Blumenerde

      Hallo Leute,
      Ich höre immer wieder das sehr viele leute für ihre Schützlinge ungedüngte Blumenerde holen.
      Als ich mir selbst welche holen wollte konnte ich diese allerdings nicht finden . Als ich im Hellweg Baumarkt nach ungedüngter Erde fragte wurde ich sogar ausgelacht. Habt ihr tipps wo ich an diese erde rankomme und was da draufstehen sollte?
      Ungedüngte Erde kriegt man heut zu Tage eig. nicht mehr. Ist aber nicht so schlimm, gedüngte geht nämlich genauso.
      Problematisch wären nur Pestizide, das ist aber selten und würde wenn auch drauf stehen.
      Wenn dieser Tag doch niemals kommt, an dem der Himmel mit dir lacht
      und alles hell und strahlend macht, dann bleibt dir immer noch die Nacht!
      Carpe noctem.
      Hallo Zusammen

      Ich stand vor dem gleichen Dilemma und konnte keine ungedüngte Blumenerde finden... Da kam mir die Idee Erde für Fleischfressende Pflanzen zu verwenden, da diese einen Nährstoffarmen Boden benötigen und demzufolge die Erde ungedüngt sein muss.

      Was denkt ihr?

      Gruess
      Andreas
      Hallo zusammen,

      tja, die liebe Mutter Erde.

      Eigentlich ist es ganz einfach.

      Man kaufe Universalerde, in der CH die von der Landi, aber nicht Bio :thumbup: (Kassensturz-Sieger), oder sonst eine Andere, einfach möglichst ohne Torf.
      Man kaufe Aussaat-Erde. Egal Welche.
      Man kaufe Lehmpulver oder Lehmgranulat.

      Die "Universal-Mischung" besteht aus:

      50% Universal-Erde (egal wenn Dünger drin ist)
      25% Aussaat-Erde
      25% Lehmpulver/Lehmgranulat

      Gut durchkneten, je nach Bedarf befeuchten und fertig. (Je nach VS-Bedarf können die Komponenten frei gemischt werden :) )

      Gruss Gene

      P.S. Gute Garten- oder Wald-Erde ist auch nicht ohne und kostet nichts. ;)
      Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind.
      Charles Bukowski

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gene Blaser“ ()