Einrichtung B. albiceps

      Einrichtung B. albiceps

      Hallo!
      Ich plane in den Ferien viele neue Terras. Eines davon ist ein 40x30x35 Terra, was von einer B. albiceps bewohnt werden soll. Ich überlege noch wie ich es einrichten soll. Ich versuche generell so naturnah einzurichten wie es geht. Das Tier kommt ja aus dem Hochland Guaranas im Gegensatz zu anderen küstengelegenen brachypelmen und nimmt gerne auch Steine als versteck. Da ich im Wald keine Steine finden konnte, die den grauen/weißen aus Mexico ähneln, habe ich einen gekauft, unter welchen ich eine Höhle vorstechen werde. Die Erde wird wahrscheinlich eher links vorne bis hinten Mitte angewinkelt sein und über die Lehmerde kommt wahrscheinlich noch 2cm Humus damit es natürlicher aussieht und darüber dick laub. Bei den Pflanzen bin ich mir noch unsicher. Sukkulenten würden zwar gehen sehen aber gar nicht nach guererro aus. Vielleicht ein kleiner schwertfarn oder irgend ein gräßchen aus dem Wald? Sollte ich dann noch mehrere von jenen Steinen im Terra verteilen? Habt ihr sonst noch Ideen was rein kann?
      MfG

      Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
      Hi Kevin

      So wie deine Frage formuliert ist, kennst du offenbar die Seite von Eddy Hijmensen mit all den Infos zu Brachypelma bereits -> mantid.nl/tarantula/Albiceps.html
      Bei naturnahen Terrarien ist immer darauf zu achten, das man sich nicht zu sehr in Details des Lebensraumes verliert, da es aufgrund des Massststabs teils unmöglich ist diese 1:1 kopieren zu können. Wirkliche Bodendeckerpflanzen hat es im Habitat von B. albiceps augenscheinlich nicht, deshalb wird es schwierig mit der richtigen Wahl zur Flora in deinem Terrarium.
      Sukkulenten gehen jedoch immer, bevorzugt ohne Stacheln -> diese halten dir aber nicht sehr lange, da sie auf sehr viel Licht angewiesen sind. Versuchs einfach :) Im schlimmsten Fall kannst du auch einen kleinen Ficus sp. in einer etwas feuchteren Ecke des Terrariums einpflanzen und so das Habitat nahe an einem Gewässer simulieren ;)

      Grüsse
      Martin

      Einrichtung B. albiceps

      Danke für die Antwort. Hab mir doch überlegt eher zur Deko trockenes graß zu verwenden. Jetzt muss das graß nur noch trocknen. Das Substrat ist etwa 20cm hohe Lehmerde. Die Temperatur sollte etwa 27° betragen. Ich habe dazu aber noch eine Frage. Ich habe von einigen Haltern gehört sie halten ihre Spinne ganzjährig auf 27°, weil sich die Spinne so am besten fühlt oder die die meinen, es wäre besser die hitzeperiode von November bis ca. April/Mai zu simulieren, was stimmt? Das Schloss wird sobald die Spinne weniger gestresst ist nach unten verlegt. Die Beleuchtung ist selbstgemacht und Halogen.

      Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

      Neu

      Hi,

      Ich finde das Laub zu übertrieben. Die Temperatur ist mit 27 Grad sicher austeichend. Auch hier gilt, im Terrarium kann und soll man nicht die genau gleichen Temperaturen erstellen wie im Habitat angegeben werden. Ich würde also die Hitzeperiode sicher weglassen.

      Gruss Basti