Meine Stabschrecken sterben!

      Meine Stabschrecken sterben!

      Ich habe letztes Jahr im Sommer zwei Stabschrecken bekommen. Die eine war etwa ein Jahr alt und ist vor etwa 5 Tagen gestorben. Die zweite, die damals noch 1 Monat war, ist heute gestorben. Neide waren schon ausgewachsen und haben Eier gelegt, aber die zweite, war noch relativ jung. Ich füttere sie mit Brombeeren uns sprühe sie zwei Mal am Tag ein. Die Jungtiere sind gut gewachsen aber noch nicht ausgewachsen. Hat jemand eine Idee? Ich freue mich über jede hilfe.
      Danke schon Mal im Vorraus,
      Guten Tag Spinli

      Welche Art Stabschrecken hast Du denn genau? Und habe ich nicht ganz verstanden, sind sie ausgewachsen gestorben? Viele Nachzuchten leben nicht mehr lange, wenn sie adult sind. Es kommt halt auch teilweise darauf an, wie lange die Tiere schon nachgezüchtet wurden. Das können Jahre sein, natürlich auch ohne frische DNA oder durch Parthenogenese. Ich bin sicher keine Expertin. Das sind meine Erfahrungen, die ich gesammelt habe. Genau wirst Du es nie wissen, das müsste man im Labor untersuchen.

      Beste Grüsse und ein schönes kommendes Wochenende wünscht:
      Alexandra
      terracon@gmx.ch
      Grüss Dich,

      Dann ist ihre Zeit vielleicht einfach abgelaufen. Die meiste Freude hat man schon mit jungen Tieren, die man beim Aufwachsen beobachten kann. Wie gesagt, danach sterben einige Arten recht schnell ab. Welche Du hast, kann ich Dir nicht sagen. Wo holst Du Dir die Brombeeren? Im Winter wird stark gesalzen (Winterdienst). Pflanzen in der nähe von Strassen könnten versaltzen sein!

      Meine Annam-Stabschrecken sehen sehr ähnlich aus wie Deine. Sie legen gerade Eier. Ich kann Dir gerne welche schenken.

      Freundlichst Alexandra
      terracon@gmx.ch

      Spinne schrieb:

      Meine Annam-Stabschrecken sehen sehr ähnlich aus wie Deine. Sie legen gerade Eier. Ich kann Dir gerne welche schenken

      Das fänd ich echt cool. Das Problem wird sein das ich sehr weit wegwohne (Niedersachsen, Deutschland, Nachbardorf von Göttingen) und es draußen noch sehr kalt ist.

      Ich habe gestern meinen Stabschrecken nachwuchs ein bisschen auf mir rumklettern lassen und dabei ist mir aufgefallen das meiner größten Stabschrecke beim mittleren, linken Bein, d.h. Fuß, die "Krallen" fehlen sodass sie sich nicht sonderlich gut festhalten kann. ;( Was hat das für folgen für das Tier und wird es sie groß beeinträchtigen?
      Grüss Dich,

      Ja dann geht das leider nicht mit dem versenden, stimmt.

      Wegen dem fehlenden Fuss: Solange nur ein Bein betoffen ist, sollte das kein Problem sein. Viele Insekten können ganze Gliedmassen abwerfen. Etwa bei Gefahr aber auch bei einer schlecht verlaufenden Häutung.
      Daher solltest Du darauf achten, dass die Tiere genug Platz haben. Weil sie sich sonst versehentlich anknabbern können. Das passiert tatsächlich!

      Und natürlich die Luftfeuchte. Als Faustregel: Darf der Untergrund immer etwas feucht sein. Nicht nass, wegen dem Schimmelbefall.
      Ich verwende dazu bei meinen Jungen immer Tschentücher oder Zewa und keine Erde. Wegen der Hygiene.

      So, nun wünsche ich ein schönes Wochenende!
      terracon@gmx.ch