Vorstellung von Megaphobema mesomelas

      Heute Paarungsversuch mit dem kleinen, frisch adulten Weibchen und dem selben Männchen. Er ist am Anfang sehr schnell in ihrer Höhle verschwunden - da weiß ich leider nicht, was dort passiert ist. Ich denke aber, alles in Allem war‘s wohl eher nicht erfolgreich... :(
      Nr.1


      Nr.2


      Nr.3


      Demnächst aber... ;)
      Beste Grüße
      Karsten

      Lange ist es her...

      Hallo,
      ein kleines Update, was aus dem Versuch geworden ist:
      Beim „kleinen“ Weibchen hat sich bis heute nichts Ungewöhnliches getan - es frisst, sitzt nicht so selten außerhalb der Höhle - aber keine Aktivität in Richtung Kokonbau ☹️... ich hatte ja auch keine erfolgreiche Paarung sehen können.
      Das adulte Männchen hat sich gute 3 Monate in seiner Höhle versteckt und kam erst vor einigen Tagen wieder heraus mit viel „Gesuche“!

      Das große Weibchen hatte sich zwischenzeitlich gehäutet () und gefressen. Ich dachte mir: ich versuche es einfach noch einmal.
      Ich fange das alte, adulte Männchen heraus, setze es recht gestresst ins Terra des großen Weibchens und es versteckt sich direkt in der zweiten Höhle - keine Chance ranzukommen. Also warte ich die Nacht ab und es lebt heute früh tatsächlich noch. Jedenfalls vorhin komme ich nach Hause und sehe das Männchen, immernoch in der zweiten Höhle beim Weibchen auf dem Rücken liegen - tot!? Nein - es macht ein Spermanetz und putzt sich dabei die Pedipalpen:


      Mal schauen...
      Beste Grüße
      Karsten
      Hallo Sven,
      davon gehe ich eigentlich auch aus, also dass ER relativ gefahrlos seinen Lebensabend dort verbringt. Dieses Weibchen ist aber auch sehr ruhig. Das jüngere Weibchen ist viel „fordernder“ und hat das Männchen beinahe schon fast aus dem Terrarium gedrängt... jedenfalls hatte er es sehr eilig.
      Beste Grüße
      Karsten