Überraschungs-Ei

      Überraschungs-Ei

      Hallo Leute ,
      bekam vor etwa 3 Monaten von einem Kumpel einen Spiderling geschenkt, besser gesagt , ein Überraschungs-Ei. :) Er brachte sie mir von Montage mit und weiß nichts darüber. Seine Antwort auf meine Frage, welche Spinne es sei, antwortete er nur mit :" Keine Ahnung, hab ich vergessen."
      Nun frag ich euch. Hätte jemand eine Vermutung welche es sein könnte?
      Kurze Beschreibung von mir: sie gräbt ohne Ende. Ist etwa erst 6mm klein und scheint eine Fressmaschine zu sein. Hat sich irgendwas unter der Erde mit drei Aussgängen gebaut und lauert stets an einem Loch mit den Vorderbeinen leicht nach aussen. Bei Störung verzieht sie sich sofort in ihren Bau. Ist sie allerdings mal draussen, reagiert sie voll Aggro bei der kleinsten Störung. Achja......bis heute hat sie sich noch nicht gehäutet....
      Han ein Foto dabei und würd mich über Antworten freuen.
      Hallo,

      Ganz spontan würde ich auch auf eine Grammostola Art tippren!
      Micha sieht das ganz richtig, je älter sie wird, desto klarer kann es werden um was es sich schlussendlich handelt. Natürlich ist es von Vorteil möglichst schnell ung genau zu wissen um was es sich handelt. Du willst das Tier ja artgerecht halten können!

      GRüsse Nando

      Neu

      Ja, genau. Ich möchte sie artgerecht halten. Ist halt schon merkwürdig........bislang brauchte noch nie ein Spiderling einen solch langen Zeitraum um sich zu häuten. Seit ich diesen Spiderling habe hat sich die Brachypelma vagans von der 4.FH bis in die 6.FH geschafft. Es haben sich mittlerweile auch die eine H.maculata von der 7.FH in die 8.FH, die Santa mission moonlight von der 4.FH in die 5.FH, die Poecilotheria faciata von der 8.FH in die 9.FH und die subadulte Grammostola pulchripes hat sich zwischenzeitlich auch schon gehäutet. Alles super alles gut.......bis auf dieses kleine Ü-Ei aus dem Raum Frankfurt......

      Neu

      Hi,
      tja, Grammostola spp. würde ich auch sagen, allein schon wegen des Glanzfleckes auf der Abdominalbehaarung. Allerdings wäre zumindest ein kleiner Hinweis von deinem "Kumpel" nicht verkehrt, weil es Arten in dieser Gattung gibt, die es eher feucht (Gr.pulchripes oder Gr.pulcher) mögen und andere, die es größtenteils eher trocken bevorzugen (Gr.rosae/cala oder Gr.spatulata) - von den eigentlich notwendigen, jahreszeitlichen Schwankungen mal ganz abgesehen...
      Grüße
      Beste Grüße
      Karsten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Karsten“ ()