Pflanzen-LED in Vogelspinnen-Terrarium

      Pflanzen-LED in Vogelspinnen-Terrarium

      Hallo zusammen,

      mein neues Terrarium befindet sich in der Testphase.
      Sprich, es handelt sich um eine Spielwiese ohne Besatz.
      Ausgenommen sind davon Pflanzen.
      Welche Spinne irgendwann dort wohnen soll, weiß ich noch gar nicht.

      In der Vergangenheit hatte ich immer wieder Ausfälle bei Pflanzen.
      Es lag nicht an der Spinne, welche ihr Terrarium nach den eigenen Vorstellungen gestaltete, sondern daran, dass die Pflanzen einfach eingingen.
      Anders beim aktuellen Testterrarium.
      Mit Hilfe einer so genannten LED-Pflanzenlampe ist es mir gelungen die Pflanzen tatsächlich zum wachsen zu bringen.
      Es handelt sich um eine spezielle LED mit violettem und blauem Licht. Das sieht man dann auch tatsächlich im Terrarium.
      Ob man das angenehm findet, darüber lässt sich sicherlich streiten.
      Die Frage ist aber eher ob eine Spinne das angenehm findet.
      Da ich mich viel zu wenig mit der Physiologie der Tiere auskenne, steige ich hier wissentechnisch aus.

      Ich möchte aber keine Beleuchtung für die Zukunft wählen (und mag sie noch so nützlich sein) die meinen Tieren schadet oder ihre Lebensqualität verringert.
      Hier im Forum gibt es sicherlich Menschen die mir an dieser Stelle eine konstruktive Hilfestellung bieten können.

      Ich freue mich über jede Antwort.

      Mit freundlichen Grüßen
      Dagobert :)
      Hi,

      danke für deine Antwort.
      Dann werde ich den Spot einfach mal in Betrieb lassen.

      Allerdings entsteht dadurch ein weiteres Problem.
      Das Terrarium wird durch den Tausch des Spots nicht mehr warm genug.

      Ich habe zwei Stellen für Beleuchtungsspots vorgesehen.
      Eine dieser Stellen ist nun mit der Pflanzen-LED belegt. Diese erzeugt praktisch überhaupt keine Wärme.
      Deswegen muss das andere Leuchtmittel nun genug Wärme erzeugen um das Terrarium auf eine annehmbare Temperatur (etwa 25 Grad Celsius) zu bringen.
      Deswegen vielleicht einfach mal eine Frage in die Runde:
      Welche Leuchtmittel benutzt denn Ihr um die entsprechende Wärme für eure Tiere zu erzeugen?

      Ich habe schon einen 20W Halogenspot versucht. Der treibt die Temperatur aber nur punktuell um etwa 3 Grad Celsius nach oben.
      Das reicht einfach noch nicht.

      Hat jemand einen Tipp für mich?

      Gruß
      Dagobert :)
      Hi,

      der Spot ist außerhalb des Terrariums über der Deckscheibe und etwa 20cm über dem Bodengrund angebracht.
      Es handelt sich um eine etwas höhere Stelle im Terrarium.
      Eben dort, also direkt unter dem Spot wurde auch gemessen.
      Das Terrarium ist 30cm hoch, 30cm tief und 40cm breit.
      Bepflanzt ist es mit einem Eichenlaubficus. Der soll irgendwann das ganze Terrarium überwuchern. Das ist aber momentan noch nicht so. Er wächst noch fleißig.
      Es handelt sich aber auch um einen ganz normalen Halogenspot zur Wohnraumbeleuchtung.
      Es gibt ja auch welche aus dem Zoohandel. Diese sind dann aber auch um einiges teurer. Hier ist eben die Frage ob sich das für meine Spinne wirklich lohnt. Die Spots aus dem Zoohandel sind wohl meist auf Reptilien zugeschnitten. Und ich weiß leider nicht ob die viel wärmer machen.
      Deswegen wollte ich ja wissen welche Leuchtmittel (Wärmequellen) andere Halter nutzen.

      Gruß
      Dagobert
      Hallo Dagobert

      ich nutze Planzen-LED aus der Ikea und bin damit bisher sehr zufrieden. Die Pflanzen wachsen gut aber das Terrarium ist erst seit ca 2.5 Monaten in Betrieb, also ist es noch etwas früh für ein Fazit. Mit dieser Beleuchtung erreiche ich ca 23-25 Grad am Tag und ca. 20 Grad in der Nacht. Das ist für die Spinnenart, die ich pflege ok. Wenn Du sagst, dass Du noch nicht weisst, welche Spinne in Deinem Terrarium leben soll, wie kommst Du darauf, dass die Temperatur zu tief ist?

      Liebe Grüsse
      Matthias