THIS IS CARINAAAAAA

      THIS IS CARINAAAAAA

      Hallo alle :)

      Habe mich gestern in diesem Forum angemeldet & möchte mich dahingehend vorstellen :D

      Mein Name ist Carina, ich bin (noch) 27 Jahre alt & komme aus Gelsenkirchen (Deutschland). Meine Person & mein Leben sind eigentlich eher unspektakulär :D Ich bin Buchhalterin und verbringe meinen ganzen Tag mit Zahlen :) Mathematik bzw. Zahlen als mathematisches Objekt sind in meinen Augen das einzige, was in diesem Leben wirklich einen logischen Sinn ergibt :D :D

      Meine Freizeit widme ich hauptsächlich meinen Tieren; ansonsten sammle ich leidenschaftlich Dokumentationen aller Art auf DVD (außer über Technik).
      Selbstverständlich sitze ich nicht nur zuhause rum :D Ich besuche auch gern mal das ein oder andere Konzert und lasse mich regelmäßig tätowieren, bis ich ein Kunstwerk bin :thumbsup:

      Das ist meine Crew:

      Meine beiden Überraschungskätzchen Scully & Mulder:



      Meine Kaninchen:



      Meine Schwarzknopf-Höckerschildkröte Bambam:



      Und last but not least der Crew-Boss:



      Tatsächlich interessiere ich mich schon seit meiner Kindheit für Spinnen und Insekten. Leider stand mir bisher immer jemand auf dem Weg zu meiner eigenen Vogelspinne im Weg :D Anfangs natürlich meine Mutter und daraufhin meine ehemaligen (..nicht gleichzeitgen!) Lebenspartner. Nun bin ich allein und habe mir vorgenommen, meinen Traum zu verwirklichen.

      Bin also ein absoluter "Neuling" und habe schon fleißig hier im Forum herum gestöbert.

      Ich freue mich auf viele informative Gespräche :)

      Carina
      :engel:
      Herzlich Willkommen im Forum, Carina.

      Das "Problem" mit den Lebenspartner kenne ich auch, allerdings ist es so das mit mir keine was zutun haben will :( , sobald die bei mir auf Facebook sehen, was ich da, für mich ^^ , schöne Haustiere halte.

      Hast du denn schon eine Favoriten Spinne?

      Wenn du gute Züchter in Deutschland suchst und mal zu einer Terraristikbörse willst, könnte/würde ich dir da auch gerne weiterhelfen.

      Gruss Micha
      Hallo Micha :)

      Vielen Dank! Ja, ist nicht immer so einfach :D Bin aber froh, dass ich endlich an diesem Punkt in meinem Leben angelangt bin, meine Träume und Wünsche zu erfüllen, ohne dabei Rücksicht auf jemanden nehmen zu müssen.

      Tatsächlich habe ich schon länger zwei Arten ins Auge gefasst. Einmal die B. boehmei und die P. metallica. Diese oder nächste Woche werde ich einen boehmei Sling bekommen :love: Ich habe mich ganz bewusst für einen Sling entschieden, weil ich all seine Lebensphasen verfolgen und mit ihm wachsen möchte. Selbstverständlich habe ich mich vorher eingehend über die Aufzucht informiert und auch darüber, ob dies überhaupt für einen "Anfänger" machbar ist. Ich bin schon sehr aufgeregt und freue mich. Mir wurde auch ein H. maculata Sling angeboten, aber nachdem, was ich gelesen habe, ist diese Art nicht so für Anfänger geeignet. :D

      Außerdem vielen Dank für dein Angebot :)
      Bei Terraristikbörsen bin ich immer etwas skeptisch... ich kann mir nicht wirklich etwas darunter vorstellen. Ich sehe ungern Echsen, Schlangen etc. in kleinen Plastikboxen & vermute, dass ich dort sowas sehen würde .__. Liege ich da richtig? :D
      Hi Carina,

      Herzlich wilkommen im Forum. Ja das mit dem im Weg stehen verstehe ich nur zu gut. Meine Mutter erlaubte mir meine Spinne jedoch meinte mein Stiefvater entweder ist die Spinne weg oder wir beide... Der Fall war klar ich zog aus. Die B. boehmei ist eine gute Wahl für den Anfang. Die H. maculata hätest du wenig zu gesicht bekommen. Falls du dich dan mit Baumbewohnern beschäftigen wollen würdest empfehle ich dir die C. versicolor ich zihe gerade 0.0.2 Slings auf welche wunderbar wachsen und immer hübscher werden. Das Forum ist echt informativ und habe auch auf meine Anfängerfragen immer Antwort bekommen und fühle mich nach gut einem Jahr mit Vogelspinnen mit jeder neuen wider als Anfänger und mach mir auch gerne mal zu viele gedanken, da ich den Tieren ein möglichst schönes Leben bieten will.

      Gruss
      Manu
      Hi Manu :)

      Oh krass.. wie alt warst du denn da?
      Meine Mutter meinte, dass ich zwar eine Spinne haben könnte, aber dann müsste ich leider im Keller wohnen :D Ich war 6 oder 7 Jahre alt... habe mir dann meine Gedanken zu einer Zukunft im Keller neben Waschmaschine + Trockner gemacht und mich dagegen entschieden. Sie hat eine unglaubliche Spinnenphobie und weint sogar, wenn sie eine sieht. Ich musste sie damals immer vor Spinnen retten. Danach hatte ich leider immer Partner, die einfach überhaupt keine Tiere mochten. Mein letzter Freund wollte sogar, dass ich meine beiden Kaninchen ins Tierheim bringe und hat mich vor die Wahl gestellt. Habe mich dahingehend und wegen noch anderen Gründen getrennt und bin ausgezogen. Jetzt haben meine Kaninchen ein eigenes Zimmer :D Kurz darauf habe ich meinen Bambam mit 2 Jahren übernommen und letztes Jahr stand meine Schwester mit zwei Katzenbabies vor der Tür und meinte, dass das jetzt meine wären.

      Ja.. habe gelesen, dass die H. maculata sehr flink ist. Wahrscheinlich würde ich einmal blinzeln und sie wäre für immer weg.

      Ich hatte das Spinnenthema eigentlich schon vor eingiger Zeit abgehakt... aber dann fand ich letztes Jahr eine Schwalbenschwaz-Raupe im Supermarkt, habe sie aus dem Laden geschmuggelt und mit nach Hause genommen. Habe sie bis zur Verpuppung gefüttert und überwintert. Er war so hübsch :love: Sein Name war Leonidas:



      Im Frühjahr ist er dann geschlüpft:



      Diese Erfahrung hat meine Leidenschaft für die Insektenwelt neu entfacht und die Tatsache, dass Leonidas es mit meiner Hilfe geschafft hat, hat mir viel Selbstvertrauen gegeben.

      In die B. boehmei habe ich mich auf einer Vogelspinnenausstellung verliebt. Ich meine... alle Spinnen sind wirklich toll, aber manchmal gibt es DIESE EINE.
      Hi Carina,

      Schön zusehen, dass du so tierlieb bist und diesen auch ein schönes Zuhause bietest. Schmetterlinge sind auch cool hatten solche Schwalbenschwänze in Naturwissenschften und in der Klasse meiner "kleinen" Schwester hat momentan jeder eine B. albopilosum zur aufzucht :love:
      Ich war damals 19 aber wollte nach der Lehre eh ausziehen, war dan hald ein paar Monate früher als geplant.
      Als dan der wunsch mit der Vogelspinne aufkam interessierte ich mich auch sehr schnell für eine C. cyaneopubescens und bereue den Kauf und den Auszug keinen Tag. Am Anfang bereitete Sie mir doch noch Sorgen, da ich sie im Oktober letzten Jahres bei mir aufnahm und sie bis März nichts frass. Deine Schildkröte gefällt mir auch sehr. Wenn ich mal mehr Zeit habe würde ich mir auch gerne Reptilien anschaffen z.B Leopardgeckos welche einfach nur niedlich aussehen oder Pfeilgiftfrösche (ich weiss das es Amphibien sind). Momentan bin ich mit meinen 4 Spinnen aber sehr zufrieden und eine der beiden C.versicolor geht bald mal zu meinem Kumpel nach dem ich die Geschlechter bestimmen konnte.
      Wow, das sind wirklich schöne Arten :love: Das Projekt mit deiner Schwester finde ich sehr gut. Es ist auf sehr viele Arten effektiv.

      Ist es normal, dass sie manchmal für einen so langen Zeitraum nichts essen oder woran lag es??

      Ohja... ;) Für meine Tiere tue ich alles. Tierliebe kann leider auch SEHR teuer werden :D Meistens nehme ich so absolute Pflegefälle auf .__. Für die medizinische Versorgung meiner Kaninchen habe ich schon ein kleines Vermögen gezahlt.. also wirklich. Allerdings bin ich auch so aufgewachsen :) Wir haben immer ausgesetzte Tiere aufgenommen, gepäppelt und bis zum Ende gepflegt. Meine Mutter hat mich stets gelehrt, jedes Lebewesen zu respektieren. Auch wenn sie solche Angst vor Spinnen hat, sollte ich immer aufpassen, dass ich die Spinne beim Einfangen nicht verletze. Für mich ist es völlig normal, so viel Geld für seine Tiere auszugeben und ihnen das bestemögliche Leben zu bieten. Leider stoße ich an allen Ecken auf Unverständnis in meinem sozialen Umfeld. Klar könnte ich mir von dem Geld ein besseres Auto oder sonst was kaufen.. Aber in meinen Augen ist es so viel besser angelegt :)
      Genau wie du, bereue ich nichts.

      Ja, Frösche gehören auch zu meinen Lieblingen :love:
      Ja ich war auch sehr begeistert als meine Schwester mir dies erzählte. Es nimmt den Schülern sicher auch etwas die Angst vor Spinnen und bringt diesen ihnen etwas näher.
      Bezüglich meiner C. cyaneopubesenes sie frass dan einmal, häutete sich und frisst nun alle paar Wochen eine Argentinishe Waldschabe.
      Ich mir vor kurzem noch eine Xenesthis sp. blue als weiteren Mitbewohner aufgenommen welche einer der schönsten Arten überhaut ist wie ich finde.
      Bei mir war es auch so wir hatten einen halben Zoo Zuhause und meine Mutter war immer sehr tierlieb nur Spinnen mag sie nicht so.

      Nun höre ich auf deinen Thread zu spamen und hoffe einige weitere werden sich noch äussern.

      Gruss
      Manu