Paludarium

      Hallo zusammen.

      Bei diesem Projekt habe ich mich mal an den Bau eines grossen Paludariums gewagt. Die Masse betragen 150 x 50 x 80cm. Für die Rückwand habe ich im oberen Teil u.A. Hypertufa verwendet. Es war ziemlich aufwändig die ganzen Details so auszuarbeiten, aber ich finde, es hat sich gelohnt. Ein weiteres Highlight ist die "Tropfwand" und ein kleiner Wasserfall der mittels Aussenfilter betrieben wird. Der Wasserteil kann zusätzlich mit einem Aquarien-Heizstab auf Temperatur gebracht werden. Eine Beregnungsanlage wurde natürlich ebenfalls verbaut.
      Das Terrarium ist zur Zeit nicht bewohnt und dient als Ausstellungs-Objekt.


      Hardscape...




      ...und bepflanzt

      Ein kleines Filmchen (unbedingt auf hoher Qualität anschauen):


      Grüsse Daniel
      Hallo Joachim

      Ja stimmt, die sind ganz praktisch um ein Terrarium in verschiedenen Ecken auszumessen!
      Gerade zu Beginn, wenn man sich noch nicht sicher ist wie starke Leuchtmittel oder Heizquellen man einsetzen soll, damit die optimalen Klimazonen für den zukünftigen Bewohner entstehen. Zu beachten gilt aber, dass im Gegensatz zu sichtbarem Licht die Infrarotstrahlen dieser Geräte das Glas nicht durchdringen. Demnach kann eine genaue Messung nur mit geöffneter Frontscheibe erzielt werden.
      Zur Zeit wird dieses Terrarium mit einem Thermo-Control Pro 2 gesteuert. Dieser kann dann auf die gewünschten minimal und maximal Temperaturen programmiert werden und die angesteuerten Elemente wie Heizstrahler usw. ein- beziehungsweise ausschalten.

      Besten Dank fürs teilen und Gruss
      Daniel
      Hi und Guten Morgen,
      wenn ich ein wenig "rum-klugscheißern" darf und weil ich desöfteren auch beruflich früher mit Pyrometern gearbeitet habe - die Oberfläche, deren Temperatur bestimmt werden soll, sollte möglichst wenig reflektierend sein in jeglicher Hinsicht. Das bedeutet, matt-schwarze Oberflächen erzeugen das genaueste Ergebnis und alles davon Abweichende entsprechend fehlerbehaftete Messungen...
      Ein Standard-Meßgerät mit möglichst sensitiven Temperaturfühler würde ich auf jeden Fall vorziehen.
      Beste Grüße
      Karsten