Welche Futtersorte ?

      Hallo,ja das klebrige Sekret kenn ich nur zu gut,jedoch wird es ausschlieslich zu Verteidigung bzw. Abwehr eingesetzt und wenn ich 1x alle 14Tage den oberen Rand (15cm) mit nem feuchten Tuch abwische,ist mir dies ned zu viel Arbeit wohlgemerkt :thumbup: und ganz egal ob 124 oder 70m2,ne Kiste ist und wird mir niemals umfallen,wie sollte das auch vonstatten gehen? Aber egal jeder wie er meint und glaubt! VG Günther
      Man pennt ein beim füttern, so wie im Falle meiner ex, kickt im schlaf die offene Kiste um und die ganze Wohnung lebt.

      Wenn du zich 1000 dieser dinger hast wird das Sekret schon beim öffnen oder bewegen der Kiste parat gemacht und sobald die Hand drin ist gehts ab.

      Ich hatte meine Schockos immer in grossen Faunakisten, durch das öftere geputze verkratzt die Plastikscheibe von putzgang zu putzgang mehr und ab dann kommen sie auch ohne abwehrsekret rauf.

      Jeder wie er meint, habe meine erfahrungen gemacht. Und daraus gelernt.
      Mfg
      [/url]

      ...einpennen muß man gar nicht ;-)

      Ja, also ich hatte bei denen auch mal ne kleine Ausbruchswelle und wußte gar nicht, wie die entkommen konnten. War aber eigentlich simpel - im oberen Bereich unter dem Deckel habe ich in der Hälterungswanne ein Eingriffloch mit Fliegengaze und Paketklebeband verschlossen und die Schaben sind durch ein winziges Loch darin geflohen. Ich denke, sie haben es sogar noch etwas vergrößert und das Loch lag an einer glatten Wand in ungefähr 10 cm freier Höhe.
      Seitdem verwende ich Fliegengaze immer mindestens doppellagig, obwohl eigentlich alle Entflohenen spätestens an der Kellertreppe wegen des ARDAP verendet sind (waren etwa 20 Tiere).
      Bei dieser Art sollte man auf jeden Fall stets doppelt vorsichtig handeln - meine Meinung.
      Grüße
      Beste Grüße
      Karsten