Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 400.

  • Benutzer-Avatarbild

    Was ist das für eine Art?

    Micha L. Rieser - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo zusammen, ich dachte, sie geht ziemlich nahe Richtung L. klugi, da diese auch eine gräuliche Farbe hat und bräunliche längere Haare auf dem Abdomen: bsp.. Die Lasiodora-Arten, die ich kenne, haben eine struppige Erscheinung. Dieses Männchen hat das jedenfalls nicht. Das langgezogene Prosoma weist auch auf eine andere Art hin. Nhandu carapoensis kommt in der Färbung der Sache schon näher: bsp.. Die gräuliche Grundfärbung und das langgezogene Prosoma sprechen dafür. Auch das Verbreitungsgebi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Was ist das für eine Art?

    Micha L. Rieser - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo zusammen, was ist das für eine Art? Ich vermute ein Männchen einer Lasiodora-Art. Das Tier stammt Mato Grosso, Brasilien und das Bild wurde hier aufgenommen. Lasiodora_sp._Jangada.jpg Besten Dank und liebe Grüsse, Micha

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, erstens, es gibt viele Krankheiten bei diesen Tieren, die wir nicht kennen. Sie kann dehydriert sein, es kann auch irgend etwas anderes sein. Es ist nicht möglich, immer alles von unseren Tieren fernzuhalten. Somit würde ich mal irgendwelche Schuldzuweisungen (er will ja nur Zeugen loswerden, etc.) einfach mal sein lassen. Zweitens, so ein Tier wäre in der Natur längst gestoben. Es wäre wohl zur Beute irgend eines Räubers geworden, oder wäre schlicht verhungert, weil es in seinem Zustand …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hybrid-Problematik-Thread

    Micha L. Rieser - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo Toulouse, Zitat: „Systematisch gesehen gehören wir auch zur selben Art. Homo sapiens neanderthalensis und Homo sapiens sapiens “ Heute wird Homo neanderthalensis wieder von den meisten Systematikern als eigene Art angesehen. Die Frage ist auch da, welcher Systematik man nun tatsächlich folgen will. Eigentlich kann jeder seine eigene Systematik entwerfen und man hofft, dass die anderen einem in der Argumentation folgen werden. Das sieht man ja auch an den Arachnologen. Einige neue Taxa bzw.…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hybrid-Problematik-Thread

    Micha L. Rieser - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo zusammen, @Gene Blaser: Da muss man wegen der Geissblatt-Made nicht mal so weit gehen. Atypus piceus ist vermutlich auch aus einer Hybridisierung von Atypus affinis uns Atypus muralis hervorgegangen. Das sieht man an der Zahl der Spinnwarzensegmenten A. affinis hat drei und A. muralis vier Segmente. A. piceus hat zwar auch drei, aber das letzte weist eine Furche auf und es sieht so aus, als sei es zweigeteilt. A. piceus sieht offensichtlich aus wie ein Hybride, ist aber eine fertile Art. Ü…

  • Benutzer-Avatarbild

    Vortrag Vogelspinnen

    Micha L. Rieser - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo Tino, da müsste ich nun selber spekulieren. Bsp. Es gibt viele Tiere, die haben ein besseres Hörspektrum als der Mensch. Man denke ja nur mal an den Hund. Sonst funktioniert ja eine Hundepfeife nicht. Striduliert die Spinne zur Verteidigung, dann muss es ein potentieller Fressfeind hören, der in ihrem Verbreitungsgebiet vorkommt. Der Mensch ist ja auch nicht der Hauptfressfeind der Vogelspinnen. Vielleicht ist das in Kambodscha so, aber die Ausnahme bestätigt die Regel. Beste Grüsse, Micha

  • Benutzer-Avatarbild

    Vortrag Vogelspinnen

    Micha L. Rieser - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo Tino, "Aber von australischen Vogelspinnen wüsste ich jetzt nicht ob oder welche stridulieren können." Viele Spinnen und auch Insekten stridulieren in einem Frequenzbereich, der für menschliche Ohren nicht hörbar ist. Also wenn man eine Spinne im Terrarium nicht hört, dann bedeutet das nicht, dass sie auch tatsächlich still ist. LG, Micha

  • Benutzer-Avatarbild

    Ps. solche Karten sind nie korrekt, sondern zeigen aktuelles Wissen und momentane Vermutungen. Die werden mit mehr Erkenntnissen angepasst. Das ist bei den meisten anderen Arten auch so. Ein exaktes Verbreitungsgebiet kann man meistens nicht angeben, weil das häufig nicht so genau erforscht wird.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Steffen, das Gebiet ist zwar angenommen, aber es ist um den Fundort herum. Die Grenze des Gebietes haben wir von Abb. C6 herausgelesen. Wenn man dies auf die Karte legt, dann gibt es etwa dieses Gebiet. Wie bereits erwähnt: Die Erstbeschreibung ist da leider nicht sehr exakt in ihren Annahmen und sie ist momentan das einzige, was an wissenschaftl. Quellen vorhanden ist. Gruss, Micha

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Steffen, sie beruhen auf den Angaben von mapress.com/zootaxa/2009/f/zt02223p047.pdf. Figure 17, Page 35 Apendix III, Page 45 ("Distribution: Known only from a single locality, in the Brazilian Atlantic rainforest, State of Bahia (Fig. C6, green area).") Figure C6, Page 47 Gruss, Micha

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Gianni, ja, Menschen sicher. Dass das keine adulten Weibchen sind, hat man wohl nicht wissen können. Aber die Verbreitungsgebiete waren ein wenig sehr "schludrig" eingezeichnet. Das geht besser. Ich denke, wir haben das auf Wikipedia besser hingekriegt (und das aufgrund ihrer Beschreibung): Verbreitungskarte_Avicularia.jpg Maximilian Dörrbecker, cc-by-sa 2.5/us Liebe Grüsse, Micha

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Gianni Mein Weibchen ist momentan 4 cm lang und hat eine Beinspannweite von 7 cm. Und es ist bereits braun. Es ist nicht das erste Mal, das diese Erstbeschreibung fehlerhaft ist. Die Fundorte und die angegebenen Verbreitungsgebiete stimmen nämlich nicht überein. Gruss, Micha

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, ich habe da eine Frage bezüglich dem Aussehen von Avicularia sooretama. In der Erstbeschreibung sieht das adulte Weibchen ähnlich aus wie die Spiderlinge. mapress.com/zootaxa/2009/f/zt02223p047.pdf Bild B2 Seite 44. Beim Bild von Gianni ist das Weibchen aber braun: http://birdspiders.com/gallery/index.php/Tarantulas/birdspiders_0876Die Musterung auf dem Opisthosoma ist fast nicht zu sehen. Es steht zwar "premolt". Wird es bei der Geschlechtshäutung erst dann auffällig gefärbt und…

  • Benutzer-Avatarbild

    Temperatur für P. Regalis

    Micha L. Rieser - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo zusammen, noch eine Bemerkung meinerseits: Auch wenn die Aussentemperatur an den Verbreitungsorten 30°Grad beträgt, bedeutet das nicht, dass das die optimale Temperatur für das Terrarium ist. Eine Spinne kann sich in der Natur in kühlere Gebiete zurückziehen. Bodenspinnen graben sich beispielsweise ins kühlere Erdreich ein. Insofern gibt es einen klaren Unterscheid zwischen der vorherrschenden Temperatur und den klimatischen Verhältnissen, die eine Spinne vor Ort aufsucht und fürs überlebe…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Basti, die Kritik ist berechtigt. Man kann allerhöchstens diese Bilder mit einem "cf." Zusatz versehen, wie ich das nun bei den G. porteri gemacht habe. So dass man auch gleich darauf hinweist, dass das Bild möglicherweise was anderes darstellt und man sich dem durchaus bewusst ist. Was mir sehr helfen würde, ist eine Liste von Vogelspinnenarten, die im Hobby möglicherweise falsch benannt sind, möglicherweise bereits Kreuzungen sind oder sonst nicht klar bestimmbar sind. Wenn ich mit eurer…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Basti, grundsätzlich Tiere in Gefangenschaft abzubilden ist eigentlich nicht das Problem. Ich kann auch Tieraufnahmen aus einem Zoo einbinden und gebe dann trotzdem zu dieser Art keine Haltungsanleitung dazu. Solange die Art klar ist, dann kann das Tier auch in einem Gehege sein. Die Idee eines Bildes ist ja nicht die Darstellung des natürlichen Umfelds, sondern bloss des visuellen Aussehens des Tiers. Das Bild ist nur eine zusätzliche Visualisierung für den Benutzer und ersetzt den Text n…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, zweites und drittes ist dieselbe Spinne. Ich war bisher auch der Meinung, sie lassen sich nicht anhand der Farbe unterscheiden. Insofern könnte man die Bilder als Illustration einer der beiden Arten verwenden. Der Leser kann ohnehin nicht überprüfen, was stimmt. Andere Frage: Die untenstehende war eine unbekannte in der Wildnis fotografierte Poecilotheria. Sie wurde nun als Poecilotheria regalis deklariert. Der genaue Fundort ist unklar. Wie sicher ist die Artzuweisung? LG, Micha Poecilot…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, auf der Wikipedia sind beim Artikel über Grammostola rosea Bilder eingebunden. Ein unangemeldeter Benutzer hat auf die Diskussionseite folgendes gechreiben: "Bei dem Bild des Männchens und bei den letzten beiden des Weibchens sieht man G. porteri.". Auf die Frage, woran er das erkennt, kam leider keine Anwort. Deshalb die Frage hier: Kann mir jemand das verifizieren. Woran erkannt man, dass das Grammostola porteri sein sollen? Besten Dank im Voraus. Viele Grüsse, Micha Es handelt…

  • Benutzer-Avatarbild

    Oligoxystre diamantinensis

    Micha L. Rieser - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo Christopher, sämtliche Bilder sämtlicher Arten sind relevant. Grundsätzlich kann man über sämtliche Arten Artikel schreiben. Ich bin allerdings motivierter, wenn ich auch Bildmaterial habe. Ich beginne meistens zuerst mit einem Bild und recherchiere dann erst für einen Artikel. Wenn du also Bilder irgendwelcher Arten zur Verfügung stellen könntest, dann wäre das prima. Momentan fehlen mir beispielsweise Bilder von: Avicularia gamba alle, Avicularia diversipes alle, Avicularia sooretama adu…

  • Benutzer-Avatarbild

    Oligoxystre diamantinensis

    Micha L. Rieser - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo Martin, der Grund ist ein einfacher. Ich bin langjähriger Wikipedianer und dort nun auch Administrator und schreibe seit 2007 über diverse Themen. Ich arbeitete auch bis gestern im Bundesarchiv zu 40% als Wikipedian in Residence und versuchte Archivgut für die Wikipedia zu erschliessen. Ich fand bisher den Themenbereich Vogelspinnen in der Wikipedia als sehr schlecht abgedeckt und wissenschaftlich auch nicht fundiert bearbeitet. Das wollte ich nun in den nächsten Wochen (Monate) nachholen.…