Mygale contra Theraphosa - Das Ende einer Aera

      Mygale contra Theraphosa - Das Ende einer Aera

      Neu

      Zur Kenntnis der Arachniden-Familie der Territelariae Thorell (Mygalidae Autor)

      Anton Ausserer, königlich kaiserlicher Gymnasiallehrer in Feldkirch.
      Vorgelegt in der Sitzung vom 4. Jänner 1871

      Diejenigen,welche Thorell´s Werk "Our European Spiders" nicht kennen, wird es vielleicht aufgefallen sein, dass der allgemein bekannte Name Mygale aus unserer Familie ausgeschieden und durch andere ersetzt wurde. Schon Mac Leay (A few Remarks etc.) machte im Jahre 1834 darauf aufmerksam, dass der Name Mygale als die griechische Bezeichnung für eine Maus von Cuvier zuerst (1800) richtig auf Sorex woschatus J. angewandt und erst später von Walckenaer (1802) zur Bezeichnung der Spinnen mit 4 Lungentracheen benutzt wurde. Es sei daher Aufgabe der Arachnologen den Namen Mygale zu verlassen, und dafür Theraphosa Walck. wieder einzuführen. Thorell nun, hat diesen Vorschlag auch richtig ausgeführt, und jeder Arachnologe wird ihm folgen.

      In Bezug auf das öfter citierte Manuscript von Dr. L. Doleschall müssen wir bemerken, dass dasselbe im Jahre 1852 geschrieben und im k. k. zool. Hofcabinete aufbewahrt wird. Dasselbe lehnt sich in seiner Ausführung an Walckenaer´s und Lucas´Arbeiten an, enthält 32 Seiten Text und 10 Tafeln Detailzeichnungen von Gattungsrepräsentanten. Die Beschreibungen der neuen Arten, haben wir unverändert in unsere Arbeit aufgenommen.

      Zum Schlusse noch ein Wort über unsere Art die Fussglieder zu messen. Wir messen da immer oben vor einem Ende des Gliedes zum anderen und so kommt es, dass zum Beispiel die Patella, da sie ja oben am längsten ist am besten, die Tibia hingegen da sie an jener Stelle am kürzesten ist, um so schlechter wegkommt. Schliesslich gleichen sich die kleinen Fehler aus und es wird dadurch möglich, genaue Angaben über das Verhältnis der einzelnen Glieder zu einander zu machen. Bei der Angabe der Länge eines Beines sind Hüften und Schenkelring, nicht mitgerechnet.

      Wo nicht das Gegentheil bemerkt ist, sind die beschriebenen Arten Eigenthum des k. k. zool. Hofcabinetes.

      Gruß
      Joachim B.