Poecilotheria metallica fastet und ich werde unruhig

      Poecilotheria metallica fastet und ich werde unruhig

      Hallo zusammen

      Ich bin neu an diesem Stammtisch :) und trete bereits mit der ersten Frage an euch bevor ich mich vorgestellt habe. Ich habe eine ca 2 jährige Poecilotheria metallica. ja es ist meine erste Ornament Vogelspinne und von der Optik her die schönste wo ich bis jetzt hatte oder habe.
      Leider bin ich mir in einem Punkt unsicher und zwar bis jetzt hat Sie gefressen und alles Tip Top. Vor ca 3 Wochen hat diese sich gehäutet und seit dem will die kleine nicht Fressen.... Ich habe sämtliche Bücher durch.... An den Werten kann es nicht liegen. Luftfeuchte Variiert den ganzen Tag von 60-85% und wärme von 22-28 Grad. Ich habe von Mini Heimchen bis Gross alles durch, sobald das Futter in die nähe kommt macht diese nur eine Abwehrhaltung. Vorher war Ihr die Grösse egal.

      Bei allen meinen Achtbeinigen Freunden wusste ich bis jetzt z.b kurz vor der Häutung das diese ansteht , danach wurde immer ratze Putz alles aufgegessen was serviert wurde
      Ich habe mir schon überlegt ob was bei der Häutung schief ging, aber die Häutung scheint ok zu sein. Rausnehmen um Sie zu kontrollieren ist eher schwierig. Ist ne kleine Zicke und ich habe keinen Bock auf Schmerzen :D

      Vielleicht mache ich mir zu viele Gedanken, bin es mir einfach nicht gewohnt das ich eine Spinne zu hause habe die kein Bock hat zu fressen, da dieses verhalten doch eher Untypisch ist bei einer Poecilotheria. Vielleicht muss ich Sie noch ein paar Wochen hungern lassen!? Die Frage ist einfach wie lange kann ich eine 2 jährige maximal hungern lassen, da ich diese Situation so noch nie hatte....

      Vielleicht hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
      Würde mich auf ein Feedback sehr freuen

      Anubis schrieb:

      Vor ca 3 Wochen hat diese sich gehäutet und seit dem will die kleine nicht Fressen.


      Hallo Anubis

      Deine Spinne weis schon was sie tut. Nach der Häutung sind die Cheliceren noch weich, und müssen erstmal aushärten. So ungefähr 10 Tage oder auch etwas mehr kann es schon dauern, bis sie ohne jedes Risiko Futter aufnimmt/nehmen kann. Wenn sie nicht will, dann will sie eben nicht. Da können noch Wochen vergehen, bis sie auf die Jagd geht. Stell ihr eine Wasserschale rein. Dann hat sie wenigstes was zum trinken. So sie mag.

      Ein Imiut beigeben, hat sich in dieser Angelegenheit auch schon bestens bewährt. Ist gute Magie gegen die Mächte der Seth und besser als schlechte Bücher. :D

      Gruß
      Joachim B.
      Ja bekommt man schnell Sorge was wohl "Falsch" läuft.........
      Kurz vor und nach der Häutung (ich sag mal so 3-5 Wochen) ist das völlig normal, bis sich das Spinnchen halt wieder sicher fühlt für den Kampf mit der Beute.
      :D
      Unsere "Frau Monster" (Lasiodora para) ca 6-7 Jahre frisst schon zwei Monate nix. :thumbsup: Ich versuche Ihr klar zu machen, des sie doch ne hübsche ist und die Bikini Figur perfekt sei..... hilft alles nix.
      :D :D :D Typisch Weib halt.

      Im Ernst es ist halt wie es ist. Ruhe bewahren und weiter anbieten. Sorgen mach ich mir erst, wenn das Abdom im Verhältnis deutlich unterhalb der 1:1 liegt.

      Viele Kerle stellen das Fressen mit der Adult Häutung ein ? ! Aus Deiner Anrage ging jetzt nicht hervor ob 1.0 oder 0.1

      :essen: manchmal hilft auch eine Umstellung des Futters, z.B. von Heimchen auf Hüpfer oder Schaben :D jedes mal Pommes wird halt auch langweilig - natürlich hab ich keine Ahnung ob eine Spinne des wirklich interessiert. Wahrscheinlich aufgrund der anderen Vibrationen ????

      Grüßchen
      :super: :dance2: :ringelreihe: :popcorn:
      Hallo zusammen....

      Ich habe mich mit einer bekannten von mir ausgetauscht, die auch diverse VS in der Zucht hat. Sie gab mir den entscheidenden Hinweis.... Gerne möchte ich diesen mit euch teilen, da dieser so simpel war......

      Ich habe die Spinne eingefangen und zurück in die Dose getan. Habe Sie kurz begutachtet und keine Schäden durch die Häutung oder von einem Heimchen oder so festgestellt. Auch die Zähne waren vorhanden und ohne Beschädigung. Danach habe ich eine mittleres Heimchen in die Dose getan und`"zack" keine 10 Sekunden später wurde gefuttert. Habe dies jetzt ein bisschen wiederholt da der Abdomen schon ein bisschen klein war und kann jetzt sagen alles i.o.

      Fazit: Das Terri 30x30x45 scheint für eine 2 Jährige metallica zu gross zu sein was mich doch stark verwundert, wenn ich z.b meine Avicularia Avicularia anschaue hat diese die selben Dimension aber im vergleich eine richtige Fressmaschine.... Aber ich habe es wohl einfach zu gut gemeint.

      Na ja auch Spinnen sind unterschiedlich und haben andere Bedürfnisse.... Sie bleibt jetzt bestimmt bis zur nächsten Häutung in der Dose und danach schauen wir mal weiter.... :thumbsup:

      Danke euch für die Antworten