Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 27.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Karo zusätzlich sollte man noch erwähnen, dass viele Züchter (nicht alle) ihre VS-Männchen in kleineren Terras/Boxen halten als die Weibchen. Dies führt dazu, dass bei Erreichen des Adultstadiums des Männchens die Weibchen in der Regel deutlich grösser sind als die Männchen. Um einen Angriff während der Paarung entgegenzuwirken haben einige VS-Männchen Schienbeinhaken im Zuge der Adulthäutung entwickelt, mit denen sie die aufgebockten Weibchen während der Paarung auf Abstand halten. Die Tö…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ist die Autorin (Fukushima) nicht die Gleiche, die auch hinter der Umfrage vom Mittwoch (Liebe Vogelspinnen-Fans - HELP!) steht?

  • Benutzer-Avatarbild

    B. hamorii,/smithi

    Chris0910 - - Systemaktik / Taxonomie

    Beitrag

    Hi das erklärt sich seit der letzten Revision wie folgt: alter Name: Brachypelma smithi neuer Name: Brachypelma hamorii alter Name: Brachypelma anitha neuer Name: Brachypelma smithi Wenn ich das damals richtig mitbekommen habe war das Typusmaterial von Brachypelma smithi damals eigentlich eine Brachypelma anitha. Da sich diese beiden Spinnen nur maginal unterscheiden ist eine Differentierung dieser beiden Gattungen durch den Laien nur sehr schwer möglich.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen bezügl. der Dauer zur Geschlechtsreife kann man das sowieso gar nicht so pauschalisieren (aus sicht eines Terraristikers). Die Dauer bis zur Geschlechtsreife kann bei weibl. und männl. Spinnen durchaus variieren. Meine Erfahrung zeigt da schon, das Männchen bei gleicher Haltung wie Weibchen durchaus schneller geschlechtsreif sind ( = ihre Reifehäutung vollziehen). Zusätzlich kann ich als Halter die Zeitpunkt der späteren Reifehäutung ja auch vorziehen (durch hohes Futterangebot, w…

  • Benutzer-Avatarbild

    Abgabeliste div. Vogelspinnen

    Chris0910 - - Börse Tiere

    Beitrag

    Hallo zusammen habe folgende Tiere zur Abgabe: 0.1 Megaphobema velvetosoma (KL 6cm) 0.1 Pamphobeteus sp. antinous iquitos (7.-8.FH; KL 4,5 cm) 1.0 Pamphobeteus sp. mascara (KL 5cm; NZ 08/2017) 2.0 Theraphosa blondi (Frz. Guayana; NZ 08/2018; KL 5 cm) Standort ist Lörrach/De. Bei Interesse PN. Viele Grüsse Chris

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Chris0910 - - Allgemein

    Beitrag

    Hi Omothymus violaceopes würde auch noch gehen Grüsse Chris

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Basti ich lasse die Eier 1x am Tag in der Box ein wenig hin- und her-rollen. Klappt ganz gut. Sehe ich ein faules Ei, an dem sich keine Prälarve festgebissen hat, dann entnehme ich es sofort. Viele Grüsse Chris

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Basti der Kokon ist jetzt schon entnommen, geöffnet und die Eier entnommen. Mal schauen, was es gibt. Hier noch die Bilder: vogelspinnenforum.ch/index.php…8e3e7bf2012414a10081e0651 vogelspinnenforum.ch/index.php…8e3e7bf2012414a10081e0651 Viele Grüsse Chris

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Basti okay - den Inkubator habe ich nach einer Internetrecherche selbst gebaut: Es ist eine transparente Plastikdose mit Deckel (Grundfrom quadratisch). In den Deckel habe ich zwei Belüftungen eingebaut, welche mit Fliegengaze abgedeckt sind. Den Behälter habe ich zu einem drittel mit Vermiculite gefüllt, auf das ich eine Heimchendose stellen werde, bei der ich den Deckel rundherum ausgeschnitten habe und ebenfalls durch Fliegengaze ersetzt. Den Boden der Heimchendose habe ich dann mit Küc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi ich habe ein paar Fragen bezüglich des Anfeuchtens von Vermiculite, welches ich für die Zeitigung eines Kokons benötige: - wie ist da das Vermiculite-/Wasser-Verhältnis? Ich habe jetzt in zwei verschiedenen Artikeln unterschiedliche Angaben gelesen: im einen wird ein Volumen-Verhältnis Vermiculite/Wasser von 1:2 angegeben, was ich ein wenig viel Wasser finde bzw. für mich schwer zu glauben, dass das Vermiculite so viel Wasser aufnimmt. In dem anderen wird beschrieben, dass man da einfach in e…

  • Benutzer-Avatarbild

    Eierkartons mit Pestiziden?

    Chris0910 - - Allgemein

    Beitrag

    Ist jetzt leider über drei Ecken: Ein Bekannter von mir hat einen Bekannten ( ), der seine Eierpappen für seine Schaben auch immer von einem Restaurant (Name des Restaurants inkl. Standort ist mir nicht bekannt - soll aber was chinesisches im deutsch-schweizer Grenzgebiet sein) geholt hat. Kurz darauf gingen einige seiner Vogelspinnen, die er mit Schaben gefüttert hatte, ein. Bei den Schaben hatte er wohl nicht merklich mehr Ausfälle, aber allem Anschein nach sind Schaben ein wenig robuster als …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Bast danke für die Antwort. Das Heft habe ich bereits und auch gelesen (Teile meiner Fragestellung habe ich daraus bezogen). Dort werden, wenn ich mich recht erinnere, aber nur die Unterscheidungsmerkmale aufgeführt. In meinem Fall möchte ich ja wissen, wann sich die Bürste am Femur IV bildet. Aber ich lese mir den Artikel noch einmal durch, vielleicht hab ich es ja überlesen . Viele Grüsse Chris

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallöchen ich wollte mal nachfragen, ab wann man bei X. immanis bestimmen kann, ob es sich um eine long- oder short hair-variante handelt (= Bürste am Femur IV)? Ab welcher Fresshaut bildet sich die Bürste aus? Mir ist bekannt, dass ich das auch u.U. anhand der Scopula des Metatarsus bestimmen könnte (obwohl um ehrlich zu sein, habe ich da nur etwas gelesen, wie man da unterscheiden kann zwischen Xenesthis megascopula, intermedia, sp. white usw., jedoch nicht zwischen long- und short-hair - bin …

  • Benutzer-Avatarbild

    Bei C. versicolor hast du auch noch die Möglichkeit das Tier von unten mit einer Taschenlampe anzuleuchten. Wenn zwischen dem unteren Buchlungenpaar ein Punkt reflektiert, dann ist es wahrscheinlich ein Männchen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi - die Haut ist leider zu zerissen - da siehste nix bzw. kannst du nichts mehr bestimmen. Das zweite Foto ware aber von der Bldschärfe her in Ordnung (= damit hätte man bei einer intakten Haut schon eher eine Aussage treffen können). Viele Grüsse

  • Benutzer-Avatarbild

    Auswahl der Spinnen

    Chris0910 - - Allgemein

    Beitrag

    Bei M. balfouri kann ich dir nur den Rat geben, wenn du sie in der 1.FH (= sehr jung) anschaffst, dass sie Einzelhaltung nur sehr schwer bis gar nicht in einem so frühen Lebensstadium vertragen -> d.h. must du dir da direkt mehrere anschaffen, die du aber alle in einem Terrarium halten kannst (gibt zwar dann hin und wieder Ausfälle = von Mitbewohner gefressen, kommt aber nicht so häufig vor).

  • Benutzer-Avatarbild

    Vogelspinnen während RS

    Chris0910 - - Allgemein

    Beitrag

    Sali - also zumindest bei C. cyaneopubescens, und C. versicolor sollte es eigentlich auch ohne Luftbefeuchter klappen und es wäre ausreichend, wenn deine Freundin am Mittwoch und du am Wochenende gut sprühst. Bei X spec. blue kenne ich mich nicht aus. Viele Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Fliegenproblem in Poecilotheria Becken

    Chris0910 - - Allgemein

    Beitrag

    Zitat von Markus: „Trauermücken legen Eier in zu nasse Erde,evtl nicht zu nass halten. Nematoden helfen gehe die Larven,bei den Trauermücken selber verwendet man normalerweise Gelbtafeln.Da die Trauermücken sonst wieder neue Eier legen. Lg“ Tut mir Leid das noch zusätzlich erwähnen zu müssen, aber den gleichen Tipp hat mal jemand in einem anderen Forum gegeben - leider hatte das der Fragesteller nicht 100%ig verstanden und die Gelbtafel IN das Terrarium gelegt . Also noch zur Ergänzung - wenn du…

  • Benutzer-Avatarbild

    Haiti Riesenvogelspinne?

    Chris0910 - - Allgemein

    Beitrag

    Sieht auf dem Bild ein wenig so aus, als wären da Kieselsteine als Substrat im Terra - das ware dann etwas unpassend...

  • Benutzer-Avatarbild

    71. Stammtisch

    Chris0910 - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo Basti hab`s gelesen. Schade, dann vielleicht ein anderes mal. Habt ein schönes Wochenende Chris