Helle Stellen unter der Erde

      Hi,

      für mich sind dies punktuelle "Schimmelfelder". Schmeiss ein paar weisse Asseln ins Terri, die werden sich dem Schimmel annehmen. Kein Grund zur Panik würde ich meinen.

      Gruss Gene
      Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind.
      Charles Bukowski
      Hi,

      es könnten auch Pilzsporen sein, kam mir gerade in den Sinn. Hatte ich auch schon. Ob weisser Schimmel od. eben Pilzsporen, halb so wild. Die Asseln lieben beides.

      Gruss Gene
      Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind.
      Charles Bukowski

      chris1000 schrieb:

      Die Erde soll aus Lehm, Sand und Erde bestehen

      das ist eine gute Erdmischung. Darum bleibe ich auch bei meiner Aussage. Schimmel- oder Pilzbildung. Beide entstehen natürlich. Klar im Terri sollte man sie im Zaum halten.
      (weisse Asseln einsetzen und vermehrt die Feuchtigkeit des Substrats im Auge behalten)

      @ Joachim: ich denke nicht das da anorganische oder sonstige physikalische Fremdkörper mitwirken. Könnte sein, aber eher in der Theorie.

      Gruss Gene
      Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind.
      Charles Bukowski
      Was ist denn nun aus der unbekannten Erscheinung geworden? Wenn die weißen Asseln zum Einsatz kamen und erfolgreich am Schaffen waren, müßte man das ja sehen.

      Oder wurde das Substrat zweckmäßigerweise einfach erneuert und der Fall wäre dann - ohne großes Warten - mit etwas Arbeit, schon längst abgeschlossen.

      chris1000 schrieb:

      aber bis jetzt sind sie nicht dort Herangegangen warum auch immer,


      Weiße Asseln benötigen um überleben zu können, ein Mindestmaß an Feuchte ihres lebensraumes. Ein paar dieser Tiere nun nach Orakel irgendwo abzusetzen und annehmen, daß sie die in sie gesetzten Erwartungen auch erfüllen, ist eine etwas unglückliche Hoffnung. Gib ihnen einen Lebensraum in den sie auch überleben können und warte ab, was passiert. Ob das funktioniert weis ich nicht, aber schädlich ist es nicht. Mehr als verhungern weil nix Pilz sein da, können sie auch nicht. kakerlakenparade.de/asseln.html

      Joachim Borkenhagen schrieb:

      chris1000 schrieb:

      aber bis jetzt sind sie nicht dort Herangegangen warum auch immer,


      Weiße Asseln benötigen um überleben zu können, ein Mindestmaß an Feuchte ihres lebensraumes. Ein paar dieser Tiere nun nach Orakel irgendwo abzusetzen und annehmen, daß sie die in sie gesetzten Erwartungen auch erfüllen, ist eine etwas unglückliche Hoffnung. Gib ihnen einen Lebensraum in den sie auch überleben können und warte ab, was passiert. Ob das funktioniert weis ich nicht, aber schädlich ist es nicht. Mehr als verhungern weil nix Pilz sein da, können sie auch nicht. kakerlakenparade.de/asseln.html


      Das ist mir soweit auch klar dafür wurde auch gesorgt und bis jetzt leben sie auch noch, finde manchmal Exemplare wenn ich den Boden Befeuchte.