Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 915.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi zusammen Von meinen Tieren hat sich zum Glück noch keine bei einem Sturz innerhalb des Terrariums verletzt. Die Möglichkeit würde aber durchaus bestehen, somit versuche ich grösstenteils auf scharfkantige Objekte im Terrarium zu verzichten. Solange die Haltungsparameter eingehalten werden, fühlt sich eine Vogelspinne selten Veranlasst in den höhen des Terrariums rumzuturnen, speziell Bodenbewohner tun dies nur wenn Ihnen etwas nicht passt, Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Mein Vorsch…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Karo Im Zusammenhang mit angebotenen Futtertieren ist mir dies noch nicht aufgefallen, jedoch bei einer tieferen Tonlage und Sprecheinlagen vor dem Terrarium - da hab ich zwei drei adulte Weibchen die immer mal wieder auf meine Stimme mit einem trommeln bzw. vibrieren wie bei einem Paarungsverhalten bei einem adulten Männchen im Terrarium des Tieres. Die Trommelsignale bzw. das bekannte Paarungsvheralten sind somit ganz klar nicht abhängig von einem passender Partnerspinne im Terrarium - oftm…

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Martin Hüsser - - Allgemein

    Beitrag

    Hi Das dürfte eine Cupiennius salei sein. Eventuell fotografiert bei Herr & Frau Nentwig? Grüsse Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Martin Hüsser - - Allgemein

    Beitrag

    Ist nicht meine gesuchte Art, passt aber bis auf ein Detail auf meine Beschreibung zu. Mir ist nicht bekannt, dass sich die Art im Hobby unter einem speziellen Namen etabliert hat vor der Erstbeschreibung, trotzdem - gute Detektivarbeit! Sogar der Artname, welche auf die optische Erscheinung anspielen soll, passt bei diesem Beispiel sowie eine mögliche Schwesterart vom Festland Mittelamerikas, beispielsweise aus Honduras. Meine gesuchte Art wäre Neoholothele fasciaaurinigra aus Kolumbien gewesen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Nicole & Marc Herzlich Willkommen und viel Spass hier im Forum Bei Fragen, einfach fragen cheers, Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Martin Hüsser - - Allgemein

    Beitrag

    Nicht ganz, Ephebopus gehört momentan nicht mehr dazu Eine andere Unterfamilie halt Tipp: Meine optische Erscheinung war vor der Erstbeschreibung lange Zeit mein Begleitname zur Gattung (sp. "") und wird auch heute noch gerne verwendet, trotz meines ausgeklügelten Artnamens welche die Optik durchaus passend beschreibt. Grüsse Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Martin Hüsser - - Allgemein

    Beitrag

    Es handelt sich bei der gesuchten Art nicht um eine Aviculariinae Grüsse Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Martin Hüsser - - Allgemein

    Beitrag

    Aber die lebt ja nicht auf einer Insel... oder steh ich auf dem Schlauch? Grüsse, Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Martin Hüsser - - Allgemein

    Beitrag

    Hi Joachim Leider falsch. Was wäre denn die "Schwesterart von der Insel" bei Y. diversipes? Die Aussage darfst man wörtlich nehmen, ist keine versteckte Botschaft oder ein weiteres Rätsel Grüsse Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Martin Hüsser - - Allgemein

    Beitrag

    Hi Joachim Das Jahr der Erstbeschreibung ist zu eindeutig - ich kann dir aber sagen das es ein deutscher Arachnologe war, welcher die gesuchte Art beschrieben hat. Grüsse Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Martin Hüsser - - Allgemein

    Beitrag

    Hi Basti Hab meinen Text "etwas" editiert, hoffe es ist nun klarer Sonst bau ich noch Hinweise ein. cheers, Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Martin Hüsser - - Allgemein

    Beitrag

    Hi zusammen Ich war vor der Erstbeschreibung im Hobby unterwegs, wurde nie als Wildfang Tier im Handel angeboten, sondern ausschliesslich als Nachzucht. Meine Schwesterart von der Insel ist jedoch deutlich anspruchsloser in der Zucht, weswegen ich leider nur sehr selten anzutreffen bin. Wer bin ich? Edit: Textverständnis und Satzbau Gruss Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Martin Hüsser - - Allgemein

    Beitrag

    He halt Stop! Einspruch! Diese Aussage liess mich die Art kategorisch ausschliessen. "Im Hobby gibts wieder je nach Meinung beide Arten (beschrieben und nicht beschrieben)." Beschrieben und nicht beschrieben. In wiefern ist die Art denn wissenschaftlich beschrieben und bekannt unter dem Namen im Hobby? Grüsse Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Martin Hüsser - - Allgemein

    Beitrag

    Ich hoffe nicht, denn diese Art ist ja nicht als eine beschriebene Art bekannt? cheers Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Quizrunde ;)

    Martin Hüsser - - Allgemein

    Beitrag

    Hi Basti Ich tippe mal auf Hapalopus triseriatus bzw. Hapalopus formosus bzw. die sp. "klein" und sp. "gross" der Gattung, wobei das mit dem Wohnort "Löcher an Strassenböschung" nicht ganz passt... hmmm. Gruss Martin @Joachim Borkenhagen Weder Euathlus noch Phrixotrichus konnte ich je in Löchern an Strassenböschungen entdecken, sondern meist in Gespinsten entweder lose am Wegerand oder unter Steinen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Gabriel Danke für deinen Kommentar und die netten Worte! Zitat von Gebe: „Selbstredend sollte dies keine Anleitung für Leute, die in freier Wildbahn unkontrolliert Vogelspinnen fangen und mitnehmen wollen, sein.“ Du hast dir die Frage gerade selbst beantwortet, weshalb es keine Videos von mir zu dem Thema gibt. Meiner Meinung nach reicht es schon jetzt, dass genug Leute aus Ihrem Urlaub Spinnen und andere Tiere als "mitbringsel" mitnehmen - dies jetzt noch für alle Welt schön mit einem Video …

  • Benutzer-Avatarbild

    Quo vadis Pseudhapalopus?

    Martin Hüsser - - Allgemein

    Beitrag

    Schön geschrieben Joachim, die Gattung Pseudhapalopus ist somit effektiv Geschichte Ohne genaue Fundortangaben zu Pseudhapalopus aculeatus kann kein Material gesammelt werden, welcher als Neotyp der Art zugeordnet werden könnte. Die Art und auch Gattung würde dann wieder aktiv. Da dies jedoch aktuell auszuschliessen ist, werden wir den Namen Pseudhapalaopus so schnell nicht mehr hören... sehr schade, er klang soviel besser als die neuen Gattungen. Beste Grüsse Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Hoi Nando Die Arten sind nach wie vor unter CITES geführt, WA II. Es gibt für solche Geschehnisse extra Vorkehrungen, damit die Arten weiterhin geschützt bleiben auch wenn der Name ändert. Gruss Martin

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi zusammen In Kurzfassung wurden alle Arten, die nicht den "klassischen" Brachypelma Arten angehören in eine neue Gattung transferiert. Die Gattung wurde Tliltocatl benannt, eine Kombination aus dem Wort "Tlil" für "Schwarz" und "Tocatl" für "Spinne" in der Sprache der Nahuatl, einer indigenen Sprache Mexikos. Untenstehend seht ihr, bei welchen Arten ihr den Gattungsnamen ändern müsst. Weitere Änderungen die aus dieser Arbeit hervorgehen sind für das Hobby nicht relevant. - T. albopilosum comb.…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi zusammen Eine neue Arbeit macht die Runde. - Gabriel, R. & Sherwood, D. (2019c). The revised taxonomic placement of some arboreal Ornithoctoninae Pocock, 1895 with description of a new species of Omothymus Thorell, 1891 (Araneae: Theraphosidae). Arachnology 18(2): 137-147. doi:10.13156/arac.2018.18.2.137 Änderungen für uns Hobbyhalter wie folgt - Phormingochilus carpenteri heisst neu Lampropelma carpenteri - Lampropelma violaceopes heisst neu Omothymus violaceopes Weitere Neuigkeiten die uns …