Umstellung auf Argentinische Waldschaben

      Umstellung auf Argentinische Waldschaben

      Hallo zusammen,

      hab mir "Mittlere" Schaben im Internet bestellt, und hab auch versucht diese schon 3 mal zu füttern vorhin das 3te mal und als die Schabe dann unter die VS ist und sich dann unter der Spinne verbuddeln wollte, habe ich sie wieder rausgenommen.

      Jetzt ist die Frage mein B.Hamorii ist ja noch ein wenig kleiner 2-3cm und hat bis jetzt 2 mal Heimchen Adult gefressen bei mir!
      Das letzte mal vor 2 Wochen... an die Heimchen ist sie auch immer direkt dran gegangen!
      Sollte ich morgen wieder Heimchen kaufen und es damit Probieren oder einfach ein paar wochen warten mit dem Füttern ?
      Mir gehts nur darum das sie nicht zu lange ohne Futter ist! bzw. wie lange das vertretbar ist ?

      MFG

      Patrick
      Hallo Patrick,
      ungeachtet der VS-Art übersteht auch eine kleinere Spinne eine Futterpause von 2-4 Wochen ohne Probleme. Ich würde dir sogar eher dazu raten, nur einmal in der Woche zu füttern - die Tiere werden dann nicht gemästet und zu "fett".
      Blabtica dubia ist ein sehr gut geeignetes Futtertier für Vogelspinnen, mit dem kleinen Nachteil, dass sie sich relativ schnell verstecken und auch dann oft unerreichbar für die Spinnen sind. Obwohl, wenn die Spinne wirklich Hunger hat, überwältigt sie die Schabe auch dann, wenn sie schon halb eingegraben ist. Ein weiterer Vorteil dieser Schabenart ist, daß sie im Grunde auch einer Spinne während der Häutung nicht gefährlich werden kann.
      Heimchen oder Grillen lösen bei Spinnen oft durch ihre Bewegungen den Beutefang aus, obwohl sie eigentlich satt sind. Das erweckt oft den Eindruck, dass sie den Spinnen besser schmecken; darauf wetten würde ich aber nicht wirklich.
      Was du letztlich verfüterst, ist natürlich deine Sache, aber raten würde ich dir eher zu den Schaben.
      Grüße
      Karsten
      Beste Grüße
      Karsten