Füttern meiner B. albopilosum

      Füttern meiner B. albopilosum

      Hallo,
      ich habe eine Frage. Ich füttere meine B. albopilosum mit 1,5-2 cm langen Heimchen, pro Woche 2-3, und habe das Gefühl, dass ich lieber mal mit der fütterung warten soll (etw 2 Wochen). Ich werde mir noch diese Woche Heimchen nachkaufen, die Hoffentlich größer sind und werde bei der Gelegenheit auch Wanderheuschrecken kaufen. Trotzdem wollte ich mich mal erkundigen, ob die bisherige Futtermenge zu viel war und wie ich die VS dann füttern soll (wie viel und wann). Auserdem habe ich die VS erst seit etwa 2 Wochen von einem Freund bekommen, der das Paarungesverhalten von Spinnen untersucht. Er hat gesagt, dass sie erfahren und etspannt ist, was ich auch schon gemerkt habe, da es sie nicht viel kümmert, wenn man im Terrarium rumwurschtelt. Einen Körperkontakt hatte ich aber bisher mit der Spinne noch nicht.
      Wenn meine kleinen Albos mal so fressbegeistert wären. :D Die haben Vorgestern beide ne Dubia bekommen, könnten vom Abdomen her eigentlich noch eine vertragen, aber haben jetzt schon keinen Bock mehr.

      Wenn du das Gefühl hast du fütterst zu viel und ich glaube Michael Fischer hatte dir in einem anderen Thread auch schon mal gesagt das du nicht so viel füttern musst, dann schraube die Fütterungsmenge runter. Deiner Spinne wirds nicht Schaden. Als ich damals meine adulte Albo hatte hat die wenn es hoch kam 2 Heuschrecken im Monat verdrückt.