Geschlechtsbestimmung Brachypelma hamorii - Frage

      Geschlechtsbestimmung Brachypelma hamorii - Frage

      (Vorab meine Entschuldigung, falls dieser Post im falschen Unterforum sein sollte. Ich war nicht sicher, wohin damit und fand mich hier mit meiner Frage recht gut repräsentiert)

      Ich habe gestern zum ersten mal eine Geschlechtsbestimmung an der Exuvie meiner kleinen B. hamorii versucht. Sie hatte sich vorgestern gehäutet und hat jetzt eine diagonale Beinspannweite von rund 6 cm, vielleicht ein bißchen mehr. Ich habe ihr zwar laut und deutlich gesagt, sie solle sich bitte mal strecken, aber sie hat einfach nicht gehorcht. Kinder...

      Also: Mein Laien-Auge erkennt im folgenden Bild deutlich eine Spermathek (hoffe ich...):



      Erste Frage also: Ist das wirklich eine Spermathek? Haben wir ein Mädchen? Ich finde es recht eindeutig, wie ein Kläppchen, man kann mit der Nadelspitze dahinterfassen. Dennoch bitte ich um eine Expertenmeinung.

      Zweite Frage: Ich habe mal ein wenig im Netz geschaut, u.a. auch das Spermathekenbild von B. hamorii in diesem Forum. Die sahen, soweit ich erkennen konnte, eher unstrukturiert aus Meine Spermathek, wenn es denn eine ist, hat bei genauem Hinsehen zwei so Nupsies - also Zapfen, Hörnchen oder was auch immer (sorry wegen des doofen Bildes, es ist mit einem Schlautelefon durch das Okular eines Binos geknipst):



      Nach einer knappen halben Stunde Recherche im weltweiten Netz habe ich nicht herausgefunden, ob diese Strukturen bei B. hamorii diagnostisch sind oder nicht. Ich möchte nur sichergehen, weil ja gerade bei smithi, hamorii und sonstigen Rotbeknieten jüngst einiges an Verwirrung herrscht(e) und ich davon ausgehe, dass Hybridisierung zwischen diesen Arten vor der Revision innerhalb des Hobbys sehr wahrscheinlich ist. Also, habe ich eine hamorii?

      Danke!
      Hi,

      Ja definitiv ein Weibchen. Nicht die Spermathek, sonder der Uterus externus ist entscheidend. Der UE ist das milchige vor der eigentlichen Spermathek, dieser Lappen. Die Spermatheken verändern sich teilweise noch während dem Wachstum. Zudem sind nicht alle Spermatheken der einen Art ganz genau gleich. Warte einfach mal noch ein wenig ab. Ob du eine B.hamorii hast, kann man nicht nur anhand der Spermathek erkennen. Mach mal ein paar Bilder von dorsal, dann sollte man etwas Genaueres sagen können.

      Gruss Basti
      Wieder was gelernt, herzlichen Dank. Ich hatte immer gedacht, das wäre alles eine Struktur und die "Hörnchen" wären Teil der Klappe/des Lappens. Diese Exuvie ist jetzt trocken und genadelt, da will ich lieber nicht mehr mit einer Nadel daran herumdoktorn. Bei der nächsten werde ich genauer hinschauen. Dorsal fotografieren werde ich die Tage mal versuchen, wenn sie mitspielt. Ich denke schon, dass es eine hamorii ist. Der Züchter ist 20 Jahre im Geschäft und weiß ganz sicher, was er tut. Als Anfänger ist man halt schnell mal verwirrt. Gut, dass es Foren wie dieses hier gibt.
      Sie ist wie ihr Herrchen - kamerascheu. Lässt sich nicht einmal durch Futter bestechen. Das nimmt sie immer hinter der Sukkulente zu sich. Hinzu kommt, dass Herrchen auch nur Schrottkameras hat und nicht im Besitz eines Smartphones ist. Ergo: bis dato keine anständigen Dorsalfotos, sondern nur verwackelter Pixelmatsch.

      Ich habe mittlerweile aber einige Erklärvideos und Bildvergleiche angeschaut und bin recht sicher, dass es eine B. hamorii ist. Schon sehr subtil, die Unterschiede Danke trotzdem!