Quo vadis Pseudhapalopus?

      Quo vadis Pseudhapalopus?


      Da hat sich in diesem Umfeld, einiges bewegt in der letzten Zeit. P. spinulopalpus, P. trinitas, P. trinitas pauciaculeis vollzog Transfer zur Gattung "Spinosatibiapalpus" und P. velox, ist bei der Gattung "Cymbiapophysa".

      Bleibt noch übrig: Pseudhapalopus aculeatus. Doch die hat es in sich! Nicht nur weil sie die Typusart der Gattung ist, sondern auch noch so oberflächlich beschrieben wurde, daß nix damit anzufangen ist. Dann wurde auch noch 1942 mit dem Holotyp im Museum zu Lübeck das Typusmaterial zerstört, so daß auch von dieser Seite nix mehr zu holen war. Folglich "nomen dubium" bei Nentwig et al., 2020 und "species inquirenda" bei Gabriel & Sherwood, 2020a.

      Ist die Gattung nun erloschen weil nix mehr von taxonomischer Relevanz mehr da ist, oder wurde sie nur in den vorzeitigen Ruhestand versetzt um bei Bedarf, später wieder reaktiviert zu werden? Einiges spricht dafür denn es heißt ja "nomen dubium - zweifelhafter Name, kann keinem Taxon zugeordnet werden" - und "species inquirenda - Art von zweifelhafter Herkunft, die einer weiteren Untersuchung erfordert".

      Wozu jedoch, gibt es einen Neotypus: Ist der Holotypus oder die Typenserie eines Taxons verschollen oder vollständig zerstört, so daß kein namentragendes Typusexemplar mehr verfügbar ist, wird ein Neotypus festgelegt.

      Was käme da wohl zur Wahl: Vorzeitiger Ruhestand, oder Grufti?

      wsc.nmbe.ch/species/37854/Pseudhapalopus_aculeatus

      Gruß
      Joachim B.
      Hi Joachim,

      He he... tatsächlich speziell. Habe ich gar nicht so recht mitbekommen. Und diese Gattungsnamen wieder... Oh je.. :)

      Ich gehe davon aus, dass sie mal da bleibt wo sie ist, bis sich jemand die Mühe macht, daran zu arbeiten. Wird sie aus dem Katalog entfernt, bleibt auch nichts zurück. So kann wenigstens noch die Literatur dazu abgerufen werden, sofern sich wieder jemand dafür interessiert.
      Ich habe noch keinen der Artikel gelesen, darum kann ich dir auch keine gescheite Antwort geben, warum die einen so und die anderen so entscheiden. Vielleicht kann Martin etwas dazu sagen.

      Gruss Basti
      Schön geschrieben Joachim, die Gattung Pseudhapalopus ist somit effektiv Geschichte :)
      Ohne genaue Fundortangaben zu Pseudhapalopus aculeatus kann kein Material gesammelt werden, welcher als Neotyp der Art zugeordnet werden könnte. Die Art und auch Gattung würde dann wieder aktiv. Da dies jedoch aktuell auszuschliessen ist, werden wir den Namen Pseudhapalaopus so schnell nicht mehr hören... sehr schade, er klang soviel besser als die neuen Gattungen.

      Beste Grüsse
      Martin