Beheizung / Temperatur des Terrariums

      Hi,

      Ich halte wenig von Heizkabel. Insbesondere dann nicht, wenn sie direkt am Terrarium angemacht werden. Oft reicht die Wärme aus, eine Überspannung zu produzieren und es gibt üble Risse ins Glas. Heizen mit Licht ist am schlausten. Ein 20W Spot bringt schon sehr viel und wenn der nicht direkt auf dem Terri steht, geht das Glas auch nicht kaputt.

      Gruss Basti
      Hi zusammen

      Hatte letzthin ein "intressantes Erlebniss mit Heizkabeln bez. Heizmatten in einem Terrarium...

      In einem Holz-/Kunststoffterri wurde eine Heizmatte am Boden verlegt, nachträglich wurde eine Zwischemwand eingezogen um das Terri zu halbieren.

      Nach einiger Zeit des Betrieb (ich sag mal 1 Jahr oder so...) gab es unter der Trennwand (1mm Kunststoffplatte) einen Hitzestau was zum Durchbrennen und Kurzschluss der Heizmatte führte... Nur mit viel Glück (normalerweise ist das Terri mit Holzspähnen als Bodengrund ausgestattet), ist" nur" die Trennwand und die Bodenplatte verkohlt, sowie eine Sicherung durchgebrannt.

      Das Terri, Umbau auf Doppelterri (vom Hersteller so vorgesehen!) und die Heizmatte sind von Namhaften Herstellern, kein China-Billigzeug.

      Passt mir also wirklich auf mit den Dingern! Wen da etwas in die Hose geht brennt euch doe ganze Hütte ab für nichts!

      Lösung des Problems -> Terrarienzimmer einrichten, Heizung aufdrehen und mit Licht/Strom Heizen.

      Kostet zwar mehr mit Licht heizen, aber im vergleich zu einem Neubau... ;)

      Gruss Sven