazu setzen...
      Meine zerstört ihre haut meist oder vergräbt sie mit in ihrer höhle, deswegen habe ich leider keine Chance an die haut zu kommen ohne die Höhle zu zerstören.
      Ich vermute, dass meine ein Weibchen ist bin mir aber nicht sicher. Kann jemand das anhand meines Bildes feststellen?

      Nach der Klaaschen-Methode: Stelle um die Epigastralfurche weniger bis garnicht behaart, nicht gewölbt und meistens als ---- dunkler Fleck zu erkennen. Diese Stelle hat einen Ø von 0,5 - etwa1 cm .

      Werde offenbar alt. hab ich vergessen hinzuzufügen. Ein ♂

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Joachim Borkenhagen“ () aus folgendem Grund: Nachtrag