Longhorn & Gabriel

      Longhorn & Gabriel


      Stuart J. Longhorn & Ray Gabriel - Arachnology (2019) 18 (2)

      Überarbeitung des taxonomischen Status einiger mexikanischer und mittelamerikanischer Theraphosinae (Araneae: Theraphosidae) mit Transfers von Aphonopelma Pocock, 1901, und einer neuen Gattung aus dem pazifischen Tiefland von Nicaragua und Costa Rica.

      Zusammenfassung: Das Typenmaterial mehrerer mittelamerikanischer Theraphosinae (Theraphosidae; Theraphosinae) wurde im Rahmen einer breit angelegten Revision überprüft, welche die nicht mehr bestehende Gattung Eurypelma Koch, 1850 und die unzulänglich definierte Aphonopelma Pocock, 1901, betraf. Hier erstellen wir die neue monotypische Gattung Sandinista gen. n. für ein revidiertes Taxon Sandinista lanceolatum (Simon, 1891) comb. nov., welches eine kleine Theraphosinae aus den pazifischen Tieflandtrockenwäldern Nicaraguas und Costa Ricas ist.

      Sie wurde original beschrieben unter Eurypelma und später ohne gerechtfertigte Gründe, auf Aphonopelma übertragen. Basierend auf dem Vergleich von Typusproben mit neuem Material, legen wir den Schwerpunkt aus seine ungewöhnliche Bulbenanatomie, um sie als neue Gattung mit einer nahen Affinität zu Aphonopelma Pocock, 1901 (sensu stricto), Sphaerobothria Karsch, 1879, und Stichoplastoris Rudloff, 1997, vorzuschlagen. Wir haben auch das Typenmaterial von Brachypelma fossorium Valerio, 1980 überprüft, welches hier als Junior-Synonym von Sandinista lanceolatum, syn. nov. behandelt wird.

      Wir diskutieren auch die mexikanisch/mittelamerikanische Gattung Crassicrus Reichling & Wesr, 1999, in die wir eine weitere ehemalige Eurypelma aus Yucatan übertragen. Diese Art wurde später Aphonopelma stoicum (Chamberlin, 1925) genannt, die wir als Crassicrus stoicum comb. nov. überarbeiten und mit anderen beschriebenen Kongeneren vergleichen.

      Wir bewerten auch zwei weitere Exemplare, die später als Aphonopelma stoicum von Schmidt & Piepho (1997) bestimmt wurden, einschließlich des mutmaßlichen Weibchens dieser Art neu,und betrachten sie als falsch identifizierte Kongenere.

      Schließlich bieten wir eine Diskussion über Citharacanthus meermani Reichling & West, 2000 aus Belize im Kontext zu Crassicrus, aufgrund ähnlicher Aspekte ihrer männlichen Palpalmorphologie, die potentiell informative Aspekte hervorheben.

      https://wsc.nmbe.ch/reference/14906

      https://wsc.nmbe.ch./genusdetail/5747

      Gruß
      Joachim B.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Joachim Borkenhagen“ () aus folgendem Grund: Hinweise