Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 834.

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Gemeinde Der Leser "Yannick" schrieb in Quiz Nr. 8 vom 25. September 2007: Stromatopelma satanas ist wie S.calceatum, aber ganz schwarz mit roten Haaren neben Chelizeren. Das ist eine mythische Spinne, mit eine lustige Name. Viele in Frankreich und Belgien... denken, dass sie das "Holly Grail" von Vogelspinnen ist (aber nicht in die Schweiz, niemand kennte sie) Was sagt nun der WSC dazu? Beschrieben als Stromatopelma satanas (Berland, 1917) | m | Gabon, Congo Scodra satanas berlan, 1917: 47…

  • Benutzer-Avatarbild

    Gabriel, G. & Sherwood, D.(2018). Neubeschreibung des Männchens von Psalmopoeus pulcher Petrunkevitch, 1925 mit der Erstbeschreibung des Weibchens (Araneae: Theraphosidae) Die Arbeit: wsc.nmbe.ch/refincluded/14443 Die Gattung: wsc.nmbe.ch/genusdetail/3415 Die Art: wsc.nmbe.ch/species/37846/Psalmopoeus_pulcher Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    vogelspinnen.info/lasiodoraparahybana.php Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Kevin Andrita: „Etwa 2,5-3 cm KL, etwa ein Jahr alt.“ Hallo Kevin Zitat: Mit 2,5 bis 3 cm Körperlänge, können Jungtiere problemlos in das Endterrarium überführt werden. Caribena versicolor Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    B.hamorii (ex smithi) hängt an der Lüftung vom 2. Feb. 2018 Zitat: Das Terrarium ist 30x30x30 cm mit Doppellüftung. Temperatur: 25°, rLF messe ich nicht, weil die Geräte im Handel sehr ungenau und teuer sind, aber von der Bodenfeuchte abgeleitet halte ich die Spinne von November bis Mai bei 50% rLF und von Juni bis September bei 60% A) Bewohnt die Spinne noch das gleiche Terrarium und B) Ermittelst du immer noch mit der gleichen Methode die r. Lf., oder hast du das inzwischen korrigiert? Gruß Jo…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Kevin Andrita: „immer nur zu den Cheliceren angewinkelt hält .“ Zitat von Kevin Andrita: „Leider konnte ich die Cheliceren noch nicht richtig sehen“ Hallo Kevin Putzen: youtube.com/watch?v=eYB3xIQt01w Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    Spinnen in Grönland

    Joachim Borkenhagen - - Allgemein

    Beitrag

    Über Spinnen in Grönland, wurde bisher noch nicht allzuviel geschrieben und wenn doch, wurde das meist nur beiläufig zur Kenntnis genommen. Zumindestens von den allgegenwärtigen Mitlesern. Etwas bekannter wurden sie schon, als Masurik et al,. 2006 ihre Liste über die grönländische Spinnenfauna erstellten. Darin waren 75 Arten von denen zwei Arten - Salticus scenicus (Clerck, 1757) und Tegenaria domestica (Clerck, 1757) - wohl erwähnt jedoch nicht mitgezählt wurden, weil sie als zufällige Einfuhr…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von ManuelHbr: „Verteidigungspotential?“ Hallo Manuel Soweit schön und gut. Wenn sie sich hinter dem Kork verstecken und somit außer Sicht eventueller Mißlichkeiten ist, noch guter. Aber was ist "Verteidigungspotential?" Gegen oder für was? Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Kevin Andrita: „Warum fragst du denn?“ Es geht mir im vorliegenden Fall lediglich um den Gesamtkomplex. Zwei Anfragen im Zusammenhang mit "möglicherweise" ein und dasselbe Spinnlein. Das Ergebnis meiner Anfrage sieht jetzt so aus, daß die Antworten von Michael und Karsten seinerzeit, als in einer bestimmten Form als beantwortet angesehen werden können. Summe: Zwei verschiedene Anfragen mit zweierlei Themen, betreffen "ein" Spinnlein und wurden hinreichend beantwortet. Der Kreis ist ges…

  • Benutzer-Avatarbild

    Da wäre noch eine Kleinigkeit in der Angelegenheit Brachypelma hamorii. Deine Anfrage vom 2. Februar 2018. Ist das dieselbe B. hamorii wie oben? B.hamorii (ex. smithi) hängt in der Lüftung B. hamorii (ex. smithi) hängt an der Lüftung Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Kevin Ist doch in etwa 1:1. Alles im grünen Bereich. Wenn er kein Futter annimmt, hat er eben keinen Hunger. Aber wenn er dir zu dünn ist, biete ihm doch mal eine andere Kost. Wenn er sie annimmt, hält er das wohl für richtig. Wenn nicht, eben nicht. Und krank in irgendeiner Form, scheint er nicht zu sein. Sonst hätte er garnichts angenommen. Aber warum schreibst du in der "ihr" Form? "Ihr" ist doch weiblich, wäre mithin 0.1 Du hast aber geschrieben 1.0.0 Das ist ein Männchen Gruß Joachim …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Oliver Klinger: „nach Fotos wurde festgestellt es ist eine Lasiodora.“ Von deiner festgestellten Gattung Lasiodora, gibt es 33 Arten . Woher willst du wissen, ob dein Männchen auch artenspzifisch zu dem Weibchen paßt. Welche "Art" - Lasiodora ....? . ist dein Weibchen eigentlich? Lese dir mal im Lexikon den Haltungsbericht durch. Die Arten: wsc.nmbe.ch/specieslist/3379 Der Bericht: Lasiodora klugi

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Oliver Klinger: „Habe ein Weibchen für unser Monster gefunden. Madam ist heute angekommen und erholt sich erstmal in einer "Wellness - Box" Ich möchte sie verpaaren,“ Nach deiner Zuschrift vom 10. November 2016, ist "Monster" eine Brachypelma albopilosum. Würdest du mal darlegen, wie das mit Lasiodora zusammen geht? Brachypelma albopilosum Terrarium Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Oliver Klinger: „suche Ideen für Ihr Terra,“ Wie groß soll den das Terra sein? Bei großes Terra, gibt es wohl auch große Ideen. Ich weis hier einige Halter bei denen gelten Längen um 60cm, noch als nicht besonders groß. Meine 7 Spinnenterrarien Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Karsten: „welche Mengen an Vogelspinnen diese Gegend hervorbringt“ Ob es sich dabei um Vogelspinnen handelt, ist nicht besonders gut zu erkennen. In Kambodscha gibt es nach den derzeit gültigen Erkenntnissen, lediglich Cyriopagopus albostriatus und Cyriopagopus longipes. Letztere ist die gute alte Haplopelma longipes. Nun habe ich den Begriff "Vogelspinnen" mal etwas erweitert, und durch "Mygalomorphae" Vogelspinnenartige ersetzt. Bei mir werden - einschließlich Theraphosidae - 15 Fami…

  • Benutzer-Avatarbild

    Kambodscha 2 blog.tagesanzeiger.ch/zoom/ind…ranteln-essen-kambodscha/ Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    Christian Andre & Martin Hüsser (2018). Über Falltüren und Brücken - neue Einblicke in die wenig bekannte Ökologie und Lebensweise der Gattung Typhochlaena C. L. Koch, 1850 Die Gattung Typhochlaena, zeigt einen rein baumbewohnenden Falltur-Lebensstil. Dieser Lebensstil ist ein Novum innerhalb der Familie Theraphosidae, und wird hier ausführlich beschrieben und dokumentiert. Die Beschreibung: wsc.nmbe.ch/refincluded/14381 Die Gattung: wsc.nmbe.ch/genusdetail/3438 Die Arten: wsc.nmbe.ch/genus/343…

  • Benutzer-Avatarbild

    Terra grösse

    Joachim Borkenhagen - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo Saemi Zitat von Saemi: „ob die VS ihre Haare auch durch diese feinen Öffnungen werfen kann“ Das dürfte schwerlich gehen. Wenn sie bombardiert, fliegen die Reizhaare von ihr weg und befinden sich im freien "Innenbereich" des Terrariums. Das die nun zielgerichtet - wie ein Pfeil - durch so ein Belüftungsloch fliegen, ist unmöglich. Zitat von Saemi: „Wie sehr kann sich die Spinne gestört fühlen durch die Katzen.“ Im Prinzip überhapt nicht. Die Spinne ist drinnen und die Katzen draußen. Wenn d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Gianluca Lamberti: „Kommt das vom Alter?“ Hallo Giani Unwahrscheinlich. Eher eine Variable der Grundfarbe → Grundfärbung de.wikipedia.org/wiki/Poecilotheria_metallica Weibchen dieser Art brauchen bis zum Adultstadium etwa 2,5 bis 3 Jahre, die Männchen dagegen etwa 1,5 bis 2 Jahre. Artenteil hierselbst. arachnophilia.de/forum/haltung…lica-3-farbvarianten.html Gruß Joachim B.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hoi Michael Habe mich in dieser Angelegenheit mal ein wenig umgeschaut und im Großen und Ganzen, waren sich da die Leute hinsichtlich des zu den Spiroboliden gehörenden Centrobolus sp. mosambik bzw. Centrobolus splendidus einig. Sie sind Zersetzer von organischem Abfall wie Totholz und Blätter. Im Terrarium leben sie von Teile des Bodensubstrats, weiche Obst und Gemüsesorten, gekochte Kartoffeln, Karotten und Erbsen. Der Bedarf an Proteinen, kann durch tote Futterinsekten, Fischflockenfutter, u…