Spiderlinge im Terra ?

      Hi Oliver,

      in der Natur haben die kleinen Dinger ja auch keinen Zaun oder ein Glas vor der Nase. Insofern hast du Recht. Warum aufziehen in einer kleinen Box?
      Der wesentliche Faktor ist wohl die Kontrolle über die Kleinen.
      Wie willst du z.B. eine Citharacanthus c., N1, 2-3mm, in einem solchen Terri kontrollieren? Auch das Futter muss ja entsprechend klein sein, max. Mikroheimchen.
      Da hast du in einem 30iger Terri absolut keine Übersicht.
      Das Wachstum kannst du auch nur bei einer regelmässigen Futteraufnahme beobachten. Dies gelingt wohl kaum in einem übergrossen Behälter. (habe auch entsprechende Erfahrungswerte).
      Ergo, lieber ein kleinerer, angepasster Behälter. Muss ja nicht unbedingt eine HD sein, da gibt es genügend andere Alternativen. (die Grösse der VS ist massgebend)
      Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind.
      Charles Bukowski
      Brachypelma smithi 2-3 FH ca knapp 1cm..... bekomme drei Stück, 8o sofern das terri mit 30x30 "zu groß" könnte man ja alle drei da rein tun, drei höhlen und ausreichend füttern natürlich.
      Bevor ich jedesmal HD oder ähnliches aufmache zum füttern... is ja auch mega Stress die Dinger auf zu bekommen.... ?( Erdbeben mit 25 auf der Richterskala :/

      In der Natur laufen die doch auch noch bis zur xy FH bei der Mutter rum oder vertue ich mich da jetzt.

      Gruß
      Oli
      :super: :dance2: :ringelreihe: :popcorn:
      Hi Oliver,

      von Gruppenhaltung bei B. smithi hab ich noch nichts gehört. Ich würde sie auf jeden Fall einzeln halten. Bei 1 cm KL ist eine HD ausreichend. So kannst Du sie auch meist gut finden, falls sie sich eingebuddelt haben und Du Dir Gedanken machst. Es gibt ja auch rechteckige HD, die kannst Du ja auch nehmen, sind halt ein bissel größer. Ich habe einige VS in Heimchendosen aufgezogen, sie haben es alle überlebt. Stress haben die im Habitat auch immer mal. Das wird mMn etwas überbewertet mit dem Stress.
      Später habe ich mir 10er und 15er Terrawürfel angeschafft, weil es mit der Falltür einfacher war und auch optisch besser ins Bild der restlichen Terras passte.

      Gruss Andrea
      Huhu Oliver

      Ich hab meine B.smitih auch mit knapp 1cm in einem 20x30x20 Tera aufgezogen und es ging ohne Probleme, achte (falls Du dich dafür entscheidest) darauf,dass,das Tera übersichtlich einrichtest und das sie gut gefüttert ist beim einziehen, so kann sie sich in Ruhe einleben... und beobachte sie am Anfang so oft wie möglich, so hab ich meine immer gefunden, anhand von kleinen Veränderung im Tera/Box..
      Gute Erfahrungen hab ich bei grabenden Vs auch gemacht, mit weniger Fläche aber dafür viiiieeeel Erde rein. Habe sehr schnell gesehen wo sie sich niedergelassen haben( anhand den Häufchen Erde die beim graben entstehen.
      z.B. ziehe ich meine 4 Nhandu chromatus seit ca,5-7mm kl in 20x20x20 Boxen auf und es geht gut! eine zieht bald um :D hat jetzt ca 3-4cm Kl... endlich :grins:
      hoffe konnte Dir ein wenig helfen bei Deiner Entscheidung..
      Mfg
      Michael
      Als Hirte erlaube mir,zu dienen, mein Vater Dir.Deine Macht reichst Du uns durch Deine Hand,dies verbindet uns wie ein heiliges Band. Wir waten durch ein Meer von Blut, gib uns dafür Kraft und Mut.