Weisse Asseln / Zuchtansatz

      Moin Eric;

      Ich habe mir vor ca. einem Jahr eine Dose kubanische Assel gekauft ca. 30% davon habe ich sofort in ein Terra zur Besiedelung gegeben und mit dem Rest eine Kollonie angelegt, welche schon mehrfach Nachkommen produziert hat.
      Hierfür habe ich einen Eimer ca. zu 3/4 mit einer Mischung aus Walderde und Blumenerde (Mischungsverhälnis 50/50) befüllt, dazu etwas Kork als Verstecksmöglichkeit. Der Eimer ist lediglich mit einem Tuch abgedeckt, da die kleinen nicht an Plastik oder Glas klettern können. Als Futter biete ich verstorbene Heimchen/Heuschrecken (frische werden am liebsten genommen) und abgestorbenes Waldmoos aus meinen Terris an und "gieße" die Kollonie einmal pro Woche. Als Futtermittel eignen sich aber auch Teichsticks oder Totholz aus dem Wald (am liebsten wird weiß schimmelndes angenommen).
      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. :)

      Lieber Gruß;
      Ragnar
      Ich habe einen Teil der gelieferten in die Terras gegeben und den Rest ähnlich wie Ragnar zur Vermehrung gebracht. Wuselt nur so. Totes Laub, Erde, Wasser (fast nasse, nicht feuchte Erde)... Als Futter für die Heimchen hatte ich neben Obst / Gemüse als Feuchtfutter auch trockenes Hundefutter als Peoteinkick. Das fängt aber nach eineinhalb Tagen an zu schimmeln. Genau das habe ich den Asseln gegeben und noch nie so aufgeregte Tierchen gesehen!!! Ein Tag - alles weg und vermehrt haben sie sich auch.
      0.0.1 G. pulchra, 0.0.1 B. smithi ex. annitha